Handy, PC und co

Alles außer Fußball

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Flanke
Beiträge: 16
Registriert: 24.05.2018, 14:33
Wohnort: Hopfen & Malz

Handy, PC und co

Beitrag von Flanke » 10.06.2018, 19:23

Hab gestern leider mein Handy verloren und brauch ein neues, im alten Forum waren ja ein paar Tipps.
Hatte vorher das Samsung S4, es sollte schon besser sein und günstig.
Danke für Hinweise. :)

TiiN
Beiträge: 196
Registriert: 25.05.2018, 19:14

Re: Handy, PC und co

Beitrag von TiiN » 10.06.2018, 19:34

Inzwischen sind aus dem Bereich die Geräte Samsung Galaxy A5 und A7 sehr beliebt.
Ansonsten falls es einfach nur besser sein soll: Galaxy S5, S6, S7 oder S8 ....
Alternativ sind auch die Geräte von Nokia ganz interessant, die kommen mit einem ganz frischen Android daher, haben also kein angepasstes Betriebssystem vom Hersteller mit zig Apps, welche man eh nicht braucht.

PREUSSE
Beiträge: 1993
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Handy, PC und co

Beitrag von PREUSSE » 10.06.2018, 19:51

Flanke, versuch es mal hiermit:

https://www.ebay.de/itm/NEU-Xiaomi-Mi-M ... Swn8pbHQjY

Bin total zufrieden. Hatte zuvor Apple, Samsung Sony etc. - alle teurer und für mich nicht so gut wie Xiaomi. Ist in China die Nummer 2. Spitzenmäßige Verarbeitung, tolle performance zu einem unschlagbar guten Preis. 1A Qualität, man meint ein Iphone in der Hand zu halten.

Benutzeravatar
Flanke
Beiträge: 16
Registriert: 24.05.2018, 14:33
Wohnort: Hopfen & Malz

Re: Handy, PC und co

Beitrag von Flanke » 10.06.2018, 21:22

Danke Preusse für den Tipp, aber das Display ist zu groß für mich, sollte Hosentaschen kompatibel sein.

PREUSSE
Beiträge: 1993
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Handy, PC und co

Beitrag von PREUSSE » 10.06.2018, 22:13

Flanke hat geschrieben:
10.06.2018, 21:22
Danke Preusse für den Tipp, aber das Display ist zu groß für mich, sollte Hosentaschen kompatibel sein.
Die Firma hat qualitativ identische un Hosentaschen Grösse auch im Angebot :grin:

Benutzeravatar
Opa
Beiträge: 226
Registriert: 25.05.2018, 12:43

Re: Handy, PC und co

Beitrag von Opa » 10.06.2018, 23:01

Besser und günstiger als ein S4 im Zeitwert von 30 €? :D

Schau Dir mal die Modelle von BQ an: Z.B. das Aquaris V mit 5,2" Display, Quickcharge, ordentlicher Kamera, dürfte so um die 200 € auch mit etwas mehr Speicher zu bekommen sein

Ansonsten hat Motorola gerade mit dem Moto G6 ein ganz interessantes Modell rausgebracht, Top Kamera, Quickcharge, sogar USB Typ C ist schon an Bord, schneller Prozessor: Gibt's mit ordentlich Speicher für etwas mehr als 200 €

Ist halt schwer, Tipps zu geben, wenn man nicht weiß, was Dir wichtig ist.

Benutzeravatar
Flanke
Beiträge: 16
Registriert: 24.05.2018, 14:33
Wohnort: Hopfen & Malz

Re: Handy, PC und co

Beitrag von Flanke » 11.06.2018, 00:37

:thumbs:
Zuletzt geändert von Flanke am 11.06.2018, 00:45, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Flanke
Beiträge: 16
Registriert: 24.05.2018, 14:33
Wohnort: Hopfen & Malz

Re: Handy, PC und co

Beitrag von Flanke » 11.06.2018, 00:43

Ja das Motorola geht schon in meine Richtung, Danke für den Tipp.
Aber 5,7 Zoll, ist Hosentaschentauglich?

