Pal Dardai

Frühere Spieler, Trainer, Funktionäre und Angestellte von Hertha BSC

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 4010
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Pal Dardai

Beitrag von Jenner » 13.01.2020, 15:39

Dardai ist in erster Linie ein echter Dardaiist, der gern in Berlin lebt und deshalb auch hier eine Arbeitsstelle haben möchte.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Indianer
Beiträge: 804
Registriert: 08.06.2018, 22:24

Re: Pal Dardai

Beitrag von Indianer » 13.01.2020, 16:12

Betrachtet man die aktuellen Entwicklungen, wer weiß, vielleicht sollte man doch ganz dankbar sein, dass Dardai in Berlin und damit für Hertha verfügbar bleibt.

Benutzeravatar
Blauer Wichtel
Beiträge: 54
Registriert: 13.05.2019, 17:42

Re: Pal Dardai

Beitrag von Blauer Wichtel » 13.01.2020, 21:26

Indianer hat geschrieben:
13.01.2020, 16:12
Betrachtet man die aktuellen Entwicklungen, wer weiß, vielleicht sollte man doch ganz dankbar sein, dass Dardai in Berlin und damit für Hertha verfügbar bleibt.
Never ever! Dann lieber wieder in die zweite Liga mit komplettem Neubeginn (neuer Kader, Trainer, Manager...). Es war zwar fußballerisch nicht so schlecht unter Dardai, aber es hat jetzt wirklich gereicht, das Kapitel ist geschlossen und sollte es auch bleiben. Es hatte einige Höhen, insgesamt aber mehr Tiefen, und 2 lange Jahre war nur noch Stagnation zu sehen. Das will ich definitiv nie wieder.
Liebe Grüße vom Blauen Wichtel :lordpuffy:

Benutzeravatar
AnKu54
Beiträge: 1456
Registriert: 25.05.2018, 22:40
Wohnort: Oberfranken

Re: Pal Dardai

Beitrag von AnKu54 » 13.01.2020, 21:52

Blauer Wichtel hat geschrieben:
13.01.2020, 21:26

Never ever! Dann lieber wieder in die zweite Liga mit komplettem Neubeginn (neuer Kader, Trainer, Manager...). Es war zwar fußballerisch nicht so schlecht unter Dardai, aber es hat jetzt wirklich gereicht, das Kapitel ist geschlossen und sollte es auch bleiben. Es hatte einige Höhen, insgesamt aber mehr Tiefen, und 2 lange Jahre war nur noch Stagnation zu sehen. Das will ich definitiv nie wieder.
Diese Aussage kann ich nicht teilen.
Er hat ein Jahr mit seiner --lange Bälle Taktik-- die erst mal Erfolg hatte, die Gegner verblüfft. Das hat aber nicht sehr lange gedauert und
dann wäre mal Plan -B- gefragt gewesen. Nix wars.
Er konnte nur Plan -A- das wars dann.

Ich kann mich noch an ein Heimspiel gegen Mainz erinnern. Die standen hinten drin, wir hatten 80% Ballbesitz und.....keinen blassen Schimmer
wir man die knackt..... Enderfolg 0:2 Niederlage. Beschämend. Aber: Mehr war nicht drin.

Dardai ist wie eine Hämorride die man nicht los wird. Sie juckt und ist ätzend.

Der wird niemals ein Angebot annehmen. Dann müsste er ja seinen Lebensvertrag hier aufgeben und müsste mal in der grossen weiten Welt
beweisen, dass er..ja.. was ? kann. In der BL bekommt er kein Angebot. Sein System ist doch im Trainerlehrgang bekannt und
etwas anderes kann er nicht.

Hat er sich wirklich richtig weitergebildet ??? Wo denn ??? Ich habe da nichts vernommen.

