Champions League

Alles über Vereine aus dem Ausland

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Drago1892
Beiträge: 4116
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Champions League

Beitrag von Drago1892 » 23.08.2020, 23:11

völlig verdient den Titel geholt....Glückwunsch nach München :top:
Ein Mann muss entweder ein Hammer oder ein Amboss sein

Zauberdrachin
Beiträge: 4199
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Champions League

Beitrag von Zauberdrachin » 23.08.2020, 23:44

Zwei recht klare und eine glasklare Möglichkeit hat PSG nicht genutzt, somit mit den nötigen Glücksmomenten und eine Zauberflanke von Kimmich auf Coman gewonnen.
Gratulation!

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 7117
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Champions League

Beitrag von Jenner » 24.08.2020, 00:07

Hochklassiges Spiel von beiden. Am Ende hat Bayern verdient gewonnen, weil sie im entscheidenden Moment zugegriffen haben. Neuer und Thiago waren überragend, Neymar und Mbape einfach nur widerlich.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Westham
Beiträge: 3554
Registriert: 02.09.2018, 10:24

Re: Champions League

Beitrag von Westham » 24.08.2020, 00:14

Glückwunsch nach München.Man war das Langweilig. :sleep:

Dd.
Beiträge: 127
Registriert: 07.08.2020, 11:00

Re: Champions League

Beitrag von Dd. » 24.08.2020, 00:19

Also dieser Neuer ist schlicht unglaublich.
Er mag mal solala Spiele haben, aber in die wichtige Spiele; nicht zu fassen. Wenn ich nur an die “Abseitsscene” von Mbappe denke etwa Min. 80 (?) die nicht rein gegangen ist, wurde zwar nicht wiederholt aber glaube der Ball wurde von ein Bayer zu ihm hin gespitzelt und hätte womöglich die Videoprüfung standgehalten…
Auch die Chancen in HZ1 von PSG potenziell gefährlicher…aber da war Neuer!
Klasse auch wie sie als Team auf das für sie ungewohnte brutale Pressing der Bayern (auch erst nach so 15 min.) neutralisieren konnten.
Also für mich ein Klasse Spiel.
Jeder wußte um die tödliche Gefahr die Deckung aufzugeben. Da hätten in beide Richtungen Millisekunden gereicht…
Es wurde halt immer mehr Rasenschach. Einer Konzentrations-Abnützungskampf.
Das reifere “Gesamtteam” hat gewonnen, hatten schlicht der vielseitigere Grammatik, den größeren Wortschatz. Und vor allem als Team das wesentlich bessere Schachspielerverständniss.
Ich kann so was genießen.Aber verstehe das ein 5-4 spektakulaier ist…
Befremdet hat mich PSG in die letzte 20 Min.
Erstmal auch die sehr späte Wechsel (War Draxsler überhaupt mal am Ball? 😎 ) und dann ihre ständige Abschläge vom Torwart etwa 5 Meter weiter, obwohl iwann nur noch 10 Min. zu spielen waren. Ich glaube, die konnten einfach nicht mehr. Kamen ansonsten teilweise gar nicht mehr an den Ball (etwas übertrieben gesagt).
Auch hat mich irritiert dass die den Drei da vorne in manche Situationen nicht genügend unterstützt haben, so das sie gar keine Wahl hatten, als alleine sich durchdribbeln gegen 3 oder 4 oder 5…
Das war strategisch nicht gut gelöst.

Ich fand das schon sehr gekonnt gemacht von den Bayern. Also der muss sein; Gratulation!

PS Coman-Elfer hätte ich auch nicht gegeben.
Mbappe-Elfer uiuiui, es gibt Videoschiris (80% ?) die Sie geben...

Benutzeravatar
Westham
Beiträge: 3554
Registriert: 02.09.2018, 10:24

Re: Champions League

Beitrag von Westham » 24.08.2020, 00:50

Berlin NO 18 hat geschrieben:
23.08.2020, 23:01
Flick sollte Nachfolger von Löw werden
Dazu müßte Jogi abtreten und Bayern auf Flick verzichten, zu viel Unwahrscheinlichkeiten. :D

Benutzeravatar
Berlin NO 18
Beiträge: 775
Registriert: 23.05.2018, 17:10

Re: Champions League

Beitrag von Berlin NO 18 » 24.08.2020, 00:54

Bei der Coman-Szene stört mich wieder die Ungleichbehandlung.