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 128
Registriert: 25.05.2018, 21:17

Re: Handy, PC und co

Beitrag von Bierchen » 11.06.2018, 09:57

Kommt auf die Hose an...
Bild

Da geht auch ein 32" TV rein :laugh:

Benutzeravatar
Flanke
Beiträge: 16
Registriert: 24.05.2018, 14:33
Wohnort: Hopfen & Malz

Re: Handy, PC und co

Beitrag von Flanke » 11.06.2018, 12:58

Dank Black Weekend #Aktion bei Notebooksbilliger das Bq Aquarius V mit 32Gb für 143€ bekommen, denke das ist ein guter Preis.
:grin:

PREUSSE
Beiträge: 1993
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Handy, PC und co

Beitrag von PREUSSE » 11.06.2018, 13:16

Erzähl mal nach ein paar Wochen wie zufrieden mit deinem neuen Handy bist Flanke.

Benutzeravatar
Flanke
Beiträge: 16
Registriert: 24.05.2018, 14:33
Wohnort: Hopfen & Malz

Re: Handy, PC und co

Beitrag von Flanke » 11.06.2018, 13:52

Mach ich.

Benutzeravatar
Opa
Beiträge: 226
Registriert: 25.05.2018, 12:43

Re: Handy, PC und co

Beitrag von Opa » 11.06.2018, 20:44

Er wird zufrieden sein, habe das größere Modell seit Dezember und bin bis auf den Hybridslot happy.

Benutzeravatar
gronf
Beiträge: 11
Registriert: 24.05.2018, 22:58
Wohnort: Wengern

Re: Handy, PC und co

Beitrag von gronf » 11.06.2018, 21:11

Ich hab das Aquaris X5, damals die CyanogenOS-Variante, jetzt mit LineageOS und bin immernoch zufrieden damit.
Ein gutes Gerät, das aber in die Jahre gekommen ist. Bei Fahrradtouren mit Navi wirds akkumäßig schon mehr als eng, sonst ists ein treuer Begleiter ohne den Schnickschnack/Bloatware von Herstellern.

PREUSSE
Beiträge: 1993
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Handy, PC und co

Beitrag von PREUSSE » 11.06.2018, 22:44

Nur mal so nebenbei. Mein Xiaomi hat einen 5200 mAh. Der reicht einen ganzen Tag wenn Google Maps Routenplaner an ist. Bietet einer mehr Akku? :grin:

Benutzeravatar
corran
Beiträge: 11
Registriert: 23.05.2018, 21:39

Re: Handy, PC und co

Beitrag von corran » 12.06.2018, 08:08

Ich kann Xiaomi auch sehr empfehlen. Akkulaufzeit, Performance, Haptik, WiFi alles top!
Wer mit dem MiUI nicht klarkommt kann ja da auch sehr leicht einen anderen Launcher (z.B. Nova) drüber packen.
Updates gibt es regelmäßig, Preise sind super (mein RedmiNote 4x mit 4 GB RAM, 64GB ROM. 4.000 mAh Akku hat mich schlappe 130 EUR gekostet).
Die bekannten China-Shops (z.B. Gearbest) haben inzwischen auch sehr häufig europäische Läger, so das lange Laufzeiten und Zoll / EuSt Problematiken wegfallen.

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 449
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Re: Handy, PC und co

Beitrag von Micky » 12.06.2018, 10:51

PREUSSE hat geschrieben:
11.06.2018, 22:44
Nur mal so nebenbei. Mein Xiaomi hat einen 5200 mAh. Der reicht einen ganzen Tag wenn Google Maps Routenplaner an ist. Bietet einer mehr Akku? :grin:
Nee, ich habe auch nur einen! :D

Benutzeravatar
Opa
Beiträge: 226
Registriert: 25.05.2018, 12:43

Re: Handy, PC und co

Beitrag von Opa » 12.06.2018, 11:27

Xiaomi ist immer eine Empfehlung wert, man muss sich nur darüber im Klaren sein, dass solange die nicht über einen deutschen Händler laufen, jegliche Gewährleistung oder Garantie faktisch nicht vorhanden ist. Das fehlende CE Zeichen kann bei Wiedereinreise in die EU (z.B. aus der Schweiz oder Norwegen) beim Zoll ein Problem geben. Was mich zuletzt hat gegen Xiaomi (z.B. das Mi A1) hat entscheiden lassen, ist die Tatsache, dass trotz Qualcomm Chipsatz kein Quickcharge vorhanden ist, eine Funktion, die ich nicht mehr missen möchte. Je größer die Akkus werden, umso wichtiger wird das. Es ist übrigens Quatsch, die Kapazität eines Akkus in mAh anzugeben, weil einzig die Wattstunden entscheidend sind, die sich aus der Spannung in V mal den mAh ergeben, aber das mal nur am Rande. Zudem ist das Energiemanagement des Handys ganz entscheidend, da gibt es riesige Unterschiede zwischen den Herstellern, Xiaomi macht das derzeit recht gut.

