Musik Tipp (mit Diskussion)

Alles außer Fußball

Moderator: Herthort

HaHa
Beiträge: 277
Registriert: 26.08.2019, 10:04

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von HaHa » 02.10.2019, 00:25

Politik in der heutigen Musikszene? Kommt darauf an, was man so hört:

https://www.youtube.com/watch?v=bWwePdOv5dA
https://www.youtube.com/watch?v=JEfeTmma4gI
https://www.youtube.com/watch?v=lbb2zdpubHg
https://www.youtube.com/watch?v=JkRgmQhj6sQ

Und, nein, Joe Rilla aka Haudegen ist kein Nazi, wird für den Track aber vereinnahmt. Der ist zehn Jahre alt und in der heutigen Stimmung hat der eine durchschlagende Wirkung.

https://www.youtube.com/watch?v=sILWRPA2TcI
https://www.youtube.com/watch?v=3fS7bw0DwHo
https://www.youtube.com/watch?v=mQhsFVSBQCM
https://www.youtube.com/watch?v=T4efeaW6kSo

Und dieses Beispiel hatte Luder gepostet:

https://www.youtube.com/watch?v=1A7Qw88As64

Der Krieg zwischen rechts und links ist in der Musikszene voll im Gang.

Und wenn man richtig hinhört, findet man auch sehr viel Sozialkritik.

https://www.youtube.com/watch?v=HIzIUFVpYcM
https://www.youtube.com/watch?v=XQlQvg_TFTE
https://www.youtube.com/watch?v=uTTwvaDICc8
https://www.youtube.com/watch?v=gdT8hH1dbV8

Benutzeravatar
TEDIbär
Beiträge: 569
Registriert: 26.05.2018, 16:26

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von TEDIbär » 02.10.2019, 03:04

Ray hat geschrieben:
30.09.2019, 11:28
Es soll eben NICHT das passieren, was bball62 beschreibt (elitäre Menschen hören Björk, SigurRos, Tocotronic, Massive Attack oder viel viel unbekanntere Elitenmusik und fühlen sich aaaach so toll), sondern auch ein einfacher Udo Jürgens / Helene Fischer Fan sollte mitgenommen werden. Nur klafft da ein Vakuum.
....
Es geht darum, dass auch Schlager-Onkels irgendeine "Verantwortung" haben, das einfache Volk nicht nur mit "Möpse, Bier, Ballermann, hoch die Gläser" zuzuverdummen. Udo Jürgens hat das hinbekommen. Mit einfachen Melodien für das normale Volk immer mal wieder eine Botschaft zum Nachdenken mit bei.
Das "einfache Volk" soll in dreieinhalb Minuten also durch in Schunkelkorsett gekleidete Botschaften nachdenken über seinen Freund, den sterbenden Baum, Karl, den abgehängten Ostkäfer, FridaysforFutureKids an die Macht oder was auch immer? Oder eher über Sweet home Alabama und Deutschland zuerst?
Seltsame Vorstellung, atmet etwas DDR-Denke.
Über was genau sollen sie denn nachdenken? Und wie lautet "die" Botschaft? Und was kommt davon an beim Schwoof im Lustigen Alfons? Ist dann im ehrenwerten Haus gleich alles toleranter?

Musiker müssen gar nichts außer Geld verdienen mit dem, woran sie glauben. Und schon gar nicht sollen sie so etwas grauenhaftes wie Botschaften absondern, die sich doch meistens durch reimfähige Schlichtheit auszeichnen und an irgendwas appelieren, was einen als "gut" markiert. Entsetzlich.
Popmusik hatte mal zwei Jahrzehnte den Nimbus, diffusen Jugendbewgungen und Rebellionen eine Stimme zu verleihen.
Das funktioniert doch schon seit den 90ern überhaupt nicht mehr, als sich einst stilprägende und experimentierende Subkulturen immer weiter in Nischen ausdiffernzierten und Anschluß an den liberalen Zeitgeist gefunden hatten - Pop als sich in seiner eigenen kurzen Tradition suhlenden Kommerzmasche. Das ist es heute, alles andere ist nur noch pure Nostalgie. Weil Pop ist inzwischen Klassik und verwaltet sich nur noch selbst. mit kleinen guten Ausreißern nach oben.

