R.I.P

Alles außer Fußball

Moderator: Herthort

Bad Man
Beiträge: 58
Registriert: 23.05.2018, 15:56

R.I.P

Beitrag von Bad Man » 23.05.2018, 19:05

Letzte Meldung aus dem Hertha-Inside Forum:

Der Radiomoderator Jürgen Jürgens ist verstorben.

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 505
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Re: R.I.P

Beitrag von Micky » 23.05.2018, 20:57

Jetzt wenigstens ein passender Thread-Titel!

Benutzeravatar
Someone
Beiträge: 203
Registriert: 23.05.2018, 22:54

Re: R.I.P

Beitrag von Someone » 23.05.2018, 23:48

Bad Man hat geschrieben:
23.05.2018, 19:05
Letzte Meldung aus dem Hertha-Inside Forum:

Der Radiomoderator Jürgen Jürgens ist verstorben.
"Hey Music", jeden Mittwoch auf SFB 2 (?) von 20:00 bis 21:00 Uhr. Die berlinweit einzige Sendung, in der die Titel ausgespielt wurden, so dass man die Songs vernünftig ohne Raufgequassel auf BASF-Chrome-II-Kassette aufnehmen konnte (anfangs noch mit Mikrophon am Lautsprecher).
Die Einschläge kommen näher und näher....
Ruhe in Frieden, Jürgen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1113
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: R.I.P

Beitrag von Jenner » 24.05.2018, 00:04

Sicher, dass Hey Music nicht donnerstags lief? SFB 2 ist in jedem Fall richtig. Ich habe seinerzeit immer schön mit dem Tonband mitgeschnitten.
Jürgen Jürgens war eine coole Socke.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Someone
Beiträge: 203
Registriert: 23.05.2018, 22:54

Re: R.I.P

Beitrag von Someone » 24.05.2018, 00:16

Jenner hat geschrieben:
24.05.2018, 00:04
Sicher, dass Hey Music nicht donnerstags lief?
Würde ich jetzt nicht meine Hand für ins Feuer legen, aber Mittwoch oder Donnerstag war's in jedem Fall.
Schau-in-den-Regenbogen-Lord-Knud (Schlager der Woche) im RIAS nervte mit seinem Raufgequatsche. Dass der den Jürgen überlebt, hätte ich nicht gedacht.

AnKu54
Beiträge: 245
Registriert: 25.05.2018, 22:40
Wohnort: Oberfranken

Re: R.I.P

Beitrag von AnKu54 » 29.05.2018, 21:30

Jenner hat geschrieben:
24.05.2018, 00:04
Sicher, dass Hey Music nicht donnerstags lief? SFB 2 ist in jedem Fall richtig. Ich habe seinerzeit immer schön mit dem Tonband mitgeschnitten.
Jürgen Jürgens war eine coole Socke.
Stimmt ich habe da auch immer aufgenommen, was ging.
Aber Schlager der Woche war doch auch meistens ohne gequatsche. Soweit ich mich erinnere.
Wie alt ist er eigentlich geworden ?
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 1892
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: R.I.P

Beitrag von Ray » 29.05.2018, 21:34

Die "Hey Music" war im Laufe der Jahrzehnte auf unterschiedlichen Sendern zu unterschiedlichen Zeiten und unterschiedlicher Länge.
Ich begann etwa 1989 zu hören (knapp vor der 1000. Sendung, in weiter Zeit davor war es Donnerstag), da war das Sonntag auf SFB2, dann ein gutes Jahr auf Radio 4U, dann Montag auf 88Acht etc .

JJ wurde nur 65 Jahre alt.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

herthamichi
Beiträge: 303
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: R.I.P

Beitrag von herthamichi » 29.05.2018, 23:28

Someone hat geschrieben:
24.05.2018, 00:16
Jenner hat geschrieben:
24.05.2018, 00:04
Sicher, dass Hey Music nicht donnerstags lief?
Würde ich jetzt nicht meine Hand für ins Feuer legen, aber Mittwoch oder Donnerstag war's in jedem Fall.
Schau-in-den-Regenbogen-Lord-Knud (Schlager der Woche) im RIAS nervte mit seinem Raufgequatsche. Dass der den Jürgen überlebt, hätte ich nicht gedacht.
Wenn ich so was lese, fallen mir über ein paar Umwege auch noch Storys dazu ein. Ich ging quasi als Kind mit ein paar Fahrrädern und anderen
Jungs bei Grün über einen Zebrastreifen. Plötzlich rauschte ein Porsche um die Ecke und mußte wegen uns scharf bremsen. Der Fahrer stieg
wutentbrannt aus und stieß unsere Fahrräder um oder warf sie leicht durch die Gegend. Das Kennzeichen des Wagens hatte ich mir wohl
gemerkt und gab es an meinen Vater weiter. Wie sich heraus stellte, handelte es sich um den deutschen Rundfunksprecher, Schauspieler,
Synchronsprecher und Synchronregisseur Heinz Petruo.

