Fanreaktionen im Stadion

Das Forum rund um unsere Szene

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
NoBlackHat
Beiträge: 605
Registriert: 23.05.2018, 22:48

Re: Fanreaktionen im Stadion

Beitrag von NoBlackHat » 27.07.2020, 16:54

BVB- und Schalke-Fans in Zuschauerfrage einig

BVB- und Schalke-Fans auf einer Wellenlänge, das gibt es selten. Doch das hat einen Grund: Einige Fan-Organisationen sind mit der beabsichtigten teilweisen Öffnung der Stadien für Zuschauer unzufrieden. Sie fordern den Zugang für alle oder niemanden...

https://www.weltfussball.de/news/_n4115 ... age-einig/

Was für eine schwachsinnige Forderung. Ist Corona bei denen noch nicht angekommen? Bin mal gespannt, wann die Hertha Fanszene sich dazu gesellt :roll:

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 4305
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Fanreaktionen im Stadion

Beitrag von Herthafuxx » 27.07.2020, 20:15

NoBlackHat hat geschrieben:
27.07.2020, 16:54
BVB- und Schalke-Fans in Zuschauerfrage einig

BVB- und Schalke-Fans auf einer Wellenlänge, das gibt es selten. Doch das hat einen Grund: Einige Fan-Organisationen sind mit der beabsichtigten teilweisen Öffnung der Stadien für Zuschauer unzufrieden. Sie fordern den Zugang für alle oder niemanden...

https://www.weltfussball.de/news/_n4115 ... age-einig/

Was für eine schwachsinnige Forderung. Ist Corona bei denen noch nicht angekommen? Bin mal gespannt, wann die Hertha Fanszene sich dazu gesellt :roll:
Zum Glück haben die auch nichts zu entscheiden.
Und auch die "Unser Fußball"-Truppe ist mit 13.000 Mitgliedern der berühmte Vogelschiss im Verhältnis zu allen Fußballfans.

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 3890
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Fanreaktionen im Stadion

Beitrag von Daher » 04.08.2020, 10:20

Nun gibt es auch eine Stellungnahme von unseren Ultras.

https://www.foerderkreis-ostkurve.de
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
NoBlackHat
Beiträge: 605
Registriert: 23.05.2018, 22:48

Re: Fanreaktionen im Stadion

Beitrag von NoBlackHat » 04.08.2020, 11:42

Am Anfang des Textes dachte ich noch "wenigstens haben sie die mit Corona verbundenen Probleme verstanden", aber dann gleitet der Text wieder in die ganze Weinerlichkeit der unverstandenen Fangruppierung ab. Wenn sie die notwendigen Maßnahmen nicht mittragen wollen/können, dann können sie gern zuhause bleiben. Es wird noch andere Fans geben.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 4305
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Fanreaktionen im Stadion

Beitrag von Herthafuxx » 04.08.2020, 14:42

Also man kritisiert, dass Fanszenen als "verantwortungslos stigmatisiert" werden, aber selbst unterstellt man der DFL, dass nicht (ich nenne es mal) fangerecht mit den aktuellen Einschränkungen umgehen kann. Wer mal im Zug zu einem Auswärtsspiel gefahren ist, braucht da übrigens nicht viel stigmatisieren. Dass da irgendwelche Abstandsregeln eingehalten werden oder die Busse der Ultras alle mit Masken sitzen, glaubt doch wohl auch niemand. Seit wann interessiert man sich dort für Regeln?
Dann bleiben eben diejenigen, denen der Verein ja alles bedeutet und die soviel Freizeit dafür opfern zuhause.
Wo haben denn Ultras "schnell und selbstlos soziale Verantwortung für die Gesellschaft" übernommen? :gruebel:

Conse
Beiträge: 326
Registriert: 23.05.2018, 23:08

Re: Fanreaktionen im Stadion

Beitrag von Conse » 06.08.2020, 15:43

Ist doch gut. Wenn sie sich an die Leberwurst Ansage auch halten, gibts schon mal ein paar Karten mehr für den Rest...