In der Nachspielzeit versucht Müller Mbappe am Trikot zu ziehen, was nicht so richtig klappt. Schiri lässt Vorteil laufen, aber zeigt Müller dann noch gelb (zurecht), denn er wertet es korrekterweise als taktisches Foul.

Dann war das aktive Schulterziehen aber auch ein taktisches Foul von Kehrer an Coman und gehörte gepfiffen. Es ist dabei eigentlich völlig egal, ob Coman dadurch fällt, wann er fällt oder nicht. Dass dafür Gelb gegeben wird, sieht man sonst korrekterweise dauernd und niemand stört sich dran. Findet die gleiche Art Foul im Strafraum statt, ist das dann logischerweise Elfmeter.

Aber regelmäßig hört man dann immer wieder "das reicht nicht" usw.. Dabei steht nirgendwo in den Regeln, dass im Strafraum die Meßlatte für taktische Fouls irgendwie höher liegt. Foul ist Foul.
ANMELDUNG WIEDER MÖGLICH: Alte Dame-Forum kicktipp-Tippspiel für BuLi 2020/2021!
"Regieren ist die Kunst, Probleme zu schaffen, mit deren Lösung man das Volk in Atem hält." - Ezra Pound

Zauberdrachin
Beiträge: 4199
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Champions League

Beitrag von Zauberdrachin » 24.08.2020, 01:49

Dd. hat geschrieben:
24.08.2020, 00:19
Also dieser Neuer ist schlicht unglaublich.
Er mag mal solala Spiele haben, aber in die wichtige Spiele; nicht zu fassen. Wenn ich nur an die “Abseitsscene” von Mbappe denke etwa Min. 80 (?) die nicht rein gegangen ist, wurde zwar nicht wiederholt aber glaube der Ball wurde von ein Bayer zu ihm hin gespitzelt und hätte womöglich die Videoprüfung standgehalten…
Auch die Chancen in HZ1 von PSG potenziell gefährlicher…aber da war Neuer!
Klasse auch wie sie als Team auf das für sie ungewohnte brutale Pressing der Bayern (auch erst nach so 15 min.) neutralisieren konnten.
Also für mich ein Klasse Spiel.
Jeder wußte um die tödliche Gefahr die Deckung aufzugeben. Da hätten in beide Richtungen Millisekunden gereicht…
Es wurde halt immer mehr Rasenschach. Einer Konzentrations-Abnützungskampf.
Das reifere “Gesamtteam” hat gewonnen, hatten schlicht der vielseitigere Grammatik, den größeren Wortschatz. Und vor allem als Team das wesentlich bessere Schachspielerverständniss.
Ich kann so was genießen.Aber verstehe das ein 5-4 spektakulaier ist…
Befremdet hat mich PSG in die letzte 20 Min.
Erstmal auch die sehr späte Wechsel (War Draxsler überhaupt mal am Ball? 😎 ) und dann ihre ständige Abschläge vom Torwart etwa 5 Meter weiter, obwohl iwann nur noch 10 Min. zu spielen waren. Ich glaube, die konnten einfach nicht mehr. Kamen ansonsten teilweise gar nicht mehr an den Ball (etwas übertrieben gesagt).
Auch hat mich irritiert dass die den Drei da vorne in manche Situationen nicht genügend unterstützt haben, so das sie gar keine Wahl hatten, als alleine sich durchdribbeln gegen 3 oder 4 oder 5…
Das war strategisch nicht gut gelöst.

Ich fand das schon sehr gekonnt gemacht von den Bayern. Also der muss sein; Gratulation!

PS Coman-Elfer hätte ich auch nicht gegeben.
Mbappe-Elfer uiuiui, es gibt Videoschiris (80% ?) die Sie geben...
Aus meiner Sicht ist das nicht nur ein toller Neuer, denn der macht schlicht nur das was Klassekeeper machen. Mir ist unverständlich warum auch diese Superstars da jeden Ball versuchen flach ins Tor zu bringen. Kein Lupfer, kein scharfer höherer Ball, nicht mal leicht angechippt um das flache abgestellte Bein des Keepers zu überwinden.