Mein Vater und er vereinbarten, dass nun als Entschädigung ich zum RIAS eingeladen werde. Da entschuldigte er sich für seine Kurzschluss-
Reaktion, gab mir in der Kantine Kakao und andere Leckereien aus. Ich glaube er holte mich sogar mit seinem Porsche persönlich von
zuhause ab und fuhr mit mir in ein Synchron - Studio. Das war ganz interssant zu sehen wie so was gemacht wird. Ich glaube, da wurde gerade
eine "Bonanza" - Folge synchronisiert.

Und dann kutschierte er mich anschließend in diese Schlager der Woche mit Lord Knud. Lord Knud saß in einem Rollstuhl und ich saß
ihm während der Sendung direkt gegenüber. Der hat tatsächlich permanent in die Titel irgendwas rein gequatscht. Und wenn dann die Musik lief,
fragte er mich, welche Musik ich denn so mag. Ich hatte dann schon eine Höllenangst, dass der den nächsten Reinquatsch - Termin dazu nutzt, mich live in die Sendung zu schalten. Aber so viel Respekt vor einem Kind hatte er ja dann doch und machte das zum Glück nicht.

Benutzeravatar
Berlin NO 18
Beiträge: 312
Registriert: 23.05.2018, 17:10

Re: R.I.P

Beitrag von Berlin NO 18 » 30.05.2018, 00:58

Heinz Petruo war die deutsche Stimme von Darth Vader in den ersten drei Star Wars Filmen.

Ich stelle mir gerade vor wie der mit Kindern geredet hat. :D
"Regieren ist die Kunst, Probleme zu schaffen, mit deren Lösung man das Volk in Atem hält." - Ezra Pound

herthamichi
Beiträge: 303
Registriert: 25.05.2018, 20:23

Re: R.I.P

Beitrag von herthamichi » 30.05.2018, 03:03

Berlin NO 18 hat geschrieben:
30.05.2018, 00:58
Heinz Petruo war die deutsche Stimme von Darth Vader in den ersten drei Star Wars Filmen.

Ich stelle mir gerade vor wie der mit Kindern geredet hat. :D
Tja und dieser komische Heinz Petruo, der hatte mir so gar gesagt, wenn ich jemals im Leben Hilfe brauchen würde,
dann solle ich mich an ihn wenden. Im Laufe meines Heranwachsens hatte ich diesen Gedanken vergessen. Ob das
richtig war, weiß ich bis heute nicht.

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 544
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: R.I.P

Beitrag von bayerschmidt » 30.05.2018, 11:44

Ray hat geschrieben:
29.05.2018, 21:34
Die "Hey Music" war im Laufe der Jahrzehnte auf unterschiedlichen Sendern zu unterschiedlichen Zeiten und unterschiedlicher Länge.
Ich begann etwa 1989 zu hören (knapp vor der 1000. Sendung, in weiter Zeit davor war es Donnerstag), da war das Sonntag auf SFB2, dann ein gutes Jahr auf Radio 4U, dann Montag auf 88Acht etc ...
Hatte durch die wechselnden Sendeplätze auch unterschiedliche Schwerpunkte. In den 80er Jahren tatsächlich noch aktueller Pop-Querschnitt (mit den damals üblichen recht starken deutschen Einflüssen von NDW über HRK zu Münchner Freiheit), dann auf Radio 4U etwas Indie-lastiger, schließlich dann stark Richtung Schlager/Oldies. Grundsätzlich habe ich hauptsächlich RIAS (und ein bißchen BFBS) gehört, aber Hey Music bis Anfang der 90er auch oft, danach hörte mein starkes Radiohören eh auf.