Benutzeravatar
AnKu54
Beiträge: 2017
Registriert: 25.05.2018, 22:40
Wohnort: Oberfranken

Re: Fanreaktionen im Stadion

Beitrag von AnKu54 » 06.08.2020, 19:25

Daher hat geschrieben:
04.08.2020, 10:20
Nun gibt es auch eine Stellungnahme von unseren Ultras.

https://www.foerderkreis-ostkurve.de
Na da haben sie Angst, dass dann einige Pyros entdeckt werden.
Auch ich hatte am Anfang des Textes die Hoffnung, dass sie etwas verstanden haben.
Dann haben sie sich mal wieder zur "Heulfresse" entwickelt.
Kennt man ja.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
..… im Übrigen bin ich der Meinung, dass Preetz entlassen werden muss. Frei nach Marcus Porcius Cato, Römer

Zauberdrachin
Beiträge: 3254
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Fanreaktionen im Stadion

Beitrag von Zauberdrachin » 08.08.2020, 00:15

Es ist etwas schade, dass deren zugegeben etwas undifferenzierte Betrachtungsweise mit einer anderen Art von Undifferenziertheit "beantwortet" wird.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 4305
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Fanreaktionen im Stadion

Beitrag von Herthafuxx » 08.08.2020, 09:53

Zauberdrachin hat geschrieben:
08.08.2020, 00:15
Es ist etwas schade, dass deren zugegeben etwas undifferenzierte Betrachtungsweise mit einer anderen Art von Undifferenziertheit "beantwortet" wird.
Wo ist es dir hier zu undifferenziert?

Link42
Beiträge: 485
Registriert: 24.05.2018, 23:13

Re: Fanreaktionen im Stadion

Beitrag von Link42 » 09.08.2020, 19:54

Also grundsätzlich kann ich das Statement respektieren und verstehen.
Es wurde aber meiner Meinung nach schon hier zu recht das ein oder andere in Frage gestellt.

Man kann sagen, dass auf Grund jahrelanger Erfahrungswerte und der Zusammenstellung der Szene, davon auszugehen ist, dass sich Auswärtsfahrer nicht an Abstands und Hygieneregeln halten werden.

Das hat für mich wenig mit Stigmatisierung zu tun...wem wollen die was vor machen? Es ist einfach so und wäre jetzt nicht anders. Daraus irgendeine Form der Benachteiligung oder Diskriminierung machen zu wollen haut in dem Fall einfach nicht hin.
Ich verstehe, dass sich die Ultras, die ja ebenfalls ihre Erfahrungswerte mit den verantwortlichen Personen haben, wie ein angeschlossener Tiger benehmen und zwischen Flucht und voller Attacke nicht mehr allzu viele alternative Handlungsmöglichkeiten sehen.... es haut nur wie gesagt in dem Fall nicht hin.

Dass sie diese "Heulfressen/irrationale Attacke"-Haltung annehmen hat ja seine Gründe. Auch sie wurden schon zu oft verarscht und fühlen sich bedroht (Abschaffung der Kollektivstrafen, Übertragung ruinöser Geldstrafen durch den DFB auf Privatpersonen, Überwachung etc).

Deshalb kann ich natürlich die Skepsis verstehen, die genannt wird, wenn es um die Dauer der Maßnahmen geht.
Natürlich sind sie paranoid und denken, die corona Krise wird als willkommener Anlass genutzt, die fankultur so wie sie sie verstehen dauerhaft einzuschränken, zu ersticken.
Aber ich glaube, dass sie auch in diesem Punkt falsch liegen. Die DFL hat klar gesagt, dass die geplanten Maßnahmen (kein alk, keine steher, keine Auswärtsfahrer, personalisierte Tickets) an diese Krise gebunden sind und nur vorübergehend seien.
Klar, kann man befürchten, dass sie lügen. Ich kann mir das aber kaum vorstellen.

Was in dem Statement wieder nicht zur Geltung kommt ist, dass es höhere Dinge gibt als die eigenen Interessen. Es geht hier um Verantwortung für die ganze Gesellschaft, für alle Menschen und auch alle Geschäfte, die eine zweite Welle nicht überleben würden.
Hier hätten sie sei eigenen Interessen einfach mal zurückstellen können und sich klar dazu bekennen sollen, gesamtgesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, in dem sie die Maßnahmen vorübergehend mittragen oder zumindest nicht "vehement ablehnen".

