Konzerte & Festivals

Alles außer Fußball

Moderator: Herthort

deja
Beiträge: 25
Registriert: 28.05.2018, 22:52

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von deja » 04.11.2018, 12:28

PREUSSE hat geschrieben:
04.11.2018, 12:22


Das waren noch gute alte Preise :grin: :top: Wie damals im alten West-Berlin fast alle Konzert Karten gekostet haben, Das war noch erschwinglich
Nun verklärst du aber alles...
1996 war nix mehr mit West-Berlin
Und 40 Mark waren nicht was heute 10€ sind.

Also völlig schwachsinniger Beitrag.

PREUSSE
Beiträge: 2812
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von PREUSSE » 04.11.2018, 12:37

deja hat geschrieben:
04.11.2018, 12:28
PREUSSE hat geschrieben:
04.11.2018, 12:22


Das waren noch gute alte Preise :grin: :top: Wie damals im alten West-Berlin fast alle Konzert Karten gekostet haben, Das war noch erschwinglich
Nun verklärst du aber alles...
1996 war nix mehr mit West-Berlin
Und 40 Mark waren nicht was heute 10€ sind.

Also völlig schwachsinniger Beitrag.
Du bist ein richtiger Pfiffikus. :roll: Natürlich war 1996 nicht mehr West Berliner Zeit, Du Schlaumeier, aber die Ticketpreise entsprachen jenen, die zu West Berliner Zeiten üblich waren, Ich habe noch genug alte Eintrittskarten gesammelt, Also vollkommen schwachsinnige Antwort von Dir :wink2:

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 199
Registriert: 25.05.2018, 21:17

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Bierchen » 04.11.2018, 16:25

deja hat geschrieben:
04.11.2018, 11:34
Bierchen hat geschrieben:
04.11.2018, 09:58
Das waren noch Zeiten
Heute Preis x10 und in € :no:
x10? Ich seh zwar keinen Preis, aber 330€ wird ja wohl keine Karte kosten xD
Wenn du zum Verkaufsstart eine bekommst, eher nicht. Wenn du bei den Ticketdealern auf ebay kaufen musst, reicht das vielleicht nicht...
:motz:

Und musste man nicht bei Rammstein eh Mitglied bei irgendwas sein, um überhaupt Karten zu bekommen :?

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 864
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Daher » 04.11.2018, 16:38

Bierchen hat geschrieben:
04.11.2018, 16:25
Und musste man nicht bei Rammstein eh Mitglied bei irgendwas sein, um überhaupt Karten zu bekommen :?
https://www.rammstein.de/de/lifad-ticke ... tour-2019/

Man kann auch als normaler Tickets kaufen, aber wenn man LIFAD-Mitglied ist kann man schon ab morgen vor dem generellen Vorverkauf Tickets erwerben.
Gestern war heute noch morgen.

PREUSSE
Beiträge: 2812
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von PREUSSE » 04.11.2018, 16:53

Bierchen hat geschrieben:
04.11.2018, 16:25
deja hat geschrieben:
04.11.2018, 11:34


x10? Ich seh zwar keinen Preis, aber 330€ wird ja wohl keine Karte kosten xD
Wenn du zum Verkaufsstart eine bekommst, eher nicht. Wenn du bei den Ticketdealern auf ebay kaufen musst, reicht das vielleicht nicht...
:motz:

Und musste man nicht bei Rammstein eh Mitglied bei irgendwas sein, um überhaupt Karten zu bekommen :?
Die Tickets sind personalisiert und werden beim Einlass zusammen mit dem Ausweiss kontrolliert. Ein Umschreiben von Dritten gekaufter Tickets ist möglich, aber mit Kosten verbunden.

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 199
Registriert: 25.05.2018, 21:17

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Bierchen » 05.11.2018, 08:13

Daher hat geschrieben:
04.11.2018, 16:38
Bierchen hat geschrieben:
04.11.2018, 16:25
Und musste man nicht bei Rammstein eh Mitglied bei irgendwas sein, um überhaupt Karten zu bekommen :?
https://www.rammstein.de/de/lifad-ticke ... tour-2019/

Man kann auch als normaler Tickets kaufen, aber wenn man LIFAD-Mitglied ist kann man schon ab morgen vor dem generellen Vorverkauf Tickets erwerben.
Also kriegen nur die LIFAD-Leute Tickets. Danke...

Conse
Beiträge: 83
Registriert: 23.05.2018, 23:08

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Conse » 05.11.2018, 16:34

Man konnte auch als nicht LIFAD Mitglied letztes Mal ohne Probleme Tickets für die Waldbühne bekommen und die war kleiner...
Ansonsten: An und für sich gibts ja kaum einen geileren Rahmen als das OLY für Rammstein. Allerdings leben deren Shows eigentlich auch davon, dass sie nicht immer die ganz großen Venues bespielen.... Bei Rammstein kommen ja normalerweise nicht mal Screens zum Einsatz....