Nie wieder Dardai auf unserer Bank.
Allerdigs. Sollten wir Piepe nicht loswerden ist nichts unmöglich. Vielleicht hofft er darauf.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
..… im Übrigen bin ich der Meinung, dass Preetz entlassen werden muss. Frei nach Marcus Porcius Cato, Römer

PREUSSE
Beiträge: 8375
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Pal Dardai

Beitrag von PREUSSE » 14.01.2020, 00:17

Mir wird Dardai viel zu schlecht bewertet hier. Ich jedenfalls bin ihm für alle Zeiten dankbar, den dritten Abstieg damals verhindert zu haben, was ich angesichts der damaligen Situation für unmöglich hielt. Dardai hat es geschafft und danach aus überschaubaren Möglichkeiten noch das Beste und vor allem, keinen weiteren Abstieg :top:

larifari889
Beiträge: 1671
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: Pal Dardai

Beitrag von larifari889 » 14.01.2020, 14:44

Aubacke hat geschrieben:
14.01.2020, 14:38
PREUSSE hat geschrieben:
14.01.2020, 00:17
Mir wird Dardai viel zu schlecht bewertet hier. Ich jedenfalls bin ihm für alle Zeiten dankbar, den dritten Abstieg damals verhindert zu haben, was ich angesichts der damaligen Situation für unmöglich hielt. Dardai hat es geschafft und danach aus überschaubaren Möglichkeiten noch das Beste und vor allem, keinen weiteren Abstieg :top:
Ich glaube , da war mehr drin. Dardai ist als Spieler/Trainer limitiert. Wer das nicht sieht dem ist nicht zu helfen.
Daß Dardai mit den von Preetz verpflichteteten Gurken keine Top Platzierung realisieren konnte ist nachvollziehbar. Allerdings hat er auch nix gegen Esswein Leckie, Pekarik gesagt . Dir regelmäßigen Rückrunden Einbrüche , da hätte Preetz reagieren müssen.
Unterm Strich finde ich das dünn.
Richtig alles unter deutscher Meister ist eines BCC nicht würdig. Klinsi und Nouri werdens machen :D
Blubb Blubb

Indianer
Beiträge: 804
Registriert: 08.06.2018, 22:24

Re: Pal Dardai

Beitrag von Indianer » 14.01.2020, 14:53

PREUSSE hat geschrieben:
14.01.2020, 00:17
Mir wird Dardai viel zu schlecht bewertet hier. Ich jedenfalls bin ihm für alle Zeiten dankbar, den dritten Abstieg damals verhindert zu haben, was ich angesichts der damaligen Situation für unmöglich hielt. Dardai hat es geschafft und danach aus überschaubaren Möglichkeiten noch das Beste und vor allem, keinen weiteren Abstieg :top:
Betrachtet man isoliert die erste Zeit unter ihm, dann würde ich da sogar weitestgehend mitgehen.
Aber in den letzten Jahren, da konnte er mich nicht mehr überzeugen, er wirkte hochmütig und sah Kritik an seiner Person als Sakrileg.
Dazu haben die Leistungen dann aber einfach nicht mehr gepasst.

Wenn es Menschen gibt, die Dardai vermissen, die könnten in der Rückrunde Spaß haben, denn mit etwas Pessimismus sehen wir dort astreinen Pal Dardai Gedächtnisfußball, dazu sitzt der gute Pal ja sicher wieder auf der Tribüne, die Mannschaft ist auch von ihm zusammengestellt.
Mehr Dardai geht kaum.

Sicher gibt es auch ansehnlichen Fußball aus der Defensive heraus, aber um daran zu glauben,da fehlt mir aufgrund der ausbleibenden Transfers der Optimismus.

Ich würde jetzt die Leute verstehen, die sich fragen, was wohl Dardai mit den neuen finanziellen Möglichkeiten erreicht hätte.
Denn wie es jetzt aussieht haben wir uns nur einmal im Kreis gedreht. Nur heute ist es teurer.

Wenn die Vision von Hertha ein defensives Bollwerk ist, dass ab und an Nadelstiche nach vorne setzt, dann hätte man diese Vision durchaus auch mit einem Pal Dardai umsetzen können...

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 2852
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Pal Dardai

Beitrag von Daher » 14.01.2020, 16:10

Aubacke hat doch völlig recht und larifari übertreibt mal wieder maßlos. Scheinbar gefiel ihm Mittelmaß.

