Eintracht Frankfurt

Das Geschehen in den deutschen Ligen

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
AnKu54
Beiträge: 746
Registriert: 25.05.2018, 22:40
Wohnort: Oberfranken

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von AnKu54 » 08.07.2019, 20:22

Drago1892 hat geschrieben:
08.07.2019, 20:18


und selbst wenn nicht ausverkauft, aber sie hätten sicherlich zumindest auch im Oly ihre 45.000 Zuschauer, wohl auch gegen Gegner XY aus der Steppe.
stimmt.
Ich hoffe, sollten :D :mrgreen: wir in der Lage sein nochmal eine EL Quali zu schaffen, dass dann dieser Herr Preetz und Covic anders
reden als bisher.
Dazu sollte der Kader aber EL Tauglich sein.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer

Benutzeravatar
AnKu54
Beiträge: 746
Registriert: 25.05.2018, 22:40
Wohnort: Oberfranken

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von AnKu54 » 08.07.2019, 20:34

Ich bin mal gespannt, was Bobic aus dem Hut zaubert.
Jetzt hat er mal 60 Mio eingetütet.
Ob er das Risiko eingeht und Rebic auch noch verkauft? Da stehen 40 Mio im Raum. Was Atletico jetzt erzählt, solle man nicht auf die
Goldwaage legen. Evtll. kommt da noch wer aus dem Loch.

Meiner Meinung nach, sollte er, wenn man längerfristig da oben spielen will auf den Verkauf verzichten.
Es wären dann ca. 100 Mio auf der Tasche, aber dann werden auch die Verhandlungen schwieriger. Da riechen die Berater das Geld und
so billig, wie er Rebic und Jovic an Land ziehen konnte (auch das Gehalt war vermutl. nicht sooo üpig, wie es jetzt sein wird)
bekommt er keinen mehr der FRA weiterbringt.
Trapp ist vermutl auch weg. Also einen Keeper dieser Klasse muss du auch erst bezahlen uns bekommen.
Sollte er Rebic verkaufen, hat Haller vielleicht auch weniger Bock da zu bleiben.

Das ist ein Karussell.

Aber Bobic ist ja nicht Preetz. Zum Glück für FRA. :mrgreen:
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 678
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von elmex » 08.07.2019, 21:40

AnKu54 hat geschrieben:
08.07.2019, 20:09
elmex hat geschrieben:
04.07.2019, 11:40
So was ist nur bei einem reinem Fußballstadion möglich. Das unterschtreicht die Wichtigkeit und die Potentiale eines Neubaus. Das ist aber immer noch nicht in einige Köpfe vergedrungen, die mental noch in den 70ern stecken.
So ein Quatsch.
Quatsch ist es zu glauben das Tagesticket Stadion im Vorfeld ausverkauft zu bekommen. Ungemütliche Temperaturen, schlechte Sicht, späte Anstoßzeiten, mäßige Stimmung und andere Unangenehmlichkeiten im halbleeren Rund schreckt viele Leute ab. Europapokal Athmo ist etwas anderes. Auch die Bayern hatten Probleme, gerade international, ihr Oly zu füllen. Die Nazischüssel ist einfach ein Stimmungkiller, wie Tennissocken und Sandalen.

Auch ist Hertha nicht in der Lage international ein Feuerwerk zu zünden und der gemeine Berliner ist sehr anspüruchsvoll und schwer zu begeistern.

Benutzeravatar
topscorrer63
Beiträge: 1713
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von topscorrer63 » 08.07.2019, 22:38

elmex hat geschrieben:
08.07.2019, 21:40
AnKu54 hat geschrieben:
08.07.2019, 20:09

So ein Quatsch.
Quatsch ist es zu glauben das Tagesticket Stadion im Vorfeld ausverkauft zu bekommen. Ungemütliche Temperaturen, schlechte Sicht, späte Anstoßzeiten, mäßige Stimmung und andere Unangenehmlichkeiten im halbleeren Rund schreckt viele Leute ab. Die Nazischüssel ist einfach ein Stimmungkiller, wie Tennissocken und Sandalen.
Genau so ist es. Darum gehe ich ab der Herbstzeit auch nicht mehr ins Stadion. Ich habe mir über die Jahrzehnte oft genug den Arsch in der Schüssel abgefroren, und fragt mich nicht was für grausame Spiele ich dabei bewundern durfte! :roll:

Die Zeiten sind für mich vorbei, da gucke ich lieber gemütlich in der Kneipe, oder bei einem Kumpel - der das übrigens genauso sieht, und der ist noch 10 Jahre jünger! :D
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

MacFish
Beiträge: 352
Registriert: 28.05.2018, 15:59

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von MacFish » 09.07.2019, 09:34

topscorrer63 hat geschrieben:
08.07.2019, 22:38
elmex hat geschrieben:
08.07.2019, 21:40

Quatsch ist es zu glauben das Tagesticket Stadion im Vorfeld ausverkauft zu bekommen. Ungemütliche Temperaturen, schlechte Sicht, späte Anstoßzeiten, mäßige Stimmung und andere Unangenehmlichkeiten im halbleeren Rund schreckt viele Leute ab. Die Nazischüssel ist einfach ein Stimmungkiller, wie Tennissocken und Sandalen.
Genau so ist es. Darum gehe ich ab der Herbstzeit auch nicht mehr ins Stadion. Ich habe mir über die Jahrzehnte oft genug den Arsch in der Schüssel abgefroren, und fragt mich nicht was für grausame Spiele ich dabei bewundern durfte! :roll:

Die Zeiten sind für mich vorbei, da gucke ich lieber gemütlich in der Kneipe, oder bei einem Kumpel - der das übrigens genauso sieht, und der ist noch 10 Jahre jünger! :D
...genau diese Einstellung ist der Killer für die Stimmung im Stadion... - nicht persönlich gemeint, es denken ja leider mehrere so - aber in Frankfurt ist diese Einstellung (derzeit) nicht zu finden :roll:
wohnhaft bei München :roll:

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 678
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von elmex » 09.07.2019, 11:26

MacFish hat geschrieben:
09.07.2019, 09:34
...genau diese Einstellung ist der Killer für die Stimmung im Stadion... - nicht persönlich gemeint, es denken ja leider mehrere so - aber in Frankfurt ist diese Einstellung (derzeit) nicht zu finden :roll:
Euphorie ist (gerade in Berlin) schwer zu erzeugen und sehr flüchtig. Mit Spielen gegen Bröndby & Co lockt keinem aus dem Ofen herraus. Im Gegensatz zu den anderen vereinen hat Hertha ein Überangebot an Tickets. Außer bei Begegnugen gegen Bayern, Dortmund und mittlerweile Union bekommt immer Tickets an der Tageskasse. Somit kann der Fan die Entscheidung nach Lust und Laune nach Wetter, sportlichen Lage oder sonstigen Gründen ausrichten. Die anderen Vereine müssen einen Verkaufsstopp bei den Dauerkarten veranlassen. Da ist dann das Bedürfnis nach Tickets bei den zu kurz gekommenen wesentlich höher.

Klar kann man sich mehr Euphorie und Begeisterung und ein gut gefülltes Oly wünschen, aber realistisch und machbar ist es nicht.

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 1139
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von bayerschmidt » 09.07.2019, 11:37

Hertha hat in den letzten 20 Jahren das Stadion bei Europapokal-Auftritten nie richtig vollbekommen, Ausnahmen die CL Heimspiele gegen Milan und Gala (welch Wunder!). Nicht mal gegen Chelsea und Barca war es annähernd ausverkauft. Ganz egal, ob da Röber, Dardai oder Favre an der Seitenlinie standen. Ganz egal, ob da Essi und Schelle oder Marcelinho und Alves wirbelten, die Zuschauerresonanz war immer enttäuschend. Auch beim letzten EL Auftakt gegen Bilbao, als bis auf Kraft noch so etwas wie die erste Mannschaft auf dem Platz stand, kamen gerade mal 28.000. Also so zu tun, als müsse Hertha nur mal ein bißchen attraktiver spielen und die EL ernst nehmen, ist ja schon fast wieder süß. Bei der Eintracht war das Stadionerlebnis und das Fanverhalten eben ein wichtiger Katalysator, noch bevor die Spielweise so richtig attraktiv und erfolgreich wurde.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4073
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von Ray » 09.07.2019, 11:54