Aufgenommen habe ich in den 80ern natürlich auch. Im Nachhinein war es dann sogar ganz lustig, wenn man bestimmte Satz-Fetzen des Moderators Jahre später auf einer Kassette entdeckte. Gelegentlich ließ ich auch zufällig einfach laufen und so kamen bestimmte Klangverbindungen auf meinen Kassetten und in meiner Erinnerung zustande. Nach Every Breath You Take von Police erwarte ich Jahrzehnte später immer noch So Macho von Sinitta... :laugh:

corilo
Beiträge: 3
Registriert: 24.05.2018, 10:03

Re: R.I.P

Beitrag von corilo » 31.05.2018, 20:55

R.I.P Demba Nabé

Benutzeravatar
staflip
Beiträge: 252
Registriert: 25.05.2018, 08:51

Re: R.I.P

Beitrag von staflip » 31.05.2018, 21:08

corilo hat geschrieben:
31.05.2018, 20:55
R.I.P Demba Nabé
Das hat mich eben ziemlich getroffen. Seeed ist Teil meiner Jugend gewesen und bis heute lege ich mir zur Entspannung die New Dubby Conquerors Platte auf... Ruhe in Frieden :cry:

Benutzeravatar
Someone
Beiträge: 203
Registriert: 23.05.2018, 22:54

Re: R.I.P

Beitrag von Someone » 02.06.2018, 14:57

Ray hat geschrieben:
29.05.2018, 21:34
Die "Hey Music" war im Laufe der Jahrzehnte auf unterschiedlichen Sendern zu unterschiedlichen Zeiten und unterschiedlicher Länge.
Ich begann etwa 1989 zu hören (knapp vor der 1000. Sendung, in weiter Zeit davor war es Donnerstag), da war das Sonntag auf SFB2, dann ein gutes Jahr auf Radio 4U, dann Montag auf 88Acht etc .

JJ wurde nur 65 Jahre alt.
Ich begann so etwa 1982, und da lief Hey Music ausschließlich auf SFB 2 (mittwochs 20:00 Uhr).
herthamichi hat geschrieben:
29.05.2018, 23:28
[...]
Und dann kutschierte er mich anschließend in diese Schlager der Woche mit Lord Knud. Lord Knud saß in einem Rollstuhl und ich saß
ihm während der Sendung direkt gegenüber. Der hat tatsächlich permanent in die Titel irgendwas rein gequatscht. Und wenn dann die Musik lief,
fragte er mich, welche Musik ich denn so mag. Ich hatte dann schon eine Höllenangst, dass der den nächsten Reinquatsch - Termin dazu nutzt, mich live in die Sendung zu schalten. Aber so viel Respekt vor einem Kind hatte er ja dann doch und machte das zum Glück nicht.
Sag ich doch, der hat immer reingequatscht :D
Und diese Höllenangst kann ich super nachvollziehen... schöne Geschichte :top:
bayerschmidt hat geschrieben:
30.05.2018, 11:44
Hatte durch die wechselnden Sendeplätze auch unterschiedliche Schwerpunkte. In den 80er Jahren tatsächlich noch aktueller Pop-Querschnitt (mit den damals üblichen recht starken deutschen Einflüssen von NDW über HRK zu Münchner Freiheit), dann auf Radio 4U etwas Indie-lastiger, schließlich dann stark Richtung Schlager/Oldies. Grundsätzlich habe ich hauptsächlich RIAS (und ein bißchen BFBS) gehört, aber Hey Music bis Anfang der 90er auch oft, danach hörte mein starkes Radiohören eh auf.
Sehr ähnlicher Verlauf wie bei mir, nur dass ich noch früher aufhörte.
bayerschmidt hat geschrieben:
30.05.2018, 11:44
Aufgenommen habe ich in den 80ern natürlich auch. Im Nachhinein war es dann sogar ganz lustig, wenn man bestimmte Satz-Fetzen des Moderators Jahre später auf einer Kassette entdeckte. Gelegentlich ließ ich auch zufällig einfach laufen und so kamen bestimmte Klangverbindungen auf meinen Kassetten und in meiner Erinnerung zustande. Nach Every Breath You Take von Police erwarte ich Jahrzehnte später immer noch So Macho von Sinitta... :laugh:
hahaha, herrlich, genau wie bei mir. Und es war IMMER der Lord, dessen Satzfetzen sich da verewigten. Und natürlich auch die sich überschneidenden Liedfetzen. Hat man danach ca. 1000 Mal auf dem Walkman :D gehört und so verinnerlicht.
Every Breath You Take lief ja über 40 (?) Wochen auf Platz 1 der American top 40 mit Casey Kasem.
Kann mich noch erinnern, als ich damals (1984) im Sommerurlaub in Kärnten auf dem Bauernhof so lange im Autoradio meiner Eltern auf Langwelle suchte, bis ich AFN reinbekam und genau diesen besagten Song von Casey geliefert bekam. Das war die einzige Verbindung zur Heimatstadt für einen Teenager damals.