Dardai hat uns stabilisiert, mehr nicht. Eine Weiterentwicklung blieb aus. Man hat zu lange an Dardai festgehalten, obwohl man schnell merkte, dass er in der Rückrunde mit seinem Latein am Ende war.
Gestern war heute noch morgen.

larifari889
Beiträge: 1671
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: Pal Dardai

Beitrag von larifari889 » 14.01.2020, 16:28

Daher hat geschrieben:
14.01.2020, 16:10
Aubacke hat doch völlig recht und larifari übertreibt mal wieder maßlos. Scheinbar gefiel ihm Mittelmaß.

Dardai hat uns stabilisiert, mehr nicht. Eine Weiterentwicklung blieb aus. Man hat zu lange an Dardai festgehalten, obwohl man schnell merkte, dass er in der Rückrunde mit seinem Latein am Ende war.
Jaja dein Klinsi muss erstmal die Platzierungen schaffen, die Dardai erreicht hat. Der hatte dafür sogar 200 Mio weniger zur Verfügung.
Was sollte Dardai denn alles mache? Uns zu einem CL Verein formen ohne Mittel für Transfers? Selbst die 200 Mio sind nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Ohne solide Verkäufe wird für Hertha auch weiter nicht mehr gehen außer Mittelmaß. Das ist für einige scheinbar nur schwer begreiflich. 200 Mio ausgeben und zack ist mein ein Big City Club :D

Klar hat Dardai schlechten Fußball spielen lassen, machen Klinsmann und Nouri derzeit auch, klar hat Dardai gerne viel über sich selbst geredet, macht Klinsmann auch.

Also ja Preetz musste reagieren, weil es unter Dardai keine Weiterentwicklung gab und das schon früher, der hat nur keine Ahnung wie man reagiert.
Aber Einige stellen sich so hin, als ob er der schlechteste Trainer seit Anbeginn der Zeit ist. Das ist halt einfach maßlos übertrieben.

Fakt ist bisher hat es keiner besser gemacht. Weder nach ihm noch vor ihm bis Favre. Da kannst den heiligen Klinsmann jeden Abend noch so lange anbeten. Ich warte lieber auf Ergebnisse statt mich von tollen Medienberichten leiten zu lassen.
Blubb Blubb

larifari889
Beiträge: 1671
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: Pal Dardai

Beitrag von larifari889 » 14.01.2020, 16:41

Aubacke hat geschrieben:
14.01.2020, 16:36
Dardai konnte mit einem Kader entsprechend dem finanziellen Rahmen und ganz nach seinen Wünschen trainieren.
Er schwadronierte irgendwann was von Gesellen mit internationaler Musukulator und hat sie bekommen.
In Leuten wie Leckie oder Esswein hat er Potenzial gesehen. Das kann doch keiner in Abrede stellen.
Oder er hat vor Preetz gekuscht. Wenn das so gewesen sein sollte, ist er ein Schleimer.
Der kleine aber doch gewaltige Unterschied : Klinsmann muss mit einem Kader zurecht kommen, der gewiß nicht seinen
Vorstellungen entspricht.
Und du denkst das Dardai mit
6 Mio
7 Mio
14 Mio
16 Mio
Transferausgaben

seinen Traumkader bauen konnte? Nimmt man die ersten 2 Jahre von Dardai, wäre Klinsmann jetzt schon übern Budget und müsste damit 2 Jahre zurecht kommen. :wink2: Da Klinsmann hier aber nur 6 Monate sein wird, ist er eh fein aus dem Schneider.
Blubb Blubb

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 4010
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Pal Dardai

Beitrag von Jenner » 14.01.2020, 16:47

larifari889 hat geschrieben:
14.01.2020, 16:28
Jaja dein Klinsi muss erstmal die Platzierungen schaffen, die Dardai erreicht hat. Der hatte dafür sogar 200 Mio weniger zur Verfügung.
Die Grenzen wurden hier nicht durch die finanziellen Mittel, sondern die persönliche Limitierung von Dardai gesteckt. Sollte Hertha am Ende der Saison mehr als 2 Plätze besser dastehen, als bei seiner Amtsübernahme, hat Klinsmann schon mehr erreicht, als Dardai 2015.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

larifari889
Beiträge: 1671
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: Pal Dardai