Ich mag die Ultrakultur, auch wenn sie Assi und dämlich ist. Ich mag das Gehabe, das gepöbel. Ich mag eine Kurve die visuell und akustisch ein geiles Bild abgibt. Ich mag Pyros und Rauch. Dämlich? Irrational? Klar, aber das ist so vieles auf der Welt und gehört zum Menschen dazu.
Solange der eigene Lifestyle anderen Menschen nicht in einem unzumutbaren Maße (das ist dann natürlich Definitionssache) aufgezwungen wird, kann ich alles mögliche respektieren.

Ich fand es bspw. immer schon lächerlich, wenn sich Leute irgendwelche Lederkutten anziehen, auf'n Motorrad steigen und sagen "Guck ma, jetzt bin ichn harter Rocker". Habe ich nie verstanden. Wenn ihr organisierte Kriminalität machen wollt, macht das, aber was sollen die lächerlichen Klamotten und was ist so toll am Motorrad fahren? Einfach nur laut und gefährlich.

Ich will damit nur sagen..
Auch wenn ich überhaupt keinen Zugang zu einer Kultur habe, sie teilweise sogar als dumm oder primitiv empfinde, kann ich aber dennoch respektieren, dass sie vielen Menschen aus irgendwelchen Gründen wichtig ist und ich sie in unserer Gesellschaft zumindest ein Stück weit tolerieren (=ertragen) muss.

Nettelbeck
Beiträge: 356
Registriert: 23.11.2018, 21:42

Re: Fanreaktionen im Stadion

Beitrag von Nettelbeck » 10.08.2020, 22:11

lächerlich, diese sog. ultras, einfach lächerlich! die stellen sich hin und sagen bzw. schreiben: wenn nicht nach unseren regeln gespielt wird, dann spielen wir nicht mit. okaaay, dann sollen sie draußen bleiben, das ist mir sogar ganz recht so, ich brauch die typen nicht. die überschätzen sich bzw. ihre stellung im fussball und in der gesellschaft. sicher gab es z.b. schon vorher bestrebungen eine personalisierte kartenvergabe zu umgehen oder besser gesagt zu verhindern. aber "seit corona" ist alles eben etwas anders - wenn jeder biergartenbesitzer zettel zum ausfüllen von gästen mit deren persönlichen daten ausgeben und einfordern muss, dann ist das nicht so, weil die gastwirte oder deren vereinigung das wollen, sondern von der politik bzw. regierung so gefordert. warum sollten da fussballfans bzw. ultras schon wieder eine extrabratwurst bekommen? wie gesagt, von mir aus können sie wegbleiben und weiter herumheulen so lange sie draußen bleiben.

Blauweiss
Beiträge: 36
Registriert: 04.11.2019, 16:41

Re: Fanreaktionen im Stadion

Beitrag von Blauweiss » 11.08.2020, 12:38

Ich verstehe das Problem nicht. Sie sagen doch nur das sie da nicht mitmachen weil sie da keine Lust drauf haben und was für Bedenken sie haben, was ist denn daran so schlimm? Es wird doch nicht nen Boykott ausgerufen oder irgendwas, sie teilen nur ihre Meinung mit. Wenn sie euch nicht interessiert dann lest es doch einfach nicht.
Manche Leute hier sind kein Stück besser als die ultras nur halt mit einer anderen Meinung. :roll:

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 4305
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Fanreaktionen im Stadion

Beitrag von Herthafuxx » 11.08.2020, 14:35

Blauweiss hat geschrieben:
11.08.2020, 12:38
Ich verstehe das Problem nicht. Sie sagen doch nur das sie da nicht mitmachen weil sie da keine Lust drauf haben und was für Bedenken sie haben, was ist denn daran so schlimm? Es wird doch nicht nen Boykott ausgerufen oder irgendwas, sie teilen nur ihre Meinung mit. Wenn sie euch nicht interessiert dann lest es doch einfach nicht.
Manche Leute hier sind kein Stück besser als die ultras nur halt mit einer anderen Meinung. :roll:
Wenn die Ultras ihre Meinung kundtun, kann man das hier doch auch. Keine Ahnung, worin du sonst den Sinn eines Fan-Forums siehst.
Und wie kommst du darauf, dass die Meinung der Ultras zu Geisterspielen oder weniger Zuschauern hier niemanden interessiert?
Merkwürdiger Beitrag. :gruebel:

Antworten