Ansonsten sollte sich jeder, der sich ein neues Handy zulegen will, mal folgende Kriterien für sich bewerten:

1. Wie gut soll die Kamera sein? Je billiger das Handy desto schlechter sind in aller Regel auch die Fotos. Es gibt in der rund um 200 € Klasse aber reichlich Handys mit durchaus brauchbaren Kameras. Immer mehr Modelle bieten auch für die Frontkamera einen Blitz an, eine Funktion, die ich persönlich ganz sexy finde und nun schon bei zwei Modellen in Folge hatte und nicht mehr missen möchte.

2. Wie viel Speicher brauche ich? Da ist zum einen der Arbeitsspeicher, der mindestens 2, besser 4 GB betragen sollte. Der interne Speicherbedarf ist sicher davon abhängig, wie viele Apps man hat und was man sonst noch auf dem Handy abzulegen gedenkt. Wer exzessiv fotografiert oder Videos dreht oder extrem viele, große Apps installiert, sollte zu einem Modell mit mindestens 32, besser 64 GB internem Speicher greifen. Speichererweiterung mittels SD Karte ist bei Handys mit Hybridslot zwar möglich, aber eben nur dann, wenn man auf die zweite SIM Karte verzichtet.

3. Die Größe: Wie bei Flanke höre ich oft, das Handy soll hosentaschenkompatibel sein. Ich habe mich mittlerweile von ursprünglich mal 3,5" auf knapp 6" hochgearbeitet und hab mich immer sehr schnell dran gewöhnt. Auch war nie eine Hosentasche zu klein. Und eine junge Dame mit Konfektionsgröße 32, wo die Hosentasche eventuell tatsächlich zu klein sein könnte, findet immer jemanden, der ihr das Handy trägt. Ich halte das ehrlich gesagt für Quatsch. Je größer ein Bildschirm umso besser.

4. Akkulaufzeit: Wie oben schon beschrieben, ist die Angabe der mAh Quatsch, da liefern sich einige Hersteller einen Pseudoargumentekrieg. Ich finde das Thema ehrlich gesagt auch nciht mehr so kriegsentscheidend, seitdem ich eine Smartwatch habe, komme ich sowieso nicht mehr ohne Nachladen über den Tag.

5. Anschlüsse: Da bahnt sich ein Generationenwechsel an. Einige Handys kommen mit USB Typ C (den man nie falsch herum einstecken kann), das ist zwar erstmal etwas Investitionsausfwand, das wird sich aber lohnen. Dann kommen einige Handys ohne Klinkenanschluss für den Kopfhörer. Dank Bluetooth heute eigentlich auch verzichtbar, es sei denn, man hat High-End Kopfhörer wie Etymotics o.ä. Goldstücke, aber dann hört man selten Musik übers Handy.

6. Betriebssystem: Android oder iOS? Ich mische mich da nicht mehr ein. Beide haben Vor- und Nachteile, es gibt kein richtig und kein falsch. Wer es sich leisten kann und mit den Einschränkungen von iOS leben kann, soll mit seinem iPhone glücklich werden. Wer knapper bei Kasse ist, sich nicht einschränken lassen will oder bestimmte Features wie DUAL SIM braucht, wird um Android nicht herumkommen. Glücklicherweise gibt es einige Hersteller, die Modelle weitgehend ohne Bloatware und mit ziemlich puristischem Android anbieten, Nokia, Motorola, BQ und auch XIAOMI setzen auf Stock Android, was zumindest theoretisch schnellere Updates verspricht (in der Praxis aber immer noch hakt). Das Sicherheitsthema unterschätzen viele immer noch.