dovifat
Beiträge: 122
Registriert: 27.05.2018, 15:28

Re: R.I.P

Beitrag von dovifat » 08.06.2018, 20:06

Gibt ja doch einige Fans in der HI-Gemeinde: Anthony Bourdain ist tot, war wohl Selbstmord. Bisher keine Details, dass er so seine Daemonen hatte, ist aber kein Geheimnis :(

Benutzeravatar
BOBBY_MOORE
Beiträge: 25
Registriert: 04.06.2018, 17:03

Re: R.I.P

Beitrag von BOBBY_MOORE » 09.06.2018, 02:51

dovifat hat geschrieben:
08.06.2018, 20:06
Gibt ja doch einige Fans in der HI-Gemeinde: Anthony Bourdain ist tot, war wohl Selbstmord. Bisher keine Details, dass er so seine Daemonen hatte, ist aber kein Geheimnis :(
Seine einführende Worte zur letzten Hong Kong
Folge waren recht düster, jetzt in der Retrospektive umso mehr. Schade.

Benutzeravatar
BOBBY_MOORE
Beiträge: 25
Registriert: 04.06.2018, 17:03

Re: R.I.P

Beitrag von BOBBY_MOORE » 12.06.2018, 14:47

Anthony Bourdain's Parts Unknown-Berlin,
wurde übrigens ausgestrahlt.

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 544
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: R.I.P

Beitrag von bayerschmidt » 12.06.2018, 16:11

Ich habe seine Sendungen immer gerne gesehen, R.I.P.
Einmal war sogar eine ganz wunderbare kulinarische Erfahrung dabei, die ich später selber testen durfte (die Sendung "Bun Cha mit Obama in Hanoi" oder so ähnlich).

Benutzeravatar
Big Ern
Beiträge: 23
Registriert: 29.05.2018, 11:35

Re: R.I.P

Beitrag von Big Ern » 15.06.2018, 10:42

Diese Folge lief diese Woche auch . Sehr schade , habe ihn immer gern geschaut .

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 544
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: R.I.P

Beitrag von bayerschmidt » 15.06.2018, 11:31

Darf ich fragen, wo es diese Folgen gibt? Ich habe Netflix nur gelegentlich (wo ich einiges von ihm gesehen habe) und verzichte seit ansonsten seit einiger Zeit auf's Privatfernsehen, aber vieles gibt es ja auch in den Mediatheken.

Benutzeravatar
BOBBY_MOORE
Beiträge: 25
Registriert: 04.06.2018, 17:03

Re: R.I.P

Beitrag von BOBBY_MOORE » 15.06.2018, 12:12

Na die neueren Folgen gibt es in den Mediatheken, die du nicht präferierst.


Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 544
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: R.I.P

Beitrag von bayerschmidt » 15.06.2018, 12:18

BOBBY_MOORE hat geschrieben:
15.06.2018, 12:12
Na die neueren Folgen gibt es in den Mediatheken, die du nicht präferierst.
Dank sei Dir und Bierchen!
Mediathek ist OK, ich zahle nur nicht mehr extra für Privatsender. :P

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 1892
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: R.I.P

Beitrag von Ray » 24.08.2018, 21:28

Nach Aretha Franklin in dieser Woche nun auch noch einer der ganz großen TV Moderatoren Deutschlands ever, oder DER größte?

R.I.P. DIETER THOMAS HECK
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 505
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Re: R.I.P

Beitrag von Micky » 24.08.2018, 21:47

Ray hat geschrieben:
24.08.2018, 21:28
Nach Aretha Franklin in dieser Woche nun auch noch einer der ganz großen TV Moderatoren Deutschlands ever, oder DER größte?

R.I.P. DIETER THOMAS HECK
Heck kannte ich persönlich. Mein Mitleid hält sich in Grenzen!

Antworten