... aber gegen Augsburg, Paderborn etc. in der 2.Liga war ausverkauft.
Den Herthaner zieht es eben chronisch in die Niederungen ...
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 1139
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von bayerschmidt » 09.07.2019, 12:15

Event Charakter, das kennen wir doch aus Berlin. :wink:
Bei diesen Spielen drohte tatsächlich mal die Gefahr, keine Karte mehr zu bekommen, dann kümmert sich der Berliner auch darum. Vielleicht hätte man Fake News lancieren sollen? "Schon 70.000 Karten gegen Luhansk verkauft! S-Bahn setzt Sonderzüge ein!"

ratlos
Beiträge: 556
Registriert: 23.05.2018, 15:45

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von ratlos » 11.07.2019, 10:06

Den Berliner zieht es ins Stadion wenn es um was geht, egal ob Abstieg oder Aufstieg.
Plätze im dunkelgrauen Mittelfeld interessieren keinen ,ebenso wie EL Gruppenspiele gegen Traktor Nowgorod.
Ausserdem hat mittlerweile jeder Fussball Interessierte in der Stadt mit bekommen das man EL nicht will von Seiten dieser Totengräber ,denn so wurde es in den letzten Jahren bis zum Erbrechen von denen verkauft.
Würde man mit dem Thema wie z.b Frankfurt umgehen ,würden im Viertelfinale gegen einen namhaften Gegner auch 40000+ plus kommen.

SteveBLN
Beiträge: 682
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von SteveBLN » 16.07.2019, 12:36

Haben jetzt wohl Haller für 50 Mio. Euro an West Ham verkauft. Kriegskasse ist definitiv ordentlich gefüllt, aber Haller müssen die auch erst einmal ersetzen.

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 1139
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von bayerschmidt » 16.07.2019, 12:39

ratlos hat geschrieben:
11.07.2019, 10:06
...Würde man mit dem Thema wie z.b Frankfurt umgehen ,würden im Viertelfinale gegen einen namhaften Gegner auch 40000+ plus kommen.
Ein weißer Schimmel!

Zurück zur Eintracht: nun geht wohl auch Haller für 45-50 Mio.
https://www.faz.net/aktuell/sport/fussb ... 87325.html

Schön für die Eintracht, dass Bobic wahrscheinlich was sinnvolles mit dem Geld anfangen kann. Aber irgendwie auch absurd, mit welcher Leichtigkeit englisches Mittelmaß die Bundesliga leerkaufen kann.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4073
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von Ray » 16.07.2019, 12:45

bayerschmidt hat geschrieben:
16.07.2019, 12:39
mit welcher Leichtigkeit englisches Mittelmaß die Bundesliga leerkaufen kann.
Wir sind eben Deutschland, wo gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Wert auf Tradition, Bewahrung und vor allem Sicherheit gelegt wird.
Auch und vor allem in der Politik. Greta forever, Mietwohnungen am besten frei für jedermann, refugees welcome und striktes gegen 50+1. Und für Bezahlfernsehen maximal 20 Euro im Monat ausgeben wollen.
Aber Frauenfußball for free, der ist doch eigentlich ganz angenehm. Das lässt sich der deutsche Normalbürger als nur knapp schwächer als Männerfußball vom Systemfernsehen schönsäuseln. Man muss eh etwas gegen den Gender-Gap tun.

Diese Kluft besteht doch nicht nur im Fußball, sondern im gesamten Spitzenpersonal. Frag mal, wie viele Top Chirurgen und Augenärzte hier in Deutschland bleiben.
Und konsisnogud ist das alles noch nicht links genug.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 3090
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von MS Herthaner » 16.07.2019, 12:52

bayerschmidt hat geschrieben:
16.07.2019, 12:39
ratlos hat geschrieben:
11.07.2019, 10:06
...Würde man mit dem Thema wie z.b Frankfurt umgehen ,würden im Viertelfinale gegen einen namhaften Gegner auch 40000+ plus kommen.
Ein weißer Schimmel!