Beitrag von larifari889 » 14.01.2020, 16:58

Jenner hat geschrieben:
14.01.2020, 16:47
larifari889 hat geschrieben:
14.01.2020, 16:28
Jaja dein Klinsi muss erstmal die Platzierungen schaffen, die Dardai erreicht hat. Der hatte dafür sogar 200 Mio weniger zur Verfügung.
Die Grenzen wurden hier nicht durch die finanziellen Mittel, sondern die persönliche Limitierung von Dardai gesteckt. Sollte Hertha am Ende der Saison mehr als 2 Plätze besser dastehen, als bei seiner Amtsübernahme, hat Klinsmann schon mehr erreicht, als Dardai 2015.
Am Ende ist es immer auch eine Frage der finanziellen Mittel. Daran ist Dardai sicher nicht nur gescheitert, sondern wie du sagst auch an sich selbst (sein falscher Stolz und seinen taktischen Kenntnissen). Er hatte jedoch auch keinen großen Spielraum sich seinen Wunschkader zu basteln. ( War vielleicht auch besser so, wer weiß)

Wieso sollte Klinsmann mehr erreicht haben? Klinsmann hat einige Spiele mehr, eine Winterpause mit seinem Wunschzugang Ascacibar + vllt noch ein neuer. Der 2. Liga Neuzugang hat dabei mehr gekostet, als Dardai in 2 Jahren ausgeben durfte. Schwer zu vergleichen oder?

Klinsmann kündigt CL an, wenn er länger bleibt als die Saison, wird er genau daran gemessen werden. Wenn er es verfehlt, ist er gescheitert. Für beide gelten andere Maßstäbe.

Man muss wie gesagt nicht so tun, als ob er hier der Schlechteste aller Trainer war. Vor allem weil das Thema eh schon um ist und zum Glück auch nicht mehr aktuell wird.
Blubb Blubb

larifari889
Beiträge: 1671
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: Pal Dardai

Beitrag von larifari889 » 14.01.2020, 17:10

Du kannst von Dardai halten was du willst, dass macht es weder richtig noch falsch.

Und das Preetz schon lange weg sein müsste, ist doch Konsens über den ganzen Planeten.

Billige und polemische Ankündigungen die kaum zu erreichen sind, während man selber wieder in den USA seine Freizeit genießt, sind da natürlich deutlich besser :D Da muss man sich wenigstens nicht dran messen lassen.
Blubb Blubb

larifari889
Beiträge: 1671
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: Pal Dardai

Beitrag von larifari889 » 14.01.2020, 17:33

Aubacke hat geschrieben:
14.01.2020, 17:25
larifari889 hat geschrieben:
14.01.2020, 17:10
Du kannst von Dardai halten was du willst, dass macht es weder richtig noch falsch.

Und das Preetz schon lange weg sein müsste, ist doch Konsens über den ganzen Planeten.

Billige und polemische Ankündigungen die kaum zu erreichen sind, während man selber wieder in den USA seine Freizeit genießt, sind da natürlich deutlich besser :D Da muss man sich wenigstens nicht dran messen lassen.
Klinsmann für seinen Wohnort verantwortlich zum machen ist doch eher billig. Sollte Dardai evtl auch mal machen
Im Ausland Meriten sammeln ... Premier League , so wie weiland Klinsmann. Wird er wohl nicht schaffen , weder spielerisch noch in der Birne.
Klar sind die Zielsetzungen ambitioniert und schwer zu erreichen . Soll er sich hinstellen und sagen "wir versuchen den Verein zu stabilisieren " ???
Das haben wir beschissen lange vom ManagerHiwi gehört. Klinsi hat doch von 3 Jahren gesprochen
Wo is´n Schlacke diese Saison nach dem Fastabstieg 2019 ? die haben den Coach gewechselt , jetzt flutscht es und wir kommen nicht dahin.
Wo habe ich seinen Wohnort verantwortlich gemacht? Es ging darum, dass er etwas langfristig ankündigt, selbst aber nur vorrausichtlich ein halbes Jahr Trainer ist. Von mir aus kann er auch in Buxtehude wohnen. Das ändert nichts an der Zeit seiner Verantwortlichkeit im Verein. Etwas großes Ankündigen, aber selber dafür nicht mehr Verantwortlich zu sein kann jeder.

