Champions League

Alles über Vereine aus dem Ausland

Moderator: Herthort

Zauberdrachin
Beiträge: 267
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Champions League

Beitrag von Zauberdrachin » 29.05.2018, 04:27

Was bei solchen Spielern wie Ramos und auch Vidal das Problem ist ... die wissen wirklich sehr genau wofür es keine ganz klare Regel gibt. Ramos Foul ist nach Regelbuch auch nicht mal ansatzweise rotwürdig. Dafür müsste die Verlertzungsfolge als Zusatz bewertet werden.

Wenn man beim Fallen den Arm eines Spielers nicht loslässt, also ein Abfangen des Sturzes verhindert, macht man das vorsätzlich und will auch verletzen, denn solche Stürze gehen nicht ohne eine Verletzung ab. Und Salah hatte sogar noch Glück, dass er nicht auf den ausgestreckten von Ramos festgehaltenen Arm fiel ...

Salah rauszufoulen war die einzige Möglichkeit für Real überhaupt ins Spiel zu kommen. Und Liverpool hat nur diesen einen wirklichen Ausnahmespieler. Real hat mehrere ... für mich war das unfair, unsportlich und an sich eines solchen Klubs nicht würdig.
Ramos' Schauspieleinlage wo er angeblich im Gesicht getroffen wurde ... widerlich.

Lerne bei solcher Auslegung des Sports Football und Rugby immer mehr schätzen!

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 148
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: Champions League

Beitrag von MikeSpring » 29.05.2018, 06:30

dovifat hat geschrieben:
28.05.2018, 21:26


Was Ramos angeht, geht der sicher nicht mit der Absicht in so einen Zweikampf, den Gegner vom Platz zu treten.

Wir sprechen hier von Ramos. DER macht sowas tatsächlich absichtlich.
Bayernfan sein kann jeder.

Benutzeravatar
creek1
Beiträge: 74
Registriert: 25.05.2018, 16:20
Wohnort: Moskau, Russland

Re: Champions League

Beitrag von creek1 » 29.05.2018, 14:42

Zauberdrachin hat geschrieben:
29.05.2018, 04:27
Was bei solchen Spielern wie Ramos und auch Vidal das Problem ist ... die wissen wirklich sehr genau wofür es keine ganz klare Regel gibt. Ramos Foul ist nach Regelbuch auch nicht mal ansatzweise rotwürdig. Dafür müsste die Verlertzungsfolge als Zusatz bewertet werden.

Wenn man beim Fallen den Arm eines Spielers nicht loslässt, also ein Abfangen des Sturzes verhindert, macht man das vorsätzlich und will auch verletzen, denn solche Stürze gehen nicht ohne eine Verletzung ab. Und Salah hatte sogar noch Glück, dass er nicht auf den ausgestreckten von Ramos festgehaltenen Arm fiel ...

Salah rauszufoulen war die einzige Möglichkeit für Real überhaupt ins Spiel zu kommen. Und Liverpool hat nur diesen einen wirklichen Ausnahmespieler. Real hat mehrere ... für mich war das unfair, unsportlich und an sich eines solchen Klubs nicht würdig.
Ramos' Schauspieleinlage wo er angeblich im Gesicht getroffen wurde ... widerlich.

Lerne bei solcher Auslegung des Sports Football und Rugby immer mehr schätzen!
In England oder Ägypten sollte Ramos wohl vorläufig keinen Urlaub machen. :red:
Jeder sollte an etwas glauben.
Und ich glaube, ich trink noch'n Bier.

