Änis Ben-Hatira

Frühere Spieler, Trainer, Funktionäre und Angestellte von Hertha BSC

Moderator: Herthort

Antworten
Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 878
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Änis Ben-Hatira

Beitrag von Micky » 23.05.2018, 21:20

Ben Hatira in Höchstform!
Bescheiden wie eh und je!
„Dass ich nicht nominiert wurde, hatte einen anderen Grund. Das waren auf keinen Fall sportliche Gründe”, sagte Ben-Hatira. „Das ganze Land ist schockiert. Das ganze Land war froh und stolz, dass es einen Spieler wie mich in die Liga bekommen hat.”
klick
<<<<<<Dardai raus>>>>>><<<<<<„Wir fahren jetzt nicht mit großer Nase nach Leverkusen!“>>>>>>

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1690
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von Jenner » 23.05.2018, 21:34

Da empfehle ich ihm diesen Verein. In dem ging der Tunesische SV 2001 auf. Dürfte seine Kragenweite sein. :D
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Someone
Beiträge: 244
Registriert: 23.05.2018, 22:54

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von Someone » 24.05.2018, 06:59

Jenner hat geschrieben:
23.05.2018, 21:34
Da empfehle ich ihm diesen Verein. In dem ging der Tunesische SV 2001 auf. Dürfte seine Kragenweite sein. :D
Ja sehr gut. Der FC Karame 78, der u.a. vom Auswärtigen Amt gefördert wird für seine integrative Arbeit. Ja super. Der steht für bunte Vielfalt. Wenn man sich mal die Namen im Spielerkader anschaut, dann liest man ausschließlich arabische Namen. Wahrlich, ein richtig bunter Multikulti-Verein. Bravo! :lol:
Mach es, Änis!

larifari889
Beiträge: 478
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von larifari889 » 29.10.2018, 14:29

https://www.derwesten.de/sport/fussball ... 74275.html
Er hält sich jetzt bei Schalke fit.
Auf gehts Heidel. Verpflichtet die Maschine.
isnogud "Wie konnte ich Dich nur mit Natalie verwechseln? Das tut mir leid und bei allen Natalies muss ich mich entschuldigen." - In Gedanken an seine verschollene Liebe.

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 878
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: EDDB

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von Micky » 12.12.2018, 22:44

Ich schwöre, bei der Überschrift dachte ich sofort an Ben-Hatira!

BILDplus:
Bruder von Ex-Hertha-Star bei Überfall gefilmt!
Berlin – Mit der Fußballer-Karriere wurde es nichts und auch ein Profi-Räuber wird aus Aslam Ben-Hatira (22) wohl nicht mehr. Weil er (in türkisfarbenem Trainingsanzug) ein Café überfiel, war der kleine Bruder von Ex-Herthaner Änis Ben-Hatira (30) jetzt trotzdem mal im Fernsehen. Die Sendung lief allerdings nur im Gerichtssaal ...
7. März 2017, 2.30 Uhr: Mark W. (42) hat seine Bar am Rosenthaler Platz (Berlin-Mitte) gerade geschlossen, als plötzlich zwei Unbekannte in der Küche stehen. „Das ist schon ein paarmal passiert, als sich Leute aus dem benachbarten Hostel verlaufen hatten“, sagt er.
Doch die Männer sind nicht zufällig da. Einer zieht eine Baseballkeule hervor, drischt sie dem Besitzer auf den Oberschenkel. Der andere bedroht ihn mit einem Messer aus der Küche.
Um an das Geld zu kommen, durchschneidet der Messer-Mann das Kabel der Kasse. Doch nun lässt sich die gar nicht mehr öffnen. Der Räuber im auffälligsten Räuber-Outfit der Stadt wird wütend, droht: „Keine Spielchen! Ich kenn so was. Mach die Kasse auf! Du hast 5 Minuten, sonst hast du 50 Stiche! Ich schwöre auf meine Mutter!“
Weil die Kasse trotzdem zubleibt, greifen die Täter alles, was rumliegt. Der Betreiber: „Auch Geschenke einer privaten Geburtstagsfeier und sogar die Fernbedienung fürs Licht.“ Doch weit kommen die Räuber damit nicht.
Weil Mark W. laut um Hilfe schreit, verfolgt ein Anwohner die Täter. Dabei hilft ihm das leuchtende Türkis. Der Räuber im Trainingsanzug wird geschnappt. Es ist Aslam Ben-Hatira (damals fast 21).
Das Urteil:
Im Juli 2018 verurteilt das Amtsgericht Tiergarten den einschlägig Vorbestraften wegen besonders schweren Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung sowie Diebstahls zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren Haft – auf Bewährung. Doch das ist ihm zu viel.
Er will weniger, schiebt die Tat auf Ömür K., seinen Komplizen (dem ein gesonderter Prozess gemacht wird).
Im Berufungsverfahren erklärte ihm die Richterin jetzt, dass er als Erwachsener mit der Jugendstrafe gut wegkommt. Das verstand auch Ben-Hatira und nahm das Urteil an.