Zurück zur Eintracht: nun geht wohl auch Haller für 45-50 Mio.
https://www.faz.net/aktuell/sport/fussb ... 87325.html

Schön für die Eintracht, dass Bobic wahrscheinlich was sinnvolles mit dem Geld anfangen kann. Aber irgendwie auch absurd, mit welcher Leichtigkeit englisches Mittelmaß die Bundesliga leerkaufen kann.
Leider profitieren davon nur die anderen. Ich warte schon länger auf solch ein unmoralisches Angebot für ein Spieler von Hertha :zwink:
100 Mio hat es der Eintracht gebracht. Für Jovic hat man den Ersatz schon geholt.
Bleibt Rebic muss für vorne eigentlich nicht mehr unbedingt ein Kracher geholt werden. Paciência ist ja auch noch da.
Hinteregger und Rode möchte man ja auch noch fest verpflichten.
Mal sehen was Bobic da noch holt.
<<<<<„Ich habe es schon hundert Mal gesagt. Wenn ich die Weiterentwicklung blockiere, dann müssen sie es zu mir sagen“P. Dardai >>>>

dovifat
Beiträge: 288
Registriert: 27.05.2018, 15:28

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von dovifat » 16.07.2019, 14:04

Solche Summen gibt's halt nur fuer Offensivspieler und solange Hertha immer nur defensive verkauft, kommt man dort eben nicht hin.

Bobic wird auch nicht jedes Jahr so grossartig einkaufen koennen. Irgendwann geht das mit dem Spielerkarussell mal richtig schief und dann spielt die Eintracht gegen den Abstieg.

Wilhelmshaven
Beiträge: 769
Registriert: 12.06.2018, 14:06

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von Wilhelmshaven » 16.07.2019, 15:13

Hertha muss sich selbst mal offensiv verkaufen. Man sieht doch, was mit einer guten Saison (in Europa) möglich ist: Verkäufe zwischen 45 und 60 Millionen Euro. Was machen wir? Schicken die B-Elf nach Transsylvanien und scheiden aus. Frankfurt zieht durch, lenkt Aufmerksamkeit auf sich und verkauft die Jungs.

Finanziell stehen die bombe da. Langsam wird der Aderlaß aber sehr groß. Ich denke nicht, dass Frankfurt kommende Saison oben mitspielt.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4073
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von Ray » 16.07.2019, 15:59

Für 100 Mio. EInnahmen (plus Rebic?) plus Europapokaleinnahmen werden die Frankfurter schon zumindets so gut shoppen, dass sie vor Hoffenheim, Wolfsburg und Konsorten irgendwie wieder um Platz 6 herum einlaufen.
Wenn Bobic wieder clever leiht evtl. sogar mehr.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Drago1892
Beiträge: 1236
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von Drago1892 » 16.07.2019, 16:08

Bobic ist einfach besser als Preetz und somit wird die Eintracht auch weiterhin vor uns einlaufen, da spricht nur unsere Hoffnung gegen.

Da die Eintracht das Geld nicht sparen muss, wird Bobic ordentlich einkaufen und sicherlich ähnlich besonnen, wie die Jahre zuvor.

Hut ab, was die in so kurzer Zeit alles erreicht und aufgebaut haben, würde ich mir sehr für uns wünschen, aber da muss eben auch die Führungsetage kompatibel zu sein :traurig:

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 1467
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von Micky » 16.07.2019, 16:08

Ray hat geschrieben:
16.07.2019, 15:59
Für 100 Mio. EInnahmen (plus Rebic?) plus Europapokaleinnahmen werden die Frankfurter schon zumindets so gut shoppen, dass sie vor Hoffenheim, Wolfsburg und Konsorten irgendwie wieder um Platz 6 herum einlaufen.
Wenn Bobic wieder clever leiht evtl. sogar mehr.
Du musst erstmal Spieler finden, die so zusammen passen wie Rebic, Haller und Jovic! In meinen Augen wird Frankfurt ziemlich absacken!
Foren-Übersicht < Hertha BSC < Ehemalige Herthaner < Pál Dárdai

Benutzeravatar
topscorrer63
Beiträge: 1713
Registriert: 23.05.2018, 15:39
Wohnort: Westside

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von topscorrer63 » 16.07.2019, 16:44

Micky hat geschrieben:
16.07.2019, 16:08
Ray hat geschrieben:
16.07.2019, 15:59
Für 100 Mio. EInnahmen (plus Rebic?) plus Europapokaleinnahmen werden die Frankfurter schon zumindets so gut shoppen, dass sie vor Hoffenheim, Wolfsburg und Konsorten irgendwie wieder um Platz 6 herum einlaufen.
Wenn Bobic wieder clever leiht evtl. sogar mehr.
Du musst erstmal Spieler finden, die so zusammen passen wie Rebic, Haller und Jovic! In meinen Augen wird Frankfurt ziemlich absacken!
Ich wollte es gerade schreiben. So wie die gepasst haben, das kaufst du dir nicht jedes Jahr so zusammen.

