VfB Stuttgart

Das Geschehen in den deutschen Ligen

Moderator: Herthort

topscorrer63
Beiträge: 440
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von topscorrer63 » 20.10.2018, 16:12

Aber einen reiben wird sich Korkut trotzdem! :lol:

MS Herthaner
Beiträge: 1200
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von MS Herthaner » 20.10.2018, 16:16

topscorrer63 hat geschrieben:
20.10.2018, 16:12
Aber einen reiben wird sich Korkut trotzdem! :lol:
Zumal er ja weiterhin gut verdient ohne was zu machen.

Zauberdrachin
Beiträge: 750
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Zauberdrachin » 27.10.2018, 06:05

isnogud hat geschrieben:
09.10.2018, 09:47
Zauberdrachin hat geschrieben:
09.10.2018, 03:51
1.) Sitzt der nächste Trainer wieder nicht für längere Zeit, dürfte es dann wohl Reschke erwischen. Der gab auch in der Zuschalte bei Wontorra aus meiner Sicht kein gutes Bild ab.
Zauberdrachin hat geschrieben:
08.10.2018, 06:40
Mal abgesehen davon, dass die 2.) Trainerentlassung zwangsläufig war jetzt, wirkt etwas doch 3.) widersprüchlich.
Bei anderen Vereinen rasierst Du ja die Sportliche Führung (GF Sport + Trainer) überraschend schnell.
Wo rasiere ich wen?
1.) Vermutetes Handeln, da sich Stuttgart sehr schnell wieder auf dem Weg zum Bayern-Konkurrenten sieht
2.) Für Stuttgart zwangsläufig bei den ausgegebenen Zielen
3.) Für das was Reschke Korkut vorwarf wirken die Einkäufe für "schlappe" 35 Mio. schon etwas widersprüchlich und dann einen Trainer zu holen der an sich nicht großartig anders spielen ließ bei seinen Stationen bisher, wirkt dann auch widersprüchlich.

Benutzeravatar
isnogud
Beiträge: 360
Registriert: 25.05.2018, 08:22

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von isnogud » 27.10.2018, 15:46

Zauberdrachin, Du hast recht. Ich liege falsch und nehme alles zurück.
Hertha BSC! Liebe für Anspruchsvolle.
Du kannst als Herthaner alles sein - außer cool.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 2134
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Ray » 27.10.2018, 20:58

Reschke macht es einfach perfekt. Tolle Spieler, Korkut soooo schlecht, Weinzierl top!
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Zauberdrachin
Beiträge: 750
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Zauberdrachin » 28.10.2018, 03:37

isnogud hat geschrieben:
27.10.2018, 15:46
Zauberdrachin, Du hast recht. Ich liege falsch und nehme alles zurück.
Öy, nich einschnappen. :oops:

Benutzeravatar
staflip
Beiträge: 271
Registriert: 25.05.2018, 08:51

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von staflip » 29.10.2018, 08:22

Was hab ich auf Twitter gelesen:
Du kannst zwar Weinzierl aus Schalke holen, aber nicht das 0:4 aus Weinzierl

:D

Rustneil
Beiträge: 150
Registriert: 26.05.2018, 19:42

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Rustneil » 02.11.2018, 23:28

Keine Punkte, 0:11 Tore, Super Bilanz für Weinzierl. Der Trainerwechsel hat gesessen. Da ist jetzt schon wieder die Luft raus. Weinzierl klappte nur beim FC Augsburg, danach nur noch die überschätzte Trainerblase. Korkut wurde viel zu früh entlassen. Der VFB ist in dieser Verfassung ein Abstiegskandidat, genau wie H96. Spielen beide Teams so weiter, können sich am Ende Fortuna und Nürnberg über die Ziellinie retten.
"Der Fußball hat bei uns einen Stellenwert, der gar nicht statthaft ist - für das bisschen Arschwackeln." (Hans Meyer)

El Mariachi
Beiträge: 230
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von El Mariachi » 03.11.2018, 00:07

3 Spiele, 3 Niederlagen, 0:11 Tore.

Gab es schon mal einen schlechteren Start eines neues Trainers?