Benutzeravatar
dovifat
Beiträge: 920
Registriert: 27.05.2018, 15:28

Re: Champions League

Beitrag von dovifat » 24.08.2020, 06:30

Berlin NO 18 hat geschrieben:
24.08.2020, 00:54
Aber regelmäßig hört man dann immer wieder "das reicht nicht" usw.. Dabei steht nirgendwo in den Regeln, dass im Strafraum die Meßlatte für taktische Fouls irgendwie höher liegt. Foul ist Foul.
In irgendeinem unwichtigen Ligaspiel waere das wie auch das Foul von Kimmich an Mbappe sicher gepfiffen worden. Im CL-Finale wollen die Schiris mit solchen Dingern aber nicht das Spiel entscheiden - Kann ich nachvollziehen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 7117
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Champions League

Beitrag von Jenner » 24.08.2020, 08:56

elmex hat geschrieben:
23.08.2020, 22:55
Schade
Bitte? Du gerierst Dich in einen anderen Thread als Erzfeind aller Plastik-Clubs und findest es dann schade, wenn der Plastik-Club schlechthin verliert? PSG ist ein Kunstverein, der 1970 durch prominente Pariser aus der Taufe gehoben wurde und seine Seele nach Qatar verkauft hat.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 2257
Registriert: 25.05.2018, 21:17
Wohnort: OHV

Re: Champions League

Beitrag von Bierchen » 24.08.2020, 09:00

Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht auf die Handlungen der Obrigkeit anzusetzen

Gustav Adolf Rochus von Rochow

Benutzeravatar
dovifat
Beiträge: 920
Registriert: 27.05.2018, 15:28

Re: Champions League

Beitrag von dovifat » 24.08.2020, 09:46

Mehr Plastik als PSG geht wirklich nicht, entsprechend beliebt sind die auch im Rest des Landes.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 11284
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Champions League

Beitrag von Ray » 24.08.2020, 10:38

Naja, ist n bisschen wie Leipzig.
Große fußballbegeisterte Stadt die ansonsten keinen Erstligisten hätte.
Michael Preetz und Hertha BSC - Erfolg auf allen Ebenen.

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 2509
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Champions League

Beitrag von elmex » 24.08.2020, 10:39

Jenner hat geschrieben:
24.08.2020, 08:56
elmex hat geschrieben:
23.08.2020, 22:55
Schade
Bitte? Du gerierst Dich in einen anderen Thread als Erzfeind aller Plastik-Clubs und findest es dann schade, wenn der Plastik-Club schlechthin verliert? PSG ist ein Kunstverein, der 1970 durch prominente Pariser aus der Taufe gehoben wurde und seine Seele nach Qatar verkauft hat.
Du willst mir eine Moralpredigt halten? Erstens bin ich kein Erzfeind der Plastik-Clubs, zweitens war meine Grundaussage eine komplett andere aber Herthafuchs und Du wolltet mich in eine Ecke stellen und drittens mag ich PSG nicht, ich mag die Bayern nur noch weniger.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 7117
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Champions League

Beitrag von Jenner » 24.08.2020, 11:31

elmex hat geschrieben:
19.08.2020, 00:16
Jeder Plastikclub mehr in der Liga/Europapokal drängt andere Mannschaften heraus. So funktioniert das nun mal. Die Traditionsclubs müssen auch in Risiko gehen um bei diesem Rattenrennen bestehen zu können.
Die Aussage ist doch ziemlich eindeutig. Erstaunlich, dass Du dann einem Plastik-Club die Daumen gegen einen Traditionsverein drückst.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

MacFish
Beiträge: 864
Registriert: 28.05.2018, 15:59

Re: Champions League

Beitrag von MacFish » 24.08.2020, 12:44

Jenner hat geschrieben:
24.08.2020, 08:56
elmex hat geschrieben:
23.08.2020, 22:55
Schade
Bitte? Du gerierst Dich in einen anderen Thread als Erzfeind aller Plastik-Clubs und findest es dann schade, wenn der Plastik-Club schlechthin verliert? PSG ist ein Kunstverein, der 1970 durch prominente Pariser aus der Taufe gehoben wurde und seine Seele nach Qatar verkauft hat.
der "Feind/Gegner" meines "Feindes/Gegners" ist mein "Freund" :lordpuffy:

ganz einfach auf den Punkt gebracht :mrgreen:
wohnhaft bei München :roll:

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 2509
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Champions League

Beitrag von elmex » 24.08.2020, 13:13

Jenner hat geschrieben:
24.08.2020, 11:31
elmex hat geschrieben:
19.08.2020, 00:16
Jeder Plastikclub mehr in der Liga/Europapokal drängt andere Mannschaften heraus. So funktioniert das nun mal. Die Traditionsclubs müssen auch in Risiko gehen um bei diesem Rattenrennen bestehen zu können.
Die Aussage ist doch ziemlich eindeutig. Erstaunlich, dass Du dann einem Plastik-Club die Daumen gegen einen Traditionsverein drückst.
Gummi-Club trifft es besser.