7. Gebraucht oder neu? Wie viel Geld muss/möchte ich ausgeben?
Es spricht nichts dagegen, ein gebrauchtes Modell zu nehmen, im Gegenteil. Es gibt ein halbes Jahr alte Geräte z.T. zum halben Neupreis. Man kann z.T. deutlich unter 100 € passable Hardware gebraucht erstehen. Zwischen 100 und 300 € konkurrieren gebrauchte ehemalige Spitzenmodelle mit tollen Chinakrachern (z.B. von XIAOMI) und Mittelklassehandys mit gehobeneren Auslaufmodellen. Ich persönlcih würde derzeit nicht mehr als 300 € für ein Handy ausgeben, aber wer "Marke" und "aktuelles Topmodell" will, muss tiefer in die Tasche greifen oder über einen teuren Handyvertrag "abkindern". Das Zurücksetzen und neu aufsetzen gebrauchter Handys ist in wenigen Minuten und ohne detaillierte Kenntnisse möglich, das neu installieren bei Android von Apps (sofern man den SYNC eingeschaltet hat) erfolgt automatisch, leider nicht die Einrichtung der Apps, das kostet tatsächlich immer noch Stunden (was bei iOS ein echter Vorteil ist, da synct man mit iTunes und hat "sein" iPhone wie in dem Zustand, wie es einmal war). Rechnung würde ich mir immer geben lassen, zur Not einen Kaufvertrag machen.

Benutzeravatar
staflip
Beiträge: 213
Registriert: 25.05.2018, 08:51

Re: Handy, PC und co

Beitrag von staflip » 12.06.2018, 12:05

Wir haben auf Arbeit jetzt wieder auf Samsung-Geräte umstellen müssen, nachdem wir zwischenzeitlich mal Huawei Y550, ZTE Blade L3, Blackview A5 und Xiaomi Redmi 4A Geräte hatten. Knackpunkt in unserem speziellen Fall ist die Microsoft Exchange Kompatibilität und damit verbunden die Synchronisation über das ActiveSync-Protokoll. Das funktioniert bei den genannten Geräten (und bei den jeweiligen Herstellern) nämlich alles andere als rund. Bei uns wird z.B. auch eine über Outlook geführte Kontaktliste auf 100 Geräten synchronisiert (damit die Mitarbeiter immer die aktuellen Dienstnummern ihrer Kollegen haben).

Falls also irgendjemand eine Idee hat, wie man eine zentrale Kontaktliste auf 100 Geräte synchronisiert, ich bin offen für Vorschläge.

PREUSSE
Beiträge: 1993
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Handy, PC und co

Beitrag von PREUSSE » 12.06.2018, 20:09

Opa hat geschrieben:
12.06.2018, 11:27
Xiaomi ist immer eine Empfehlung wert, man muss sich nur darüber im Klaren sein, dass solange die nicht über einen deutschen Händler laufen, jegliche Gewährleistung oder Garantie faktisch nicht vorhanden ist.
Ich habe meines bei Conrad gekauft, also einem deutschen Händler.

Benutzeravatar
Opa
Beiträge: 226
Registriert: 25.05.2018, 12:43

Re: Handy, PC und co

Beitrag von Opa » 16.06.2018, 08:10

staflip hat geschrieben:
12.06.2018, 12:05
Wir haben auf Arbeit jetzt wieder auf Samsung-Geräte umstellen müssen, nachdem wir zwischenzeitlich mal Huawei Y550, ZTE Blade L3, Blackview A5 und Xiaomi Redmi 4A Geräte hatten. Knackpunkt in unserem speziellen Fall ist die Microsoft Exchange Kompatibilität und damit verbunden die Synchronisation über das ActiveSync-Protokoll. Das funktioniert bei den genannten Geräten (und bei den jeweiligen Herstellern) nämlich alles andere als rund. Bei uns wird z.B. auch eine über Outlook geführte Kontaktliste auf 100 Geräten synchronisiert (damit die Mitarbeiter immer die aktuellen Dienstnummern ihrer Kollegen haben).

Falls also irgendjemand eine Idee hat, wie man eine zentrale Kontaktliste auf 100 Geräte synchronisiert, ich bin offen für Vorschläge.
Mir fielen da drei Alternatiiven ein:
1. Kontakte über Outlook App syncen
2. Ein zentrales Google Konto einrichten und als weiteres Konto hinzufügen (das ist ggf. wegen Löschen und wegen des Umgangs mit Zweitusern auf Androiden heikel)
3. Eine Website mit den Nummern auf eine passwortgeschützte Seite stellen, aus der heraus man die Nummer wählen kann.

Benutzeravatar
Berlin NO 18
Beiträge: 274
Registriert: 23.05.2018, 17:10

Re: Handy, PC und co

Beitrag von Berlin NO 18 » 16.06.2018, 16:39

Wenn Exchange vorhanden ist, kann ich aktuell die Blackberry Apps für Android empfehlen. Das ist sind die Produktivitäts-Apps die auf den neuen Android-basierten Blackberrys schon ab Werk drauf sind, aber sich auch einzeln auf jedem Android installieren lassen (sind normal im Playstore vorhanden).