Zauberdrachin
Beiträge: 750
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Zauberdrachin » 03.11.2018, 04:34

Schlechtester Saisonstart der Vereinsgeschichte ... unter Weinzierl gibt es folgende Veränderung: die sind jetzt noch anfälliger für Umschaltspiel.
Die haben null Geschwindigkeit im Spiel, auch auf außen nicht.
Zur Zeit würde denen ein Esswein weiterhelfen!

MS Herthaner
Beiträge: 1200
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von MS Herthaner » 03.11.2018, 07:20

Zauberdrachin hat geschrieben:
03.11.2018, 04:34
Schlechtester Saisonstart der Vereinsgeschichte ... unter Weinzierl gibt es folgende Veränderung: die sind jetzt noch anfälliger für Umschaltspiel.
Die haben null Geschwindigkeit im Spiel, auch auf außen nicht.
Zur Zeit würde denen ein Esswein weiterhelfen!
Korkut war schon als Trainer auf längere Sicht ein Fehler.
Aber mit Weinzierl ein Trainer zu holen der einfach nur komplett überschätzt wird und der auf Schalke schon bewiesen hat das er selbst wenn er ein Konzept hat, er nicht in der Lage ist das umzusetzen, dürfte der Sargnagel für Stuttgart sein.
Die Zusammenstellung der Mannschaft war schon wischi waschi.
Reschke sollte einsehen das er in Alleinverantwortung überfordert ist.

Drago1892
Beiträge: 591
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Drago1892 » 03.11.2018, 07:53

wird diese Saison echt knapp für Stuttgart, sieht für die gar nicht gut aus....ein Lichtschimmer für Düsseldorf :laugh:

TiiN
Beiträge: 315
Registriert: 25.05.2018, 19:14

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von TiiN » 03.11.2018, 09:43

Auch wenn wir noch sehr früh in der Saison sind scheint es die Regel zu werden, dass auch größere Traditionsvereine immer wieder aus der Liga absteigen werden... Hertha, Frankfurt, Stuttgart, Hannover, Hamburg .... mal sehen wann sie künftig nicht mehr so einfach wieder hoch kommen werden.
Macht sich bemerkbar, dass Teams wie Leipzig und Hoffenheim ganz oben etabliert sind und auch ehemalige klassische Abstiegskandidaten wie Augsburg inzwischen zu den etablierten Kräften gehören.

topscorrer63
Beiträge: 440
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von topscorrer63 » 03.11.2018, 11:51

TiiN hat geschrieben:
03.11.2018, 09:43
Macht sich bemerkbar, dass Teams wie Leipzig und Hoffenheim ganz oben etabliert sind und auch ehemalige klassische Abstiegskandidaten wie Augsburg inzwischen zu den etablierten Kräften gehören.
Augsburg ist jetzt zwar schon länger dabei, genau wie Mainz, aber die können genauso schnell unten reinrutschen wie es nun den Stuttgartern ergeht.

Es sind ja oft nur Kleinigkeiten die dir eine Stressige Saison bescheren. Dir werden zB. 2-3 Leistungsträger weggekauft, und du als Verein holst 2-3 Spieler wo nur einer einigermaßen passt. Und schon läuft die ganze Mannschaft nicht mehr rund.
Oder der eine oder andere Spieler passt vom Charakter nicht in die Elf...usw. usf!

Wir sind doch ein gutes Beispiel dafür. Wo würden wir stehen, wenn Duda jetzt nicht so durchstarten würde...oder Ibisevic nicht so treffen würde, wie er gerade trifft?

Und warte mal ab wenn uns Leistungsträger wie Lazaro, Maier oder Torunarigha weggekauft werden - und diese dann nicht adäquat ersetzt werden! Da guckste plötzlich ganz schnell aus dem Kellerfenster. Vor allem wenn du dann wieder Gruselfußball spielen lassen musst, weil dir die intelligenten Spieler weggebrochen sind, bzw. abgegeben wurden.

Für mich gibt es in der Liga nur 5-6 Mannschaften wo ein Abstieg in den nächsten Jahren unwahrscheinlich ist, und das sind bei mir: Bayern, Dortmund, Leipzig, Hoffenheim und Leverkusen/Gladbach.