Saschahohe
Beiträge: 495
Registriert: 04.03.2019, 21:22

Re: Champions League

Beitrag von Saschahohe » 25.08.2020, 00:04

Berlin NO 18 hat geschrieben:
23.08.2020, 18:32
Saschahohe hat geschrieben:
23.08.2020, 18:23
Hat Hertha in den vergangenen Jahren mal irgendwann was davon gehabt?
Hallo???

Natürlich, Jahr für Jahr eine höhere CHANCE nach Europa zu kommen, als wenn die Bundesliga einen Startplatz weniger hätte.

Dass unsere Vereinsführung zu unfähig ist, diese Chance wahrzunehmen, trotz teilweise guter Gelegenheiten, kann man ja wohl nicht den Vereinen vorwerfen, die den internationalen Rang der Bundesliga maßgeblich aufgebaut haben.

Dass wir dann als wir einmal in die EL reingerutscht waren, ziemlich kläglich in der Gruppenphase gegen schwache Gegner gescheitert sind, ist auch rein hausgemacht.
Ja, das stimmt schon. Und es war ja auch sportlich schön, dass wir da mal in der Europaleague waren (so kurz und dünn es auch war).

Aber in den Spielzeiten kamen andere (ich glaube Hoffenheim) in die Championsleague und bekamen viel mehr Geld als wir (und vor allen einen höheren Einnahmeunterschied zu uns als wenn die nur Europaleague und wir nichts gespielt hätten). Weil man in der CL eben exorbitant viel mehr bekommt als in der EL. Da bin ich ganz bei El Mariachi. Die vielen (4) Startplätze in der CL nutzen den bisherigen "mittleren" Mannschaften in der Bundesliga in der Regel wenig, sondern vor allem Bayern und Dortmund (und mittlerweile Leipzig), die dadurch immer einen so gut wie sicheren Zugang zu den Millioneneinnahmen haben und ihren Vorsprung vor den anderen jedes Jahr vergrößern können. Das ist ja auch der Sinn der CL. Dass die großen europäischen Klubs ihre Millioneneinnahmen im Abo haben und eben keine eigene europäische Eliteliga an der UEFA vorbei gründen.

Vielleicht erreichen wir ja irgendwann mal Platz 4 und können da dann auch verdienen und vor allem Hertha in der CL sehen. Wäre (letztendlich trotz der Kritik) natürlich super, man ist ja Fan. Bisher haben aber eben Konkurrenten profitiert. Und so lange das so ist, hilft uns die 5-Jahreswertung auch nicht. Und einer Ausgeglichenheit der Bundesliga ebensowenig.

---

Zum CL-Gewinn der Bayern: Auffällig, dass es nun unter Flick war, nach Heynckes vor paar Jahren. Die können irgendwie doch am besten mit den Trainern, die eben irgendwie richtig zum "Mia san mia" gehören. Diese "Wohlfühl"atmosphäre bringt vielleicht das entscheidende Stück zum Erfolg.

MacFish
Beiträge: 864
Registriert: 28.05.2018, 15:59

Re: Champions League

Beitrag von MacFish » 25.08.2020, 14:45

Saschahohe hat geschrieben:
25.08.2020, 00:04
Berlin NO 18 hat geschrieben:
23.08.2020, 18:32

Hallo???

Natürlich, Jahr für Jahr eine höhere CHANCE nach Europa zu kommen, als wenn die Bundesliga einen Startplatz weniger hätte.

Dass unsere Vereinsführung zu unfähig ist, diese Chance wahrzunehmen, trotz teilweise guter Gelegenheiten, kann man ja wohl nicht den Vereinen vorwerfen, die den internationalen Rang der Bundesliga maßgeblich aufgebaut haben.

Dass wir dann als wir einmal in die EL reingerutscht waren, ziemlich kläglich in der Gruppenphase gegen schwache Gegner gescheitert sind, ist auch rein hausgemacht.
Ja, das stimmt schon. Und es war ja auch sportlich schön, dass wir da mal in der Europaleague waren (so kurz und dünn es auch war).