Der Vergleich mit den Ticketpreisen hinkt allerdings schon ein wenig. Klar sind die derbe angezogen über die Jahre, aber auf Knaack Größe kriegt man heutzutage auch noch Konzerte für 20€ zu sehen....

Da würde ich dann schon eher den Vergleich zur 2011er Tour suchen.... Da gings von den 72€ damals schon ganz schön bergauf...

Benutzeravatar
thunderball
Beiträge: 20
Registriert: 24.05.2018, 14:02

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von thunderball » 06.11.2018, 07:58

Necrolord hat geschrieben:
02.11.2018, 16:37
Powerwolf sind super langweilig. Da klingt alles irgendwie gleich. Man kann sich das einmal antun, wenn man sie noch nie live gesehen hat, allerdings hatte ich relativ schnell die Schnauze voll. Ich habe sie zwei mal in Wacken gesehen und einmal auf dem Rock Harz.
...
Drei mal hast du sie gesehen? Respekt. Ich hab sie ein mal auf dem "Bang Your Head" in Balingen gesehen und schon da entschieden, dass ich das nicht nochmal brauche.
Kissing Dynamite haben ihre Sache gut gemacht und ihre neue Scheibe ordentlich beworben. Kommen im Übrigen im kommenden Jahr (20.3.) für ne Headlinershow ins BiNuu.
Zur Preisdiskussion: Es gibt nur ganz wenige Bands für die ich noch über 100,- € hinlegen würde. Das Angebot guter Musik für nen schmalen Taler ist aber gerade hier in Berlin doch sehr groß (The Rumjacks letztens im SO haben 19,- an der Abendkasse gekostet, Ohrenfeindt Mitte Dezember kosten 24,-...).

Necrolord
Beiträge: 253
Registriert: 23.05.2018, 17:08

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Necrolord » 07.11.2018, 02:26

thunderball hat geschrieben:
06.11.2018, 07:58
Drei mal hast du sie gesehen? Respekt. Ich hab sie ein mal auf dem "Bang Your Head" in Balingen gesehen und schon da entschieden, dass ich das nicht nochmal brauche.
Naja ich denk mal du kennst das. Einmal anschauen, die anderen Male aus dem Biergarten nebenbei gehört. Wie du schon sagst brauch man nicht zweimal. :wink:

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 864
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Daher » 07.11.2018, 21:48

Rammstein musste schon den Verkauf der Mitgliedschaften stoppen. :grin:

https://www.nordkurier.de/kultur-und-fr ... 50811.html
Gestern war heute noch morgen.

PREUSSE
Beiträge: 2812
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von PREUSSE » 07.11.2018, 22:34

2017 war ich noch bei Linkin Park in Berlin, war ein Hammer, danach der Suizid des Lead Sängers. Würde zu gern noch einmal eine Neuauflage sehen .

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 864
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Daher » 08.11.2018, 11:18

Puhhh lange in der Warteschleife gewesen auf Eventim, aber nun Tickets ergattert für Rammstein am 27.05. in Gelsenkirchen. :grin:

Seit heute 10:00 Uhr auch für alle normalen Leute möglich Tickets zu bekommen.
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
thunderball
Beiträge: 20
Registriert: 24.05.2018, 14:02

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von thunderball » 08.11.2018, 11:42

Was soll das Spektakel denn kosten?

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 864
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Daher » 08.11.2018, 11:49

In Gelsenkirchen günstigste Kategorie 74,48 € (was ich auch gebucht habe) und teuerste 120,68 €.
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
staflip
Beiträge: 262
Registriert: 25.05.2018, 08:51

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von staflip » 09.11.2018, 13:24

Ich hab nach 1 1/2 Stunden K(r)ampf auf Eventim auch noch 2 Karten fürs Oly ergattert (Weihnachtsgeschenk für die Eltern). Die Plätze würde ich zwar bei nem Hertha-Spiel nicht mal geschenkt wollen, aber die beiden sind sehr große Rammstein-Fans, da frisst auch der Teufel mal Fliegen. Hab für beide Karten knapp 185 € bezahlt.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 1914
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Ray » 09.11.2018, 13:41