Das Urteil ist ja wohl der Witz überhaupt! Da wundere ich mich nicht, dass jeder der was haben will, es sich einfach nimmt!
<<<<<<Dardai raus>>>>>><<<<<<„Wir fahren jetzt nicht mit großer Nase nach Leverkusen!“>>>>>>

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 774
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von bayerschmidt » 13.12.2018, 11:42

Micky hat geschrieben:
12.12.2018, 22:44
Ich schwöre...
...auf Deine Mutter? 8-)

camorra
Beiträge: 223
Registriert: 28.06.2018, 13:56

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von camorra » 13.12.2018, 15:55

das so ein typ wie änis hier fast 5 jahre durchhalten konnte, dazu noch ständig gehyped als "publikumsliebling" von der hofpresse, ist surrealer als jeder david lynch film. danke micha (ehrenmann vallah!) :top:

Plattfuß
Beiträge: 317
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von Plattfuß » 13.12.2018, 16:00

Mich musste der Lokalpresse ja was bieten, sonst hätte ja nix über den Verein in den Gazetten gestanden.
Seine Schwester überfallen, Backpfeife für den Doofkopp aus Lebkuchen, dann dies und jenes
The Show must go on.

camorra
Beiträge: 223
Registriert: 28.06.2018, 13:56

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von camorra » 13.12.2018, 16:21

Plattfuß hat geschrieben:
13.12.2018, 16:00
Backpfeife für den Doofkopp aus Lebkuchen
danke mitchell! :D wer weiss, vielleicht wäre er ohne die backpfeife inzwischen schon im vorstand oder jugendtrainer. :sorry:

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 245
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von elmex » 13.12.2018, 21:52

Wenn man die Kommentare hier so ließt könnte man glauben Änis hätte die Tat selbst begangen.

Plattfuß
Beiträge: 317
Registriert: 06.08.2018, 21:12

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von Plattfuß » 14.12.2018, 10:57

Wenn man Deinen Kommentar liest könnte man annehmen , eine Backpfeife ist genau so hart zu bestrafen wie ein Überfall

Benutzeravatar
elmex
Beiträge: 245
Registriert: 23.05.2018, 17:51

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von elmex » 19.12.2018, 13:13

Plattfuß hat geschrieben:
14.12.2018, 10:57
Wenn man Deinen Kommentar liest könnte man annehmen , eine Backpfeife ist genau so hart zu bestrafen wie ein Überfall
Logik? Sippenhaft ist schon was feines :wink2:

Joel
Beiträge: 149
Registriert: 26.05.2018, 18:39
Wohnort: Berlin

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von Joel » 20.12.2018, 07:28

Micky hat geschrieben:
12.12.2018, 22:44
Ich schwöre, bei der Überschrift dachte ich sofort an Ben-Hatira!

BILDplus:
Bruder von Ex-Hertha-Star bei Überfall gefilmt!
Berlin – Mit der Fußballer-Karriere wurde es nichts und auch ein Profi-Räuber wird aus Aslam Ben-Hatira (22) wohl nicht mehr. Weil er (in türkisfarbenem Trainingsanzug) ein Café überfiel, war der kleine Bruder von Ex-Herthaner Änis Ben-Hatira (30) jetzt trotzdem mal im Fernsehen. Die Sendung lief allerdings nur im Gerichtssaal ...
7. März 2017, 2.30 Uhr: Mark W. (42) hat seine Bar am Rosenthaler Platz (Berlin-Mitte) gerade geschlossen, als plötzlich zwei Unbekannte in der Küche stehen. „Das ist schon ein paarmal passiert, als sich Leute aus dem benachbarten Hostel verlaufen hatten“, sagt er.
Doch die Männer sind nicht zufällig da. Einer zieht eine Baseballkeule hervor, drischt sie dem Besitzer auf den Oberschenkel. Der andere bedroht ihn mit einem Messer aus der Küche.
Um an das Geld zu kommen, durchschneidet der Messer-Mann das Kabel der Kasse. Doch nun lässt sich die gar nicht mehr öffnen. Der Räuber im auffälligsten Räuber-Outfit der Stadt wird wütend, droht: „Keine Spielchen! Ich kenn so was. Mach die Kasse auf! Du hast 5 Minuten, sonst hast du 50 Stiche! Ich schwöre auf meine Mutter!“
Weil die Kasse trotzdem zubleibt, greifen die Täter alles, was rumliegt. Der Betreiber: „Auch Geschenke einer privaten Geburtstagsfeier und sogar die Fernbedienung fürs Licht.“ Doch weit kommen die Räuber damit nicht.
Weil Mark W. laut um Hilfe schreit, verfolgt ein Anwohner die Täter. Dabei hilft ihm das leuchtende Türkis. Der Räuber im Trainingsanzug wird geschnappt. Es ist Aslam Ben-Hatira (damals fast 21).
Das Urteil:
Im Juli 2018 verurteilt das Amtsgericht Tiergarten den einschlägig Vorbestraften wegen besonders schweren Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung sowie Diebstahls zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren Haft – auf Bewährung. Doch das ist ihm zu viel.
Er will weniger, schiebt die Tat auf Ömür K., seinen Komplizen (dem ein gesonderter Prozess gemacht wird).
Im Berufungsverfahren erklärte ihm die Richterin jetzt, dass er als Erwachsener mit der Jugendstrafe gut wegkommt. Das verstand auch Ben-Hatira und nahm das Urteil an.