Aber in den Spielzeiten kamen andere (ich glaube Hoffenheim) in die Championsleague und bekamen viel mehr Geld als wir (und vor allen einen höheren Einnahmeunterschied zu uns als wenn die nur Europaleague und wir nichts gespielt hätten). Weil man in der CL eben exorbitant viel mehr bekommt als in der EL. Da bin ich ganz bei El Mariachi. Die vielen (4) Startplätze in der CL nutzen den bisherigen "mittleren" Mannschaften in der Bundesliga in der Regel wenig, sondern vor allem Bayern und Dortmund (und mittlerweile Leipzig), die dadurch immer einen so gut wie sicheren Zugang zu den Millioneneinnahmen haben und ihren Vorsprung vor den anderen jedes Jahr vergrößern können. Das ist ja auch der Sinn der CL. Dass die großen europäischen Klubs ihre Millioneneinnahmen im Abo haben und eben keine eigene europäische Eliteliga an der UEFA vorbei gründen.

Vielleicht erreichen wir ja irgendwann mal Platz 4 und können da dann auch verdienen und vor allem Hertha in der CL sehen. Wäre (letztendlich trotz der Kritik) natürlich super, man ist ja Fan. Bisher haben aber eben Konkurrenten profitiert. Und so lange das so ist, hilft uns die 5-Jahreswertung auch nicht. Und einer Ausgeglichenheit der Bundesliga ebensowenig.

---

Zum CL-Gewinn der Bayern: Auffällig, dass es nun unter Flick war, nach Heynckes vor paar Jahren. Die können irgendwie doch am besten mit den Trainern, die eben irgendwie richtig zum "Mia san mia" gehören. Diese "Wohlfühl"atmosphäre bringt vielleicht das entscheidende Stück zum Erfolg.
schätze das wir "spannend" , wie lange sie noch solche Spielertypen im Kader haben werden... :gruebel:
wohnhaft bei München :roll:

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 11284
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Champions League

Beitrag von Ray » 23.09.2020, 00:25

Ist die aktuelle CL-Quali-Runde schon die letzte, d.h. wenn Molde FK die nicht ganz so große Hürde Ferencvaros nimmt, sind sie in der CL-Gruppenphase?
Michael Preetz und Hertha BSC - Erfolg auf allen Ebenen.

Benutzeravatar
Anti
Beiträge: 521
Registriert: 17.07.2018, 12:33

Re: Champions League

Beitrag von Anti » 23.09.2020, 13:05

Ray hat geschrieben:
23.09.2020, 00:25
Ist die aktuelle CL-Quali-Runde schon die letzte, d.h. wenn Molde FK die nicht ganz so große Hürde Ferencvaros nimmt, sind sie in der CL-Gruppenphase?
So isses. Geil, oder? :wink2:

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 2257
Registriert: 25.05.2018, 21:17
Wohnort: OHV

Re: Champions League

Beitrag von Bierchen » 23.09.2020, 22:22

Klappt nur grad nicht so...
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht auf die Handlungen der Obrigkeit anzusetzen

Gustav Adolf Rochus von Rochow

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 11284
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Champions League

Beitrag von Ray » 01.10.2020, 00:34

Molde wegen der Auswärtstorregel bei 2 Remis draussen ... naja, nichts mehr drin was ich ausk*tzen könnte bei den Ergebnissen der letzten Zeit.
Freuen wir uns auf Ferencvaros - bestimmt in der Bayern-Gruppe.
Michael Preetz und Hertha BSC - Erfolg auf allen Ebenen.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 5374
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Champions League

Beitrag von Herthafuxx » 01.10.2020, 11:04

Ich finde Molde oder Ferencvaros gleich uninteressant.
Die Auswärtstorregel ist inzwischen auch nicht mehr zeitgemäß. Grund dafür waren ja mal die Strapazen der Anreise. Da waren diese aber auch erheblich länger und unkomfortabler als heute. Sportlich macht das inzwischen kaum noch einen Unterschied.
Und als Anreiz für die UEFA wären doch mehr Verlängerungen und Elfmeterschießen in ko-Spielen.
Gerade der Charakter der Spiele in Lissabon wurde doch so abgefeiert. KO-Spiele sind eben anders, wenn ein Gegentor "doppelt" zählt oder nicht.

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 2509
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Champions League

Beitrag von elmex » 01.10.2020, 12:11

Seh ich auch so. Auch die Art und Weise wie gespielt wird, ändert sich mit dieser Regel. Mit der Auswärtstorregel spielen die meisten Heimmannschaften vorsichtiger und versuchen keinen Fehler zu begehen. Dadurch hat man mehr abwarten und taktieren. Man könnte stattdessen die Verlängerung abschaffen und/oder mehr Wechsel erlauben.

Antworten