Wenn Helene Fischer im Duett mit Grönemeyer hausbesetzende Veganer mit Höcke versöhnt, will ich ganz bestimmt nicht mitgenommen werden, sondern hole meine Pumpgun raus.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4712
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von Ray » 02.10.2019, 10:41

DEINE Meinung.
Du plädierst also für "jeder macht seins".
Gruppe A hört Apres-Ski-Bums, Gruppe B intellektuellen Nischenkram, den nur elitäre Kreise kennen, Gruppe C zugekokst Einstürzenden Neubauten, Gruppe D Hip Hop, Gruppe E Metal ... nur:
und da kommt meine Kritik: sie eint alle nichts mehr. Ich möchte bei keiner noch so hochspezialisierten Gruppe Gast sein.
Ich sehne Zeiten herbei, in denen Songs wie "Blue Monday", "Griechischer Wein", "Ma Baker" oder "Mein Freund Der Baum" irgendwie alle ansprachen und mitnahmen und keiner irgendwie raus rennen musste.
Der genreübergreifende irgendwie alle ein wenig ansprechende geniale Pop ist völlig verloren gegangen.
Und das ist auch im Alltag sch***e. Mal an Talstationen von Skiliften gestanden? Oder 2 Minuten in ner Tankstelle in der Schlange gestanden und es lief irgendein David Guetta oder Deutschpoeten-Nervzeug?
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 2696
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von Herthafuxx » 02.10.2019, 11:02

Ich denke mal, dass es sehr viele gibt, die denken, dass "Griechischer Wein" ein Sauflied ist.
Läden, in denen "Ma Baker" oder "Mein Freund der Baum" nicht die Tanzfläche leer fegten, hat man eigentlich gemieden. :D

bball62
Beiträge: 1005
Registriert: 28.06.2018, 12:13

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von bball62 » 02.10.2019, 14:27

Höre mich gerade in Queen ein. Unfassbar diese Bandbreite an Hits, natürlich kannte man davon nahezu alle schon aber dass diese alle zu einer Band gehören war mir dann doch nicht so klar.

Bei Another One Bites The Dust musste ich direkt an Ray denken. 4 Minuten lang das immer sich wiederholende Gitarrenriff, das hat ihn ja sicher zur Weißglut getrieben und das hat er sicher auch direkt als „Rotz“ abgekanzelt. :D

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4712
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von Ray » 02.10.2019, 15:23

Ganz sicher nicht. Queen sind für mich "heilig".
"We Will Rock You" und viele andere sind so Nummer, bei denen Metal- und HipHop Fans zusammen mit Schlagerfreunden abfeiern können und jeder findet das gut.
Kenne NIEMANDEN der sagt, Queen seien schlecht. Die wertschätzt JEDER.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

HaHa
Beiträge: 277
Registriert: 26.08.2019, 10:04

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von HaHa » 02.10.2019, 20:17

Um noch mal zum Thema Politik in der Musik zurückzukommen:

Zunächst einmal besteht offensichtlich bei der Mehrheit der Bevölkerung kein Bedarf nach politischen Inhalten in der Musik. Sonst würde dieser Bedarf durch die Künstler bedient werden.

Aber es fehlt allein an Themen. Worüber sollten die denn singen? Eine wirkliche Kriegsgefahr ist derzeit nicht gegeben, was sich schon in der völligen Auflösung der Bundeswehr äußert, wirtschaftlich geht es den Deutschen, auch wenn es sehr viele prekäre Jobs gibt, doch einigermaßen gut, in der Umweltpolitik sind die meisten zwiespältig (ja, Umwelt schützen, nein, Jobs erhalten) und das Thema Atomkraft ist ohnehin vom Tisch, in der Sozialpolitik gibt es eigentlich nichts, was nicht schon durchgesetzt ist (Abtreibungsrecht, Homoehe), ja, was bleibt denn? Die Eu-Politik und Ausländer raus.

Kraftklub haben da einen passenden Song zu gemacht.

Dabei gäbe es bei all diesen Themen genug zu meckern, aber das Prinzip Brot und Spiele für das Volk funktioniert weitgehend, auch wenn tiefgreifende Angst die Bevölkerung erfasst hat, denn in dem System hakt es an zu vielen Ecken und das merken die Menschen.

Da kommt dann noch die Musikindustrie dazu. Viele der ehemals großen Labels gibt es nicht mehr. Im Grunde beherrschen Sony, Universal und Warner das Business, die sich ihrerseits in den Händen großer Konzerne befinden, die natürlich eine Politik vertreten, die vor allem die Massenverträglichkeit im Auge hat. Sperrige Inhalte sind da nicht gefragt und viele Künstler werden schon von vornherein nur unter Vertrag genommen, wenn sie sich politischer Äußerungen enthalten.

Zudem hat sich die gesamte Publikationsstruktur verändert. Radio und Fernsehen spielen heute vielfach eine untergeordnete Rolle. Musiker sind nicht mehr genötigt, sich an die Major-Labels zu verkaufen, sondern finden vielfältige Publikationsmöglichkeiten im Netz. Das bedeutet aber auch, dass es eine riesige Schwemme an Künstlern gibt und da ist es schwer, herauszustechen. Insbesondere dann, wenn man Inhalte thematisiert, für die offensichtlich derzeit, wie gesagt, nur wenig Bedarf besteht.


Benutzeravatar
rotergrobi
Beiträge: 720
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von rotergrobi » 02.10.2019, 21:08

Ray hat geschrieben:
02.10.2019, 15:23
Ganz sicher nicht. Queen sind für mich "heilig".
"We Will Rock You" und viele andere sind so Nummer, bei denen Metal- und HipHop Fans zusammen mit Schlagerfreunden abfeiern können und jeder findet das gut.
Kenne NIEMANDEN der sagt, Queen seien schlecht. Die wertschätzt JEDER.
Ich kotze wenn dieser ausgelutschte Scheiß bei Sportveranstaltungen läuft. Also "Jeder -1"

HaHa
Beiträge: 277
Registriert: 26.08.2019, 10:04

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von HaHa » 02.10.2019, 21:09


Benutzeravatar
rotergrobi
Beiträge: 720
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von rotergrobi » 02.10.2019, 21:22

bayerschmidt hat geschrieben:
01.10.2019, 21:17
aber schlimm finde ich es z.B. wenn „aufrechte Gesinnung“ einen Mangel an Musikalität überdecken soll.
Bestes Beispiel im Moment: Sookee. Das ist die schlimmste Musik der Welt, handwerklich unterste Schublade, total talentfrei, aber gehyped, weil so PC.

HaHa
Beiträge: 277
Registriert: 26.08.2019, 10:04

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von HaHa » 02.10.2019, 22:02

rotergrobi hat geschrieben:
02.10.2019, 21:22
Bestes Beispiel im Moment: Sookee. Das ist die schlimmste Musik der Welt, handwerklich unterste Schublade, total talentfrei, aber gehyped, weil so PC.
Sookee ist eine Katastrophe.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4712
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von Ray » 02.10.2019, 22:19

Oh Gott ist das schlecht ...
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

PREUSSE
Beiträge: 5638
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von PREUSSE » 03.10.2019, 01:12

um diesen ganzen Spuk hier zu beenden:

From Down Under, meinem zweiten Lieblingsland neben Frankreich australische Power a la AC/DC 8-) :top:


The Lazys - Half Mast Blues

https://www.youtube.com/watch?v=CouCWm1MUvQ

Saschahohe
Beiträge: 227
Registriert: 04.03.2019, 21:22

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von Saschahohe » 03.10.2019, 16:12

Hab ich zufällig gefunden, falls euch das interessiert:

https://www.heise.de/tp/features/Verrau ... ket-newtab

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 1275
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von bayerschmidt » 03.10.2019, 18:26

Sehr zufällig!
Guten Morgen! :wink2:

Saschahohe
Beiträge: 227
Registriert: 04.03.2019, 21:22

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von Saschahohe » 03.10.2019, 18:39

Ups, tschuldigung :oops: Naja diesen Faden verfolge ich nur sehr ungenau :D

Benutzeravatar
TEDIbär
Beiträge: 569
Registriert: 26.05.2018, 16:26

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von TEDIbär » 05.10.2019, 02:21

https://www.youtube.com/watch?v=HlqoYPR9G7w

Für die Reaktionären unter uns.

PREUSSE
Beiträge: 5638
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von PREUSSE » 05.10.2019, 11:41

TEDIbär hat geschrieben:
05.10.2019, 02:21
https://www.youtube.com/watch?v=HlqoYPR9G7w

Für die Reaktionären unter uns.
Könntest Du mir bitte mal erklären, was mit reaktionär gemeint ist? Im Kontext zu einem Beitrag vorher? Verstehe ich nicht. Eines meiner Liebliegslieder ever.War bei Roger Hodgsons letztem Konzert und es war als ob die Zeit stehen geblieben ist. Hörte sich wie das Original von 1979 an. :grin: :grin:

HaHa
Beiträge: 277
Registriert: 26.08.2019, 10:04

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von HaHa » 05.10.2019, 23:46

HIFANA melden sich endlich wieder zurück! Wie cool ist das denn?

Warnhinweis: Nix für antiquierte Hörgewohnheiten!

PREUSSE
Beiträge: 5638
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von PREUSSE » 07.10.2019, 20:07

Lea Porcelain - Love Is Not An Empire

https://www.youtube.com/watch?v=CDKjYLlL1Ns

HaHa
Beiträge: 277
Registriert: 26.08.2019, 10:04

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von HaHa » 07.10.2019, 21:51

Ich habe gerade eine seltene Aufnahme von Bon Scott entdeckt:

https://www.youtube.com/watch?v=ubTbH3qOdcQ

PREUSSE
Beiträge: 5638
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von PREUSSE » 08.10.2019, 11:54

HaHa hat geschrieben:
07.10.2019, 21:51
Ich habe gerade eine seltene Aufnahme von Bon Scott entdeckt:

https://www.youtube.com/watch?v=ubTbH3qOdcQ
Diese Aufnahme war mir als Fan von Bon Scott auch unbekannt. Wie alt war denn da?18 oder 20? :grin: diese unvergleichliche Rhythm and Soul Stimme hatte er da aber definitiv noch nicht :mrgreen:

Benutzeravatar
thunderball
Beiträge: 41
Registriert: 24.05.2018, 14:02

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von thunderball » 09.10.2019, 06:52

Das war 1973, also kurz vor seinem Einstieg bei AC/DC. Ergo war er da 27. Die Aufnahmen sind Mitte der 90er erschienen. Bekommt man auch heute noch sehr preisgünstig.

Benutzeravatar
TEDIbär
Beiträge: 569
Registriert: 26.05.2018, 16:26

Re: Musik Tipp (mit Diskussion)

Beitrag von TEDIbär » 10.10.2019, 09:51

PREUSSE hat geschrieben:
05.10.2019, 11:41
Könntest Du mir bitte mal erklären, was mit reaktionär gemeint ist? Im Kontext zu einem Beitrag vorher? Verstehe ich nicht. Eines meiner Liebliegslieder ever.
Auch eines meiner.
War nurn Spaß. Was fürn Kontext?

Antworten