Aber schauen wir mal wie Bobic die Sache angeht, und vor allem wenn er nach Frankfurt locken kann. Und bitte nicht vergessen - die Spieler werden nun alle etwas teurer, denn an diesen Millionen wollen sich alle gesundstoßen! :wink:
Das Leben fragt den Tod: Warum lieben mich die Menschen aber Dich hassen sie? Darauf antwortet der Tod: Weil du eine wunderschöne Lüge bist und ich die schmerzhafte Wahrheit.

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 678
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von elmex » 16.07.2019, 17:20

topscorrer63 hat geschrieben:
16.07.2019, 16:44
Aber schauen wir mal wie Bobic die Sache angeht, und vor allem wenn er nach Frankfurt locken kann. Und bitte nicht vergessen - die Spieler werden nun alle etwas teurer, denn an diesen Millionen wollen sich alle gesundstoßen! :wink:
Vor drei-vier Jahren lebte Frankfurt noch von der Hand in den Mund. Da haben die sich mit Ben-Hatria und Regäsel verstärkt. Aber auch die Frankfurter haben Anteile verkauft und konnten sich 2017 ein Transferminus leisten.
Das mit den höheren Preisen gilt doch für alle. Besonders für Hertha. Deswegen heißt es Transfer. Das Geld rieselt von Oben nach Unten. Da immer mehr Geld reingepumpt wird, explodieren die Preise.

Wilhelmshaven
Beiträge: 769
Registriert: 12.06.2018, 14:06

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von Wilhelmshaven » 16.07.2019, 18:20

Schürrle... scheint schon einmal gut loszugehen. :D

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 4073
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von Ray » 16.07.2019, 18:47

Mit "dritter Garde vom BVB" haben sie in der Person Rode zuletzt einen Volltreffer gelandet.
Und ich halte Schürrle, insofern man das überhaupt vergleichen kann, für besser als Rode. Und sogar weniger verletzungsanfällig :)
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

Drago1892
Beiträge: 1236
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von Drago1892 » 16.07.2019, 19:58

für eine sehr geringe Ablöse (maximal 5 Mio) könnte Schürle durchaus auch Sinn machen.

Wenn der sich noch mal daran erinnert, wo das Tor stand, dann bei Frankfurt unter Bobic.

Allerdings glaube ich an eine Ente.
Das ist doch das typische nach dem Abgang bei einem schwächeren Club, als den Top3-4...die Resterampe dieser wird dann mit denen in Verbindung gebracht, da braucht man nicht sonderbar viel Phantasie für :D

Schürrle bekommt Bobic auch noch ganz kurz vor Toreschluss, da würde ich eher noch suchen, die haben eh wenn Rebic bleibt einen guten Sturm, der wäre mir auch ohne Jovic und Haller lieber als unser.

SteveBLN
Beiträge: 682
Registriert: 24.05.2018, 19:26

Re: Eintracht Frankfurt

Beitrag von SteveBLN » 16.07.2019, 20:25

Also nachdem ich letztes Jahr bereits glaubte, dass Frankfurt die Verluste nicht kompensieren kann, bin ich diesbezüglich dieses Jahr vorsichtiger. Allerdings sind das halt schon Kaliber, die denen derzeit fehlen und meiner Meinung nach (noch) nicht adäquat ersetzt sind.

Jetzt scheint man sich für 20 Mio. einen Bankdrücker aus Neapel (Marko Rog) zu holen. Ist schon eine Stange Geld, wenn er dafür wirklich kommt.

Egal wie...das Projekt Eintracht bleibt spannend, obwohl ich den Verein eigentlich nicht mag.

Antworten