Schalke steht genau da, wo wir mit Dardai auch standen :wink2: Die Saison läuft zu dem noch und sowas muss man langfristig und nicht nur einmal schaffen. EL in der Bundesliga, da rutscht immer mal ein Aussenseiter rein.

Klinsmann lebt in übrigen genau so wie Dardai von dem "Erfolg" einer einzigen Station. Schon wieder eine Gemeinsamkeit zwischen den Beiden.

Wo hat denn Klinsmann seine Trainererfolge in der Premier League gefeiert? :D
Blubb Blubb

larifari889
Beiträge: 1671
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: Pal Dardai

Beitrag von larifari889 » 14.01.2020, 17:41

Aubacke hat geschrieben:
14.01.2020, 17:39
Da helfe ich gerne aus : bei Tottenham und zwar in einer Zeit wo TV Gelder etwas sparsamer flossen. Außerdem war Tottenham
damals kein etablierter Topverein
https://www.transfermarkt.de/jurgen-kli ... ainer/1427

Am Besten holst du mal Luft und probierst Fakten zu sammeln. Die fehlen bei dir scheinbar nicht nur bei Dardai.
Blubb Blubb

larifari889
Beiträge: 1671
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: Pal Dardai

Beitrag von larifari889 » 14.01.2020, 17:50

Aubacke hat geschrieben:
14.01.2020, 17:46
Ich dachte wir reden von einem weniger prominente Verein in der Pl ?
Ich habe es bereits erwähnt : Luftveränderung ist zuweilen effizienter als im Saft zu schmoren.
Ich hab gefragt, wo Klinsmann Trainer war.
Du meintest in der PL bei Tottenham.

Nein war er nicht.

Seine Trainerstationen:
Deutschland
Bayern
USA
Hertha

Wo Klinsmann/Dardai Spieler waren ist doch uninteressant, da das nichts über die Fähigkeiten als Trainer nachweist.
Blubb Blubb

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 4010
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Pal Dardai

Beitrag von Jenner » 14.01.2020, 18:02

larifari889 hat geschrieben:
14.01.2020, 16:58
Er hatte jedoch auch keinen großen Spielraum sich seinen Wunschkader zu basteln. ( War vielleicht auch besser so, wer weiß)
Das Problem an Dardai war doch, dass er nicht mal den vorhandenen Spielraum zu nutzen wusste. Alle, die sich nicht wie Fußballsoldaten verhielten, wurden früher oder später gebosst, statt ihr Potenzial zu geben. Dardai hat ja nicht einmal versucht, seine Aversionen gegen Spieler wie Ronny, Baumjohann, Stocker, Duda, Torunarigha und Weiser zu verbergen. Zudem hätte sein Wunschkader aus einer Kombination aus internationaler Muskulatur und Schnelligkeit bestanden. Kreativität, Risikobereitschaft und Spielintelligenz waren keine Skills, die ihn besonders interessierten. Vermutlich weil er diese selbst nie besaß.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Daher
Beiträge: 2852
Registriert: 29.05.2018, 09:35

Re: Pal Dardai

Beitrag von Daher » 14.01.2020, 18:32

larifari889 hat geschrieben:
14.01.2020, 16:28
Daher hat geschrieben:
14.01.2020, 16:10
Aubacke hat doch völlig recht und larifari übertreibt mal wieder maßlos. Scheinbar gefiel ihm Mittelmaß.