Das Urteil ist ja wohl der Witz überhaupt! Da wundere ich mich nicht, dass jeder der was haben will, es sich einfach nimmt!
Das Urteil ist doch nachvollziehbar, er hat eine gute Sozialprognose, bei dem Bruder.

AtzUl
Beiträge: 1111
Registriert: 15.06.2018, 17:26

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von AtzUl » 20.12.2018, 09:03

Werden jetzt auch offiziell neben Neuigkeiten von allen aktuellen oder ehemaligen Spielern auch die ihrer Verwandten besprochen?
Ha-Ho-He Hertha BSC !

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1690
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von Jenner » 20.12.2018, 11:03

Ein klares Ja! Der Tod von Dardais Vater war in dessen Thread auch Thema.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

AtzUl
Beiträge: 1111
Registriert: 15.06.2018, 17:26

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von AtzUl » 20.12.2018, 18:39

Der Tod eines Menschen, in dem Fall des Trainers, ist auch etwas anderes als der Schwachsinn des Bruders eines ehemaligen Spielers.

Aber egal. War ja auch nur eine Frage.
Die Mutter von Lasogga dürfte ja auch dann ein heißen Thema werden. Oder was mach die Cousine von Babbel heute? Aber soll mir recht sein: Let's go Sach- und Tratschgeschichten.
Ha-Ho-He Hertha BSC !

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 1690
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von Jenner » 20.12.2018, 19:47

Die Mutter von Lasso ist in dessen Thread schon seit Jahren ein Thema. Welches Problem hast Du eigentlich damit?
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 2587
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von Ray » 20.12.2018, 20:06

Vielleicht will Atze ja separate Threads ... "Kerstin Lasogga", "Claudia Effenberg", "die 20 Halbbrüder der Boatengs und Ben Hatiras" etc.
Ich ändere meine Meinung minütlich. Christian Lindner Fußballgott.

AtzUl
Beiträge: 1111
Registriert: 15.06.2018, 17:26

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von AtzUl » 21.12.2018, 20:31

Ich habe kein Problem damit. Aber ich habe mich nur gewundert warum das Privatleben von (ggf. ehemaligen) Angestellten des Vereins und/oder das von deren Familie interessant sein soll. Aber meinetwegen. Meinetwegen kann man auch gerne rays Vorschlag umsetzen. ;)
Ha-Ho-He Hertha BSC !

Benutzeravatar
Herthort
Beiträge: 161
Registriert: 23.05.2018, 12:30

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von Herthort » 21.12.2018, 22:04

Natürlich ist die Privatsphäre zu achten. Aber z. B. Lasogga ohne Mutter geht ja fast nicht. Mal ein Beitrag über den Bruder wie in diesem, auch öffentlich publizierten, Fall ist ok. Solange es jetzt nicht weiter ausartet.....

In diesem Sinne, bitte wieder näher zum Thema, Änis selbst, zurück.

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 383
Registriert: 25.05.2018, 21:17

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von Bierchen » 22.12.2018, 18:59

Nix neues. Vereinslos seit 22.05.

Benutzeravatar
Westham
Beiträge: 152
Registriert: 02.09.2018, 10:24

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von Westham » 23.12.2018, 16:52

Gelöscht. Wie oft noch? Siehe vorige posts.

Benutzeravatar
Westham
Beiträge: 152
Registriert: 02.09.2018, 10:24

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von Westham » 23.12.2018, 17:07

Westham hat geschrieben:
23.12.2018, 16:52
Gelöscht. Wie oft noch? Siehe vorige posts.
O.K. jetzt erst gesehen.... :sleep:

Benutzeravatar
Bierchen
Beiträge: 383
Registriert: 25.05.2018, 21:17

Re: Änis Ben-Hatira

Beitrag von Bierchen » 12.02.2019, 17:46


Antworten