El Mariachi
Beiträge: 59
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Champions League

Beitrag von El Mariachi » 29.05.2018, 21:17

dovifat hat geschrieben:
28.05.2018, 21:26
Neuer scheint diesen Druck nahezu vollstaendig abblocken zu koennen und deswegen setzt Jogi auch alles auf eine Wunderheilung. Ter Stegen ist von den Faehigkeiten als Fussballer und Torwart eher noch eine Ecke besser, hat in Verein und Nationalmannschaft aber schon mehrfach Nerven gezeigt und ist folgerichtig nur die Nummer Zwei. ( Man darf durchaus spekulieren, dass solche extrem erfolgreichen Profisportler aehnlich wie Topmanager Auffaelligkeiten im Persoenlichkeitsprofil aufweisen ).
Man darf da ja auch nicht den Altersvorsprung vergessen, den Neuer einfach vor ter Stegen hat. "Nerven gezeigt" hat Neuer in seiner Karriere auch schon, gerade in jüngeren Jahren war Neuer auch noch "wilder" unterwegs. Ich würde daraus keine generelle Einschätzung ableiten, ob der eine oder der andere besser mit Druck klar kommt. ter Stegen hat nach schlimmen Patzern zumeist souverän weiter gemacht als wäre nichts gewesen. Genau wie Neuer übrigens, mit dem Unterschied das ter Stegen dann nicht den Arm hebt, um zum Linienrichter zu schauern :wink:

Herthas Fritzle
Beiträge: 34
Registriert: 29.05.2018, 09:57

Re: Champions League

Beitrag von Herthas Fritzle » 30.05.2018, 14:55

El Mariachi hat geschrieben:
29.05.2018, 21:17
dovifat hat geschrieben:
28.05.2018, 21:26
Neuer scheint diesen Druck nahezu vollstaendig abblocken zu koennen und deswegen setzt Jogi auch alles auf eine Wunderheilung. Ter Stegen ist von den Faehigkeiten als Fussballer und Torwart eher noch eine Ecke besser, hat in Verein und Nationalmannschaft aber schon mehrfach Nerven gezeigt und ist folgerichtig nur die Nummer Zwei. ( Man darf durchaus spekulieren, dass solche extrem erfolgreichen Profisportler aehnlich wie Topmanager Auffaelligkeiten im Persoenlichkeitsprofil aufweisen ).
Man darf da ja auch nicht den Altersvorsprung vergessen, den Neuer einfach vor ter Stegen hat. "Nerven gezeigt" hat Neuer in seiner Karriere auch schon, gerade in jüngeren Jahren war Neuer auch noch "wilder" unterwegs. Ich würde daraus keine generelle Einschätzung ableiten, ob der eine oder der andere besser mit Druck klar kommt. ter Stegen hat nach schlimmen Patzern zumeist souverän weiter gemacht als wäre nichts gewesen. Genau wie Neuer übrigens, mit dem Unterschied das ter Stegen dann nicht den Arm hebt, um zum Linienrichter zu schauern :wink:
Da bin ich ganz bei El Mariachi. ter Stegen ist für sein Alter schon sehr souverän unterwegs und dieses ständige nach Hilfe suchen von Neuer in diesem Punkt sehr nervend.

Trotz allem muss man natürlich sagen das beide eben über deutlich mehr Erfahrung in diesem Bereich verfügen und aufgrund Ihrer jeweiligen Teams häufiger in diese Situationen kommen. Ich hoffe daher für Karius, das er die richtigen Schlüsse daraus zieht und gestärkt aus der Situation hervor geht. Vielleicht braucht es hierfür auch einen Vereinswechsel, zu einem nicht minder Anspruchsvollen Team. Denn wenn Liverpool wirklich jemanden wie Allisson holt, dann sicherlich nicht als Backup.
Neuer hat, aufgrund seiner Spielweise, besonders am Anfang seiner Karriere auch ziemlich häufig Bockmist beim heraustürmen gebaut. Allerdings hatte er den Verein und das Team komplett hinter sich, was ich bei Liverpool so nicht sehe

bayerschmidt
Beiträge: 189
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Champions League