Dardai hat uns stabilisiert, mehr nicht. Eine Weiterentwicklung blieb aus. Man hat zu lange an Dardai festgehalten, obwohl man schnell merkte, dass er in der Rückrunde mit seinem Latein am Ende war.
Jaja dein Klinsi muss erstmal die Platzierungen schaffen, die Dardai erreicht hat. Der hatte dafür sogar 200 Mio weniger zur Verfügung.
Was sollte Dardai denn alles mache? Uns zu einem CL Verein formen ohne Mittel für Transfers? Selbst die 200 Mio sind nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Ohne solide Verkäufe wird für Hertha auch weiter nicht mehr gehen außer Mittelmaß. Das ist für einige scheinbar nur schwer begreiflich. 200 Mio ausgeben und zack ist mein ein Big City Club :D

Klar hat Dardai schlechten Fußball spielen lassen, machen Klinsmann und Nouri derzeit auch, klar hat Dardai gerne viel über sich selbst geredet, macht Klinsmann auch.

Also ja Preetz musste reagieren, weil es unter Dardai keine Weiterentwicklung gab und das schon früher, der hat nur keine Ahnung wie man reagiert.
Aber Einige stellen sich so hin, als ob er der schlechteste Trainer seit Anbeginn der Zeit ist. Das ist halt einfach maßlos übertrieben.

Fakt ist bisher hat es keiner besser gemacht. Weder nach ihm noch vor ihm bis Favre. Da kannst den heiligen Klinsmann jeden Abend noch so lange anbeten. Ich warte lieber auf Ergebnisse statt mich von tollen Medienberichten leiten zu lassen.
Das ist nicht mein Klinsi, aber ich gebe zu, dass ich nach all den Jahren Preetz und Dardai froh war, dass endlich jemand da ist der den Laden aufmischt. Ich sage auch nicht, dass Dardai der schlechteste Trainer seit Anbeginn der Zeit ist, aber seine Spielweise über Jahre war einfach nicht mehr zu ertragen. Seine Interviews, sein nicht vorhandener Ehrgeiz, alles nicht mehr tragbar. Und wenn es in der Hinrunde sportlich mal lief und man eine gute Platzierung hatte, wusste man genau, dass man in der Rückrunde einbricht. Aber auch das war egal, schließlich musste Preetz und Dardai immer daran erinnern, wo wir herkommen... man hat sich mit dem gebotenen auf dem Platz immer zufrieden gegeben, auch wenn die Zielvorgabe eine andere war. Dann hat man halt mal eben die Ziele neu definiert, damit es wieder passt. Und als wir es dann mal schafften EL zu spielen, haben wir die komplett hergeschenkt. Peinlich ausgeschieden im Quali-Spiel gegen Bröndby und die Gruppenphase danach auch unter aller Kanone. Dardai hat seinen Stiefel runtergespielt, aber er hatte keinen Plan B oder C um im Spiel auf etwas zu reagieren.

Und dass Klinsmann und Nouri jetzt so defensiv spielen lassen, kann man ihnen nicht zum Vorwurf machen. Sie MUSSTEN sich auf die Defensive konzentrieren, denn unter Covic gab es keine. Die Mannschaft war offen wie ein Scheunentor und verunsichert hoch zehn! Guck doch mal nach Bremen. Kohfeldt wollte bis zuletzt guten Fußball spielen lassen und was hat es denen gebracht? Nichts! Sind jetzt Vorletzter, weil sie bis heute den Abstiegskampf noch nicht angenommen haben. In der Rückrunde muss Bremen auch verstärkt auf die Defensive achten, sonst wird's düster.
Gestern war heute noch morgen.

Benutzeravatar
AnKu54
Beiträge: 1456
Registriert: 25.05.2018, 22:40
Wohnort: Oberfranken

Re: Pal Dardai

Beitrag von AnKu54 » 14.01.2020, 18:37

larifari889 hat geschrieben:
14.01.2020, 16:58

Am Ende ist es immer auch eine Frage der finanziellen Mittel. Daran ist Dardai sicher nicht nur gescheitert, sondern wie du sagst auch an sich selbst (sein falscher Stolz und seinen taktischen Kenntnissen). Er hatte jedoch auch keinen großen Spielraum sich seinen Wunschkader zu basteln. ( War vielleicht auch besser so, wer weiß)

