Pal Dardai

Frühere Spieler, Trainer, Funktionäre und Angestellte von Hertha BSC

Moderator: Herthort

Zauberdrachin
Beiträge: 1465
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Pal Dardai

Beitrag von Zauberdrachin » 03.12.2019, 02:30

Ray, es geht doch gar nicht darum "unter Dardai war alles besser".

Eine Aussage war, dass noch kein anderer Fußball möglich ist, das gäbe der Kader nicht her.
Dem wurde sehr vehement hier im Forum widersprochen.
Und dass es jetzt nicht klappt, daran ist natürlich Dardai schuld.

Wirklich bloß nicht für möglich halten, dass bei uns so einige (Stamm-)Spieler das nicht können bzw. man MEHR als eine Saison benötigt.

Aus meiner Sicht bedarf so eine Umstellung auch weitere Veränderungen im Kader.

Ich drücke es Dir gerne auch mal etwas anders aus:
Wären wir aus der zweiten Liga mit einer voll offensiven Spielweise hochgekommen und hätten diese beibehalten, dann wären verschiedene Spieler die wir verpflichtet haben gar nicht erst verpflichtet worden!

Wir haben jeweils nach den Abstiegen stets auf den sofortigen Wiederaufstieg gesetzt (und auch erreicht) und dafür eine Veränderung der Spielweise geopfert. Offensiv haben wir stets von wenigen Spielern mit deutlich herausstechenden Fähigkeiten profitiert.

Wenn wem an die Gurgel springen willst, dann Preetz. Aber das machst verbal ja schon. ;)

Wir hatten übrigens einmal solch eine komplette Umstellung zum reinen Offensivfußball und auch einen dementsprechenden nahezu vollständigen Kaderaustausch.
Saison 80/81, Trainer Uwe Klimaschefski ... wird übrigens in 8 Tagen 81 Jahre alt.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 3674
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: Pal Dardai

Beitrag von Jenner » 03.12.2019, 16:25

Zauberdrachin hat geschrieben:
03.12.2019, 02:30
Ich drücke es Dir gerne auch mal etwas anders aus:
Wären wir aus der zweiten Liga mit einer voll offensiven Spielweise hochgekommen und hätten diese beibehalten, dann wären verschiedene Spieler die wir verpflichtet haben gar nicht erst verpflichtet worden!

Wir haben jeweils nach den Abstiegen stets auf den sofortigen Wiederaufstieg gesetzt (und auch erreicht) und dafür eine Veränderung der Spielweise geopfert.
Interessante These. Welche Spieler, die für den sofortigen Wiederaufstieg 2012/13 oder meinetwegen auchn für den Klassenerhalt 2013/14 verpflichtet wurden, standen denn letzte Saison noch im Kader?
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 2090
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: Porada Ninfu, Lampukistan

Re: Pal Dardai

Beitrag von Micky » 03.12.2019, 17:41

Jenner hat geschrieben:
03.12.2019, 16:25
Zauberdrachin hat geschrieben:
03.12.2019, 02:30
Ich drücke es Dir gerne auch mal etwas anders aus:
Wären wir aus der zweiten Liga