Der Rest muss immer schwer achtgeben das es ihn nicht erwischt!

MS Herthaner
Beiträge: 1200
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von MS Herthaner » 03.11.2018, 12:02

Lazaro, Maier und Torunarigha sollten aber genug Geld für Spielintelligente Spieler einbringen die uns dann in der Breite besser aufstellen lassen.
Siehe bei Brooks mit Lazaro, Rekik und Selke.

topscorrer63
Beiträge: 440
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von topscorrer63 » 03.11.2018, 12:48

MS Herthaner hat geschrieben:
03.11.2018, 12:02
Lazaro, Maier und Torunarigha sollten aber genug Geld für Spielintelligente Spieler einbringen die uns dann in der Breite besser aufstellen lassen.
Siehe bei Brooks mit Lazaro, Rekik und Selke.
Hatte ja geschrieben, wenn diese dann adäquat ersetzt werden. Aber wie auch Du weißt, klappt das nicht immer.

Siehe Mainz mit Cordoba, oder jetzt eben Stuttgart.

Haben ja nun nicht gerade ne Luschentruppe am Start!

Gómez, Pavard, Didavi, Castro, um nur ein paar zu nennen. Von den Talenten die sie für viele Millionen gekauft haben, mal ganz abgesehen. Okay, ein Didavi hätte ich nicht geholt, und ich war zufrieden das dieser Kelch damals an uns vorbei gegangen ist!

Ich habe von dem sowieso nie was gehalten, der ist völlig überbewertet, und verletzungsanfällig ist der Typ auch noch ohne Ende. Aber das ist ein anderes Thema.

Genauso ein Ginczek, den hätte ich nie abgegeben. Der hatte viel Pech war lange verletzt, aber wo er fit war hat er geknipst, und den lassen die nach Wolfsburg ziehen. :lol:

Naja, und Weinzierl als Trainer zu verpflichten is ja wohl komplett bescheuert! :laugh: Der is vor Weihnachten wieder weg - Wetten?!

Aber das sind Probleme mit denen wir uns zur Zeit zum Glück nicht beschäftigen müssen. Und hoffentlich bleibt das ein paar Jahre so! :thumbs:

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1280
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Jenner » 06.11.2018, 00:44

El Mariachi hat geschrieben:
03.11.2018, 00:07
3 Spiele, 3 Niederlagen, 0:11 Tore.

Gab es schon mal einen schlechteren Start eines neues Trainers?
Michael Skibbe: 5 Spiele, 5 Niederlagen, 1:12 Tore.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

PREUSSE
Beiträge: 3054
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von PREUSSE » 06.11.2018, 07:38

topscorrer63 hat geschrieben:
03.11.2018, 12:48
[

Naja, und Weinzierl als Trainer zu verpflichten is ja wohl komplett bescheuert! :laugh: Der is vor Weihnachten wieder weg - Wetten?!

da wäre ich mir nicht so sicher. Frankfurt ist ähnlich bescheiden in die neue Saison gestartet und jetzt weit oben in der Tabelle gelandet mit sehr ansehnlichen Spiel. weinzirl ist auch keine Graupe als Trainer, der kann was. Mal gucken.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 2134
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Ray » 06.11.2018, 10:39

Die haben erbärmliche Fitnesswerte und das hat Korkut zu verwantworten.
Letzte Rückrunde hatte der VfB Vorbereitung unter Wolf, Feinschliff unter Korkut.

Magath hätte das sofort erkannt und wäre 1 Tag nach Amtsamtritt nach Herzlake gefahren. Dann hätte er seine ersten drei Spiele zwar auch verloren, aber die restlichen der HR überwiegend nicht mehr.
Weinzierl hingegen eiert rum und ist deswegen ein sehr schlechter Trainer.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

El Mariachi
Beiträge: 230
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von El Mariachi » 06.11.2018, 20:58

Jenner hat geschrieben:
06.11.2018, 00:44
El Mariachi hat geschrieben:
03.11.2018, 00:07
3 Spiele, 3 Niederlagen, 0:11 Tore.