Wieso sollte Klinsmann mehr erreicht haben? Klinsmann hat einige Spiele mehr, eine Winterpause mit seinem Wunschzugang Ascacibar + vllt noch ein neuer. Der 2. Liga Neuzugang hat dabei mehr gekostet, als Dardai in 2 Jahren ausgeben durfte. Schwer zu vergleichen oder? .
Aber darum geht es doch.
Dardai hat alles, wie Preetz klein geredet und damit immer die Ansprüche minimal gehalte. "Mehr geht nicht"

Es schafft mit viel Glück die EL und erzählt öffentlich, dass das nur ein Zubrot ist und gibt den Spielern sofot ein Alibi. Er stellt dann
auch genauso auf. Wir blamieren uns mit Ansage bis auf die Knochen in Europa. Das war lächerlich.

Seine limitierten taktischen Kentnisse waren doch Stück für Stück immer bekannter. Jeder vernünftige Trainer in der BL hat doch erkannt:
Er kann nur Plan -A-.
Das "normale" Publikum hat diese traurige Spieleweise dann "Honoriert". Immer weniger wollten das sehen.
Klar, die OK feierte sich selbst und den Hertha Held und Preezilein und WG. Alles ist doch sooo toll.

Ich bezweifle, dass Dardai mit dem heutigen Geld mehr aus der Mannschaft geholt hätte.
Sicher, vermutlich wüden jetzt zwei 30 Mio teure IV und 3 defensive MS hier sein.

Er kann doch nichts ausser defensive

Ich bete jetzt Klinsman auch nicht jeden Abend an. Nur seine Strahlkraft ist unbestritten.
Wer will denn schon über Dardai schreiben ???
Außerdem muss Klinsman jetzt mit dem Mauerkader von Dardai leben. Von Covic will ich gar nicht reden.

Die Aufbruchstimmung ist erst mal da. Was jetzt kommt steht in den Sternen.

Dardai hätte das niemals erreicht.
„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Konrad Adenauer
..… im Übrigen bin ich der Meinung, dass Preetz entlassen werden muss. Frei nach Marcus Porcius Cato, Römer

Benutzeravatar
rotergrobi
Beiträge: 1051
Registriert: 15.07.2018, 13:26

Re: Pal Dardai

Beitrag von rotergrobi » 14.01.2020, 19:03

Allein die Tatsache, dass Dardai gedachte, die Behäbigkeit unserer Vorwärtsbewegung zu beheben, indem er Spieler mit einer schnellen 100m-Zeit hier her lotste, zeigte ja schon, wie bescheiden seine Ideen für alles in der gegnerischen Hälfte waren.
Auch Usain Bolt ist nicht schneller als ein gut getimter Pass auf einen Spieler, der sich da hin bewegt, wo er sich im Training auch hinorientiert. Aber da muss man schon sehr viel Ahnung von Fußball haben, um das zu verstehen und entsprechend so zu trainieren, dass man das am Spieltag abruft.

larifari889
Beiträge: 1671
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: Pal Dardai

Beitrag von larifari889 » 14.01.2020, 20:28

rotergrobi hat geschrieben:
14.01.2020, 19:03
Allein die Tatsache, dass Dardai gedachte, die Behäbigkeit unserer Vorwärtsbewegung zu beheben, indem er Spieler mit einer schnellen 100m-Zeit hier her lotste, zeigte ja schon, wie bescheiden seine Ideen für alles in der gegnerischen Hälfte waren.
Auch Usain Bolt ist nicht schneller als ein gut getimter Pass auf einen Spieler, der sich da hin bewegt, wo er sich im Training auch hinorientiert. Aber da muss man schon sehr viel Ahnung von Fußball haben, um das zu verstehen und entsprechend so zu trainieren, dass man das am Spieltag abruft.
Ist doch genau das was hier derzeit auch gemacht wird.

Nur das Dardai Leckie und Esswein hatte und Klinsmann Dilrosun und Lukebakio.