Kostet als Abo zwar ca. 1 Euro im Monat, ist aber werbefrei und tut recht gut und ist gut in Android integriert. Ich benutze es auf einem Samsung S8+.

Ich synce damit über Exchange ActiveSync Mail, Kalender, Kontakte, Aufgaben, Notizen und das von mehreren Exchange-Mailboxen. Dabei ist auch die Hub+ App mit der man alle Konten (auch Gmail, IMAP, Messenger usw. wenn man will) in eine Ansicht integrieren kann.

Finde ich besser als die Outlook App. Als einzige Alternative für Exchange ActiveSync die ich mir gerade anschaue sehe ich noch aktuell die neuere App "Nine". Die kann auch ähnlich viel (bin noch nicht ganz sicher) und sogar Shared Kalender über EWS einbinden. Kostet aber auch (15 Euro).
"Regieren ist die Kunst, Probleme zu schaffen, mit deren Lösung man das Volk in Atem hält." - Ezra Pound

Benutzeravatar
staflip
Beiträge: 213
Registriert: 25.05.2018, 08:51

Re: Handy, PC und co

Beitrag von staflip » 18.06.2018, 19:21

Opa hat geschrieben:
16.06.2018, 08:10
staflip hat geschrieben:
12.06.2018, 12:05
Wir haben auf Arbeit jetzt wieder auf Samsung-Geräte umstellen müssen, nachdem wir zwischenzeitlich mal Huawei Y550, ZTE Blade L3, Blackview A5 und Xiaomi Redmi 4A Geräte hatten. Knackpunkt in unserem speziellen Fall ist die Microsoft Exchange Kompatibilität und damit verbunden die Synchronisation über das ActiveSync-Protokoll. Das funktioniert bei den genannten Geräten (und bei den jeweiligen Herstellern) nämlich alles andere als rund. Bei uns wird z.B. auch eine über Outlook geführte Kontaktliste auf 100 Geräten synchronisiert (damit die Mitarbeiter immer die aktuellen Dienstnummern ihrer Kollegen haben).

Falls also irgendjemand eine Idee hat, wie man eine zentrale Kontaktliste auf 100 Geräte synchronisiert, ich bin offen für Vorschläge.
Mir fielen da drei Alternatiiven ein:
1. Kontakte über Outlook App syncen
2. Ein zentrales Google Konto einrichten und als weiteres Konto hinzufügen (das ist ggf. wegen Löschen und wegen des Umgangs mit Zweitusern auf Androiden heikel)
3. Eine Website mit den Nummern auf eine passwortgeschützte Seite stellen, aus der heraus man die Nummer wählen kann.
1. Die Outlook App ist leider Murx. Die Synchronisation funktioniert aufgrund der Menge an Geräten nicht wirklich. Auf vielen Geräten verschwinden die Kontakte, nachdem man zentral auf dem Kontaktkonto etwas geändert hat.
2. Ein zentrales Gmail-Konto hatten wir. Das funktionierte anfangs sehr gut, da es keine Geräte-Beschränkung gab. Mittlerweile gibt es die leider. Da wir aber über 100 Geräte synchronisieren müssen und nach 10 - 15 Usern die "Erstangemeldeten" rausfliegen, ist das leider keine Option mehr. Hatte bis zum Zeitpunkt der Beschränkung aber wunderbar funktioniert (glaube bis 2013).
3. Das ist für den alltäglichen Gebrauch leider zu umständlich. Zumal wir Mitarbeiter haben, die allein mit einem Smartphone schon heillos überfordert sind.

Bezahl-Apps sind leider auch keine Option, da der Chef bei sowas viel zu knausrig ist. Zumal auch da das Risiko besteht, dass es nicht wie gewünscht funktioniert und wir dann Geld rausgeschmissen hätten.

Ich suche mittlerweile seit 4 Jahren eine Alternative zu ActiveSync :traurig:

Aber vielen Dank für die Vorschläge!

Benutzeravatar
Berlin NO 18
Beiträge: 274
Registriert: 23.05.2018, 17:10

Re: Handy, PC und co

Beitrag von Berlin NO 18 » 19.06.2018, 11:22

Also zumindest die von mir genannten Apps kann man alle testen bevor man irgendwas zahlt.