Gab es schon mal einen schlechteren Start eines neues Trainers?
Michael Skibbe: 5 Spiele, 5 Niederlagen, 1:12 Tore.
Bei welchem Verein soll das gewesen sein? :gruebel:

(hatte das eigentlich erfolgreich verdrängt. Jetzt muss ich erstmal wieder ne Weile zum Therapeuten)

Zauberdrachin
Beiträge: 750
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: VfB Stuttgart

Beitrag von Zauberdrachin » 25.11.2018, 03:58

herthamichi hat geschrieben:
25.11.2018, 02:41
Zauberdrachin hat geschrieben:
25.11.2018, 01:02
Deswegen war auch Nagelsmanns Äußerung zutreffend, der nicht von desolaten Abwehrreihen, sondern das Defensivverhalten beider Mannschaften insgesamt ansprach und da sind heutzutage nicht mehr nur alleine die Abwehrspieler für zuständig.
Deshalb sind die Trainer wie Nagelsmann ja auch so hoch interessant. Trainer, die es auf den Punkt bringen können, sozusagen.
In der letzten Saison brachte er es beim Auswärtsspiel der Hertha auch nicht ganz auf den Punkt: Vorwurf: Hertha hätte in
Hoffenheim so gespielt als würden sie auswärts bei Bayern München spielen. Wenig Eigenkritik sozusagen.

Aber es ist schon richtig, Trainer, die mal immer wieder massive Kritik vorrangig an der eigenen Mannschaft üben, liegen vom
Prinzip her richtig. Dardai ist vom Prinzip her auch so einer. Mal unabhängig vom aktuellen Tabellenstand gibt es nur einen
Bundesliga - Trainer, der das in der Vergangenheit nie beherrscht hat: Markus Weinzierl heißt er und ist jetzt in Stuttgart
beschäftigt. Der Manager Reschke hat dort als Trainer einen absoluten Schönredner mit Weinzierl beschäftigt, der in der
Vergangenheit schon imner absolut unsachliche Spiel - Analysen hin gelegt hatte. Vereine und Trainer, die keine sachlichen
Spiel - Analysen hin legen können, die werden scheitern.
Herthinho0 hat geschrieben:
25.11.2018, 03:01
herthamichi hat geschrieben:
25.11.2018, 02:41
Der Manager Reschke hat dort als Trainer einen absoluten Schönredner mit Weinzierl beschäftigt, der in der
Vergangenheit schon imner absolut unsachliche Spiel - Analysen hin gelegt hatte. Vereine und Trainer, die keine sachlichen
Spiel - Analysen hin legen können, die werden scheitern.
...und im Zweifel ist bei Weinzierl der Schiri Schuld.
Ja, Weinzierl gilt eher nicht als selbstreflektierend und wirft auch der eigenen Mannschaft nur dann etwas vor, wenn es markant ist.
Allerdings ...
wenn man diese "Qualität" hat wie der VFB, da darfst alles, aber nur nicht zweifelnd wirken, da die Mannschaft mittlerweile Selbstvertrauen Richtung null gehend hat.
Ich glaube, Weinzierl hat den Job übernommen, weil er da an sich gar nichts verlieren kann. Alle sehen die Fehlbesetzung des Kaders, weil gar keine Geschwindigkeit vorhanden, nicht mal ein Esswein. Als Trainer bist da am Popo ...

Zudem wurden sie mit den Verletzten genau an den wichtigen Punkten getroffen.
Bedenkt man noch mit welchem Oberüberdusel sie gegen Bremen gewannen ...

Was aber auch Leverkusen merkte, man muss es erstmal schaffen gegen die in Führung zu gehen, denn gehen die in Führung wird es ganz schwer die Mauer da noch zu durchbrechen.
Derzeitige Taktik vom VFB: hinten die Null halten, vorne hilft der liebe Gott ...
Nimmt man die mangelnde Geschwindigkeit hinzu ... stehen sie nicht nur zurecht auf 18, sondern werden ohne Winterzugänge den Platz auch noch behalten wohl bis zum Ende ...

Ob die Rückkehr der Verletzten daran was ändert ist sehr fraglich, da diese alles bisher schon spielten und nichts groß gerissen haben, es lässt sich aber eines sagen: Ohne Badstuber holten sie 7 ihrer 8 Punkte ...

Antworten