Die Frage ist nur, ob es jetzt nach dem Trainingslager besser wird.
Blubb Blubb

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 3038
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Pal Dardai

Beitrag von Herthafuxx » 15.01.2020, 09:46

larifari889 hat geschrieben:
14.01.2020, 20:28
rotergrobi hat geschrieben:
14.01.2020, 19:03
Allein die Tatsache, dass Dardai gedachte, die Behäbigkeit unserer Vorwärtsbewegung zu beheben, indem er Spieler mit einer schnellen 100m-Zeit hier her lotste, zeigte ja schon, wie bescheiden seine Ideen für alles in der gegnerischen Hälfte waren.
Auch Usain Bolt ist nicht schneller als ein gut getimter Pass auf einen Spieler, der sich da hin bewegt, wo er sich im Training auch hinorientiert. Aber da muss man schon sehr viel Ahnung von Fußball haben, um das zu verstehen und entsprechend so zu trainieren, dass man das am Spieltag abruft.
Ist doch genau das was hier derzeit auch gemacht wird.

Nur das Dardai Leckie und Esswein hatte und Klinsmann Dilrosun und Lukebakio.

Die Frage ist nur, ob es jetzt nach dem Trainingslager besser wird.
Ja, war blöd für Pal, dass Dilrosun noch nicht da war und er auch keinen Lazaro hatte... :roll:

Indianer
Beiträge: 804
Registriert: 08.06.2018, 22:24

Re: Pal Dardai

Beitrag von Indianer » 15.01.2020, 09:51

larifari889 hat geschrieben:
14.01.2020, 20:28

Ist doch genau das was hier derzeit auch gemacht wird.

Nur das Dardai Leckie und Esswein hatte und Klinsmann Dilrosun und Lukebakio.

Die Frage ist nur, ob es jetzt nach dem Trainingslager besser wird.
18/19 stand Dilrosun Dardai doch zur Verfügung, kam auf 2 Tore und 4 Vorlagen in 17 Spielen.
Statt Lukebakio hatte Dardai Lazaro, dazu einen Ibisevic und einen Kalou im bundesligafähigen Alter.
Klinsmann hat Selke und Wolf...


Klinsmann jetzt schon zu verdammen ist doch Unsinn.
Dardai hatte seine Chance, hat sie eine Zeit lang genutzt, jetzt sollte man Klinsmann seine geben.

Bleibt Klinnsmann nur bis zum Saisonende und wir schaffen den Klassenerhalt, dann hat er das Gleiche geschafft wie Dardai in der ersten Saison.
Bleibt Klinsmann länger, mehrere Jahre, dann kann man einen sinnvollen Vergleich ziehen.
Wenn wir dann immer noch mauern und nicht mehr dabei herausspringt als Kurzbesuche in der EL mit trübseligem Ausscheiden,
dann gehe ich absolut mit, dass wir mit Dardai günstiger und besser gefahren wären.
Nur soweit ist es doch noch lange nicht.
Hat Klinsmann Erfolg, dann freuen wir uns doch am Ende alle. :)

larifari889
Beiträge: 1671
Registriert: 23.05.2018, 14:50

Re: Pal Dardai

Beitrag von larifari889 » 15.01.2020, 19:02

Herthafuxx hat geschrieben:
15.01.2020, 09:46
larifari889 hat geschrieben:
14.01.2020, 20:28

Ist doch genau das was hier derzeit auch gemacht wird.

Nur das Dardai Leckie und Esswein hatte und Klinsmann Dilrosun und Lukebakio.

Die Frage ist nur, ob es jetzt nach dem Trainingslager besser wird.
Ja, war blöd für Pal, dass Dilrosun noch nicht da war und er auch keinen Lazaro hatte... :roll:
:laugh:
Blubb Blubb

Benutzeravatar
pilgrims
Beiträge: 291
Registriert: 23.05.2018, 22:51

Re: Pal Dardai

Beitrag von pilgrims » 16.01.2020, 18:46

Aubacke hat geschrieben:
15.01.2020, 11:36
Ich glaube auch nicht, daß der noch eine Jugendmannschaft selber trainiert (er lässt trainieren...)
So wie ich beteiligte Personen verstanden hatte, dann war das schon in der Vergangenheit der Fall: Er stand - wenn er denn mal da war - meist mit verschränkten Armen an der Seite und hat die anderen Trainer die Arbeit machen lassen.

Antworten