Beitrag von bayerschmidt » 30.05.2018, 19:17

Neuer ist, was Souveränität und Konstanz angeht, eine Klasse für sich, auch schon am Anfang seiner Karriere. Die Anzahl der wirklich vogelwilden Spiele in der Bundesliga sind über 10 Jahre gesehen wohl an 1-2 Händen abzuzählen. Das unterscheidet ihn schon deutlich von der Klasse Baumann, Leno, Bürki u.ä. (und Karius erst Recht), die ja auch immer mal zwischendurch eine gute Saison hinlegen. ter Stegen habe ich natürlich nicht so auf dem Schirm.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 497
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Champions League

Beitrag von Ray » 31.05.2018, 11:39

Karius' Real ist Burcherts HSV.
Karius' Bale ist Burcherts Zé Roberto.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 353
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Champions League

Beitrag von Jenner » 31.05.2018, 16:19

Ich vermute, Du hast das Spiel nicht gesehen. Burcherts Aktion war nicht das entscheidende Problem. Ze Roberto konnte deshalb einnetzen, weil er von einem gewissen Herrn Dardai nicht gestört wurde.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
isnogud
Beiträge: 92
Registriert: 25.05.2018, 08:22

Re: Champions League

Beitrag von isnogud » 04.06.2018, 22:30

Ramos scheint ja wirklich alles abgeräumt zu haben:

https://www.welt.de/sport/article176983 ... erung.html

Zum Glück habe ich mir diese Farce nach seiner Tätlichkeit gegen Salah nicht mehr angesehen.
Hertha BSC! Liebe für Anspruchsvolle.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 497
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Champions League

Beitrag von Ray » 04.06.2018, 23:22

Jenner, ich habe das damals im Stadion gesehen...
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
TEDIbär
Beiträge: 64
Registriert: 26.05.2018, 16:26

Re: Champions League

Beitrag von TEDIbär » 04.06.2018, 23:29

Ramos gehört sowieso in die Knastmannschaft von Alcatrazz.
Ein unglaubliches Arschloch.

Zauberdrachin
Beiträge: 267
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Champions League

Beitrag von Zauberdrachin » 05.06.2018, 03:16

isnogud hat geschrieben:
04.06.2018, 22:30
Ramos scheint ja wirklich alles abgeräumt zu haben:

https://www.welt.de/sport/article176983 ... erung.html

Zum Glück habe ich mir diese Farce nach seiner Tätlichkeit gegen Salah nicht mehr angesehen.
Das wurde schon nach dem Spiel gesagt, dass auch dieses Absicht war.
Da zuckte sein Ellbogen (in der Geschwindigkeit kaum sichtbar) mal kurz Richtung Schläfe Karius.

So weit so "gut".
Was mich sehr viel mehr stört ist es, wenn "Fachleute" erzählen, so etwas gehört auf dem Niveau zum Spiel dazu. Und nach einem Spiel sich keiner traut mal wirklich was gegen Real oder solchem Spieler zu sagen ...

Benutzeravatar
isnogud
Beiträge: 92
Registriert: 25.05.2018, 08:22

Re: Champions League

Beitrag von isnogud » 06.06.2018, 18:19

Eben gerade gefunden:

http://www.sueddeutsche.de/sport/juerge ... -1.4003091

Wie war das? You'll always walk alone.Ja. Ganz sicher. "Never" würde ja auch keinen Sinn machen.