Meine Erfahrung in dem Bereich ActiveSync im Unternehmensumfeld ist, dass zumindest in dem Fall die kostenlosen Apps entweder immer irgendwie eingeschränkt sind, Datenschutz-Katastrophen sind (im Zeitalter der DSGVO z.B. Kundendaten wie Namen und Telefonnummern "einfach" weiter zu Google zu syncen kann einem als Firma schnell auf den Fuß fallen) oder das sie mehr oder weniger nichts taugen und auch kaum oder schlecht fehlerbereinigt bzw. weiterentwicklet werden und/oder Support nicht vorhanden ist. Was sicherlich damit zu tun hat, dass sich werbebasierte Finanzierung in dem speziellen Bereich wegen der im Vergleich zu Consumer-Apps vergleichsweise kleinen Nutzerzahlen auch nicht lohnt.

Daher war mir immer unklar, wie man als Unternehmer bzw. Chef so eine Erwartungshaltung überhaupt ernsthaft entwickeln kann. Zumal das Betriebsausgaben sind. Ist mir allerdings auch öfter begegnet. Primär in Deutschland. Da wird auf Teufel komm raus an der falschen Stelle gespart und oft ein Haufen Zeit bei Mitarbeitern verschwendet, weil sie dann nicht effizient genug arbeiten können.

Ich bin mittlerweile sogar froh, wenn ich bei Produktivitäts-Apps für den beruflichen Einsatz eine ordentliche Bezahl-App finde, wo ich weiß die Daten bleiben "on-premise" und ich bekomme im Falle eines Falles auch Support/Weiterentwicklung wenn z.B. eine neue Exchange-Version kommt. Am liebsten sind mir sogar (faire!) Abbo-Modelle, weil das bedeutet, dass der Hersteller Interesse daran hat, die App zu pflegen.
"Regieren ist die Kunst, Probleme zu schaffen, mit deren Lösung man das Volk in Atem hält." - Ezra Pound

Benutzeravatar
Flanke
Beiträge: 16
Registriert: 24.05.2018, 14:33
Wohnort: Hopfen & Malz

Re: Handy, PC und co

Beitrag von Flanke » 06.07.2018, 23:50

PREUSSE hat geschrieben:
11.06.2018, 13:16
Erzähl mal nach ein paar Wochen wie zufrieden mit deinem neuen Handy bist Flanke.
Mach ich gerne..

Ok hatte vorher nen S4 was nun schon in die Jahre gekommen ist, deshalb muss man meine Begeisterung subjektiv sehen.

Handling gefällt mir sehr, toll funktionierender Fingerprint, recht schmal und Metallrücken bei angenehmen Gewicht machen das Billigteil erstmal sehr Edel.
Auf den 2. Blick fällt dem Edelfan der Übergang von Glas zu Metall auf, der ist fühlbar und sichtbar!
Sehr schön, reines Android7.2, aber upgrade auf 8 ist versprochen. Ich bekomme jeden Monat ein Sicherheitspatch von Android.
Endlich keine Addware oder anderer Müll den man nicht löschen kann auf den Handy, das macht Spaß und gibt viel freien Speicherplatz.
Die Auflösung vom Display ist nicht Full HD, merkte ich grade bei der WM, aber irgendwo muss das Teil ja billig sein.
Das hat wiederum den vorteil das der Akku ne erstaunlich lange Laufzeit hat, und die Chickcharge Funktion ist genial, bei normaler Nutzung reicht ne halbe Stunde Aufladezeit pro Tag.

Seitenaufbau dank LTE sehr schnell, zu Hause natürlich G5, Spiele habe ich auch Probiert um das Handy zu testen, Asphalt 8 ging ruckelfrei ohne Probleme.
Das man sich entscheiden muss für 2 Sim oder Speicherkarte ist auch nicht Suboptimal.

War ja kurz an der Ostsee und habe natürlich ne menge Fotos gemacht und die auf meinen Monitor angeschaut. Die waren bei Tageslicht genial, bei Dämmerung aber immer noch nicht schlecht, Videos mit Zeitlupen/raffer Funktion (fand ich lustig) in Full HD.
In der Dunkelheit zu zoomen sollte man nicht probieren..
Überrascht war ich von dem Sound des kleinen Gerätes, hat es uns ohne quäken in die Liebe geschaukelt...

Bin (wenn da nicht meine Speicherkarte drinnwäre)fast froh das mein altes Handy weg ist, völlig Begeistert, zumal der Preis von 143€ wirklich gut war für das 32 Gb Modell.

Antworten