thunderball hat geschrieben:
06.11.2018, 07:58

Zur Preisdiskussion: Es gibt nur ganz wenige Bands für die ich noch über 100,- € hinlegen würde. Das Angebot guter Musik für nen schmalen Taler ist aber gerade hier in Berlin doch sehr groß (The Rumjacks letztens im SO haben 19,- an der Abendkasse gekostet, Ohrenfeindt Mitte Dezember kosten 24,-...).
Tja, weil Du (wie ich ... Du in Deinem Metier, ich in meinem) ein wirklicher Musikliebhaber bist (Du hast da wirklich großen Respekt meinerseits) und es erkannt hast, dass es viele großartige Bands abseits der großen Kommerzmasche gibt, die teilweise 100 Shows im Jahr für kleines Geld in kleinen Schuppen spielen müssen um überhaupt über die Runden zu kommen.
Wer sich zu wenig Mühe macht, gutes zu entdecken, nimmt eben nur die Spitzen der stilistischen Eisberge wahr, die - teils durch Können der Bands, teils durch Werbung, Kommerz, Propaganda, aus der mittlerweile völlig undurchschaubaren Vielfaltsoße hinausragen.
Und daher können es sich Rammstein eben leisten, 9 Jahre lang kein Album zu machen, Mondpreise aufzurufen und nur einige wenige Shows in immer größeren Locations zu spielen und die Leute lassen sich von Pre-Sale, Fan-Vorabsale, Zwangsmitgliedschaften und Ticketpreisen in Höhe eines Monatslohns drangsalieren.

Insbesondere der deutsche Musikmarkt k**zt mich am meisten aller Märkte der Welt an. Nirgendwoanders haben Fossile und Stars von gestern, die vor 30 Jahren ihre letzte kreative Zuckungen hatten (von Rod Stewart, Mark Knopfler über Simply Red bis hin zu a-ha) ein derartiges Potenzial, für 100 Euro pro Ticket größere Hallen mit reinsten Retroshows zu füllen. Das komplett ergraute deutsche 94,3 RS2 Mittelstandspublikum verdient einfach zu viel, anders ist das nicht erklärbar.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 653
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Herthafuxx » 09.11.2018, 15:23

Ray hat geschrieben:
09.11.2018, 13:41
thunderball hat geschrieben:
06.11.2018, 07:58

Zur Preisdiskussion: Es gibt nur ganz wenige Bands für die ich noch über 100,- € hinlegen würde. Das Angebot guter Musik für nen schmalen Taler ist aber gerade hier in Berlin doch sehr groß (The Rumjacks letztens im SO haben 19,- an der Abendkasse gekostet, Ohrenfeindt Mitte Dezember kosten 24,-...).
Tja, weil Du (wie ich ... Du in Deinem Metier, ich in meinem) ein wirklicher Musikliebhaber bist (Du hast da wirklich großen Respekt meinerseits) und es erkannt hast, dass es viele großartige Bands abseits der großen Kommerzmasche gibt...
Also von Musikliebhaber thunderball gibts immer jede Menge Infos über kleine Konzerte. Habe ich die Tipps von Musikliebhaber ray überlesen?
Immer gern her mit den Konzertinfos und -berichten. :top:

Conse
Beiträge: 83
Registriert: 23.05.2018, 23:08

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Conse » 09.11.2018, 16:15

Ray hat geschrieben:
09.11.2018, 13:41
Insbesondere der deutsche Musikmarkt k**zt mich am meisten aller Märkte der Welt an. Nirgendwoanders haben Fossile und Stars von gestern, die vor 30 Jahren ihre letzte kreative Zuckungen hatten (von Rod Stewart, Mark Knopfler über Simply Red bis hin zu a-ha) ein derartiges Potenzial, für 100 Euro pro Ticket größere Hallen mit reinsten Retroshows zu füllen. Das komplett ergraute deutsche 94,3 RS2 Mittelstandspublikum verdient einfach zu viel, anders ist das nicht erklärbar.
...dann bist du wohl schon lange nicht mehr in den USA gewesen :D

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 1914
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Ray » 09.11.2018, 16:27

Was geht da ab?
Was zu mir rüberschwappt: jeder macht auf Country oder alles muss nach Soul/RnB klingen und mindestens fünf Rapper auf einem Album featuren.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Conse
Beiträge: 83
Registriert: 23.05.2018, 23:08

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Conse » 09.11.2018, 17:01

Ich könnte mit dem Pop Country noch eher was anfangen als mit dem, was da sonst im Mainstream rumdudelt, muss aber auch zugeben, dass ich davon gar nicht so viel mit kriege - weibliche Rapper ohne jegliche Sprachmelodie scheinen angesagt zu sein.

Ich meinte aber eher den Aspekt, was Leute bereit zu zahlen sind um ziemlich alte Bands zu sehen.
Wie klingen $235 oder mehr für Journey? Oder $260 für Kiss? Für Metallica konnte man bei ner Stadiontour locker das Doppelte davon zahlen, was die letzte Hallentour in Deutschland gekostet hat....

Gut, die Kiss Abschiedstour werde ich mir (zu deutschen Preisen) wohl auch noch mal geben und Metallica halte ich nach wie vor für relevant, aber die letzte Preisexplosion in Deutschland ist noch nicht die Spitze des Eisbergs...

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 1914
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Ray » 09.11.2018, 17:22

Metallica sind relevant, Kiss hingegen ... ohne Worte.
235 Dollar für "Journey" ... genial.

Lebst Du noch in den Staaten?
Hierzulande ist das Chartsgedudel doch auch so schlecht, dass ich es nur ertrage, wenn man nicht drumherum komme (Tankstelle etc.). Werde sofort aggressiv. Neben diesen dümmlichen (a) Pseudo-RnB-Mist kommt hierzulande noch (b) völlig übersteuerte Dumm-"DJ"-Sch***, die nichts mit kreativ komponieter elektronischer Musik zu tun hat (David Guetta...), (c) "Deutschpoeten" (grausiges dümmliches dämliches Hirntodtextgesülze mit Akustikgitarre a la Bosse, Timo Hauer, Annenmaykantereit, Tim Bendzko) und (d) Bumm-Bumm-Apres-Ski-Wolfgang-Petry-Nachahmer für ganz Arme und ganz Hirntote hinzu.

Und viele Menschen denken sich dann "das ist alles dermaßen schlecht, da bleibe ich bei Toto und Dire Straits".
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Conse
Beiträge: 83
Registriert: 23.05.2018, 23:08

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Conse » 09.11.2018, 17:59

Kiss geben selbst mehr oder weniger zu schon lange nicht musikalisch relevant zu sein.
Da geht es um die große Show, Musik ist zweitrangig. Halt ne kleine Pyronale in der Waldbühne ;)

Ja, ich lebe noch den Großteil des Jahres in den Staaten. Muss aber zugeben, dass ich sowohl hier als auch bei meinen Deutschlandaufenthalten so gut wie nix spezifisches aus den Charts mitkriege - ist ja heutzutage außerhalb von Veranstaltungen auch recht leicht, sowas aus dem Weg zu gehen.

Diese neuen Deutschpoeten kriege ich allerdings in Deutschland dann leider doch mal zu hören - da kriege ich gleich doppelt Brechreiz. Musikalisch und weil viele von denen so eine merkwürdige deutsche Aussprache haben, die mich irgendwie an Ricky´s Popsofa erinnert.

Von dem, was meine College Kids so hören scheint aber vieles deckungsgleich zu sein, mit dem, was du da beschreibst. Abzüglich der Apres Ski Nummer, für so einen Unfug muss man Deutscher sein.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 1914
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Ray » 09.11.2018, 18:39

... oder Schweizer, Österreicher, Südtiroler.

Wenn Apres Ski handgemachte Musik wäre, von mir aus ganz simples Zeug a la "Ursprung Buam" würde ich nach den Abfahrten auch noch einen Absacker in den Hütten nehmen.
Sooo aber, nur noch dieses schon von weitem donnernde billigste synthetische übersteuerte Bumm Bumm, da ertrage ich keine 2 Takte.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

PREUSSE
Beiträge: 2812
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von PREUSSE » 09.11.2018, 22:31

Ray hat geschrieben:
09.11.2018, 18:39
Sooo aber, nur noch dieses schon von weitem donnernde billigste synthetische übersteuerte Bumm Bumm, da ertrage ich keine 2 Takte.
Deshalb bevorzuge ich Bon Scotts AC/DC immer noch, der Junge hatte mehr Rhythm and Blues in der Stimme als alle anderen und die Band spielte wie ein Uhrwerk Power Rock vom Feinsten. So eine Dynamik und Kraft ist mir sonst nirgendwo mehr begegnet. Die Abstimmung zwischen Drums und Bass und Lead und Rhytmus Gitarre ist nahezu perfekt und wird nur noch von Rammstein getoppt 8-) :grin:

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 864
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Konzerte & Festivals

Beitrag von Daher » 09.11.2018, 22:40

PREUSSE hat geschrieben:
09.11.2018, 22:31
Ray hat geschrieben:
09.11.2018, 18:39
Sooo aber, nur noch dieses schon von weitem donnernde billigste synthetische übersteuerte Bumm Bumm, da ertrage ich keine 2 Takte.
Deshalb bevorzuge ich Bon Scotts AC/DC immer noch, der Junge hatte mehr Rhythm and Blues in der Stimme als alle anderen und die Band spielte wie ein Uhrwerk Power Rock vom Feinsten. So eine Dynamik und Kraft ist mir sonst nirgendwo mehr begegnet. Die Abstimmung zwischen Drums und Bass und Lead und Rhytmus Gitarre ist nahezu perfekt und wird nur noch von Rammstein getoppt 8-) :grin:
Für Rammstein nehme ich ausnahmsweise sogar mal die Schalker Nordkurve in Kauf. Einmal und nie wieder. :lol: :grin:
Gestern war heute noch morgen.

Antworten