PS:
Ja, TEDiBär aus Wuppertal, dessen Bruno ich sehr vermisse, Sergi ist ein Arschloch. Aber züchten wir, Fans, Medien und Medaillenspiegel, diese Siegen-um-jeden-Preis-Arschgeigen nicht immer schamloser heran? Klopp habe ich immer als authentische Type - The Normal One - geschätzt. Aber wenn ich mir den Artikel durchlese, dann frage ich mich ernsthaft wer das größere Arschloch ist. Klar, hat Klopp nun schon zum dritten oder vierten Mal ein "großes" Finale verloren und war mit Sicherheit mega enttäuscht. Aber Karius, selbst wenn er keine Gehirnerschütterung erlitten haben sollte - trotz des dokumentierten Schlages - und eigentlich voll auf der Höhe war, hätte laut Vereinshymne nicht allein gelassen werden dürfen und ich finde auch, das man sowas nicht tut. Aber das wurde er. alleingelassen. Obendrein erhielt er noch Mordrohungen. Bah! Zurück zu Klopp und seinen verlorenen Finalspielen. Wir suggerieren ja damit schon, dass er quasi als Trainer gescheitert wäre, wenn er niemals den CL Titel holen würde und niemals ein solches Finale gewinnen würde. Wir bezeichneten ja auch Ballack 2002 als gescheitert, weil er es schaffte in einer Saison den Meister, den Pokalsieg, den Championsleaguesieg und den Weltmeistertitel im Finale zu verpassen. Gescheitert, weil "nur" immer Zweiter geworden ist. Der Zweite ist der erste Loser und nichts mehr wert. In diesen Zeiten - und das schon seit geraumer Zeit - geht jeder für sich und allein und sollte sich darin üben ein solches Arschloch wie Ramos zu sein - wenn er denn kein "Looser" in den mittlerweile asozialen Medien werden will.
Hertha BSC! Liebe für Anspruchsvolle.

Benutzeravatar
TEDIbär
Beiträge: 64
Registriert: 26.05.2018, 16:26

Re: Champions League

Beitrag von TEDIbär » 06.06.2018, 23:45

Ich weiß nicht, ob ich persönlich als Fan eines Durchschnittsvereins ohne nennenswerte Brutalospieler solche Typen heranzüchte, werter isnogud. Typen wie Ramos gab es doch im Fußball immer, früher noch viel eher als heute, wo inzwischen der technisch gut ausgebildete, polyvalente, medienkompatible, unfassbar teamfähige und börsenaffine Gesamtkunstwerkspieler durch die Hochleistungsnachwuchsschulen gezüchtet wird. Heute wird zumindest auf europäischer Hochleistungsebene klüger siegen gewollt als zu Dremmlers und Siegmanns Zeiten. Das hat mit dem neuen gigantischen Kapitaleinsatz eigentlich eher wenig zu tun mMn.

Und das mit dem ewigen Zweiten - Klopp als Schalke der Herzen hat doch auch was.
Aber man will das Ding natürlich doch endlich mal hochhalten und nicht nur "angucken, aber nicht anfassen".
Daß man mal aus Enttäuschung nicht alles sozialempathisch richtig macht, passiert halt. Könnte uns auch passieren.

Benutzeravatar
isnogud
Beiträge: 92
Registriert: 25.05.2018, 08:22

Re: Champions League

Beitrag von isnogud » 07.06.2018, 08:26

Na gut.Wenn das in Deinen Stiefeln so aussieht, dann beruhige ich mich wieder.
Hertha BSC! Liebe für Anspruchsvolle.

Benutzeravatar
NoBlackHat
Beiträge: 34
Registriert: 23.05.2018, 22:48

Re: Champions League

Beitrag von NoBlackHat » 07.06.2018, 09:27

@isnogud
Du solltest vielleicht etwas bewusster mit der Verwendung des Plurals "wir" umgehen. Ich jedenfalls fühle mich von deinen Verallgemeinerungen nicht angesprochen.
Und zu Klopp: Natürlich wäre es zu erwarten gewesen, dass er sich nach dem Schlusspfiff um Karius kümmert. Aber könnte es nicht sein, dass seine übergroße Enttäuschung zu dieser Schockstarre geführt hat? Dürfen Trainer nicht auch menschlich verständlich reagieren?

Benutzeravatar
isnogud
Beiträge: 92
Registriert: 25.05.2018, 08:22

Re: Champions League

Beitrag von isnogud » 07.06.2018, 09:35

@noblackhat
Das lässt sich nicht immer vermeiden. Denn es ist ja klar, dass ich in dem obigen Post meine Gefühllslage wohin "wir" und der "Sport" sich entwickelt haben, wiedergegeben habe. Wenn das zu Widerspruch führt, freue ich mich in diesem Falle ganz besonders.

Natürlich darf Klopp enttäuscht sein. Aber wenn ich mir den sz Artikel nochmal durchlese, dann macht er da für mich keine gute Figur. Wie auch sonst die Liverpooler Fans mir mit Ihrem Verhalten - angesichts ihrer Hymne - leider aus dem Ärmel gefallen sind.
Hertha BSC! Liebe für Anspruchsvolle.

Benutzeravatar
NoBlackHat
Beiträge: 34
Registriert: 23.05.2018, 22:48

Re: Champions League

Beitrag von NoBlackHat » 07.06.2018, 13:16

Den sz-Artikel fand ich aus o.g. Gründen auch wenig reflektiert, fand aber keinen Link für einen Kommentar.

Benutzeravatar
isnogud
Beiträge: 92
Registriert: 25.05.2018, 08:22

Re: Champions League

Beitrag von isnogud » 15.06.2018, 19:45

Hi NoBlackHat,

soeben hat Kuntz - ehemals U21 Trainer - im Ersten bekundet, dass er Ramos als Trainer wie als Spieler unbedingt in seinem Team haben wollte, weil er eben auch so ein fantastischer Leader ist. Würdest Du, wenn Du Spieler und /oder Trainer wärst, dass auch öffentlich so sagen und wollen?

Alles Gut.

Isnogud
Hertha BSC! Liebe für Anspruchsvolle.

Benutzeravatar
TEDIbär
Beiträge: 64
Registriert: 26.05.2018, 16:26

Re: Champions League

Beitrag von TEDIbär » 15.06.2018, 21:33

Ich würde gerne mal ein richtig fieses Foul mit Wirkung an Ramos sehen.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 497
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Champions League

Beitrag von Ray » 15.06.2018, 21:53

TEDIbär hat geschrieben:
15.06.2018, 21:33
Ich würde gerne mal ein richtig fieses Foul mit Wirkung an Ramos sehen.
Ich wünsche mir irgendwie eine Paarung Spanien - Ägypten im weiteren Turnierverlauf :)
Da hat Ramos dann bestimmt kurzfristig Bauchweh und fällt aus.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
BSC-Kutta
Beiträge: 224
Registriert: 23.05.2018, 23:59

Re: Champions League

Beitrag von BSC-Kutta » 17.06.2018, 08:57

isnogud hat geschrieben:
15.06.2018, 19:45
Hi NoBlackHat,

soeben hat Kuntz - ehemals U21 Trainer - im Ersten bekundet, dass er Ramos als Trainer wie als Spieler unbedingt in seinem Team haben wollte, weil er eben auch so ein fantastischer Leader ist. Würdest Du, wenn Du Spieler und /oder Trainer wärst, dass auch öffentlich so sagen und wollen?

Alles Gut.

Isnogud
... ich ja ... weil ich finde das solch ein Leader jeder Mannschaft weiterhelfen kann ... Ramos fällt doch jetzt durch seine Spielweise nur auf weil die „Gattuso‘s“ dieser Welt fast alle schon in Rente sind ...

Benutzeravatar
NoBlackHat
Beiträge: 34
Registriert: 23.05.2018, 22:48

Re: Champions League

Beitrag von NoBlackHat » 17.06.2018, 14:09

isnogud hat geschrieben:
15.06.2018, 19:45
Hi NoBlackHat, soeben hat Kuntz - ehemals U21 Trainer - im Ersten bekundet, dass er Ramos als Trainer wie als Spieler unbedingt in seinem Team haben wollte, weil er eben auch so ein fantastischer Leader ist. Würdest Du, wenn Du Spieler und /oder Trainer wärst, dass auch öffentlich so sagen und wollen?
Als Spieler und Führungsfigur - na klar würde ich den haben wollen. Harte Spielweise ist ok, aber fiese Fouls würde ich nicht gutheißen und das auch ansprechen. Ob es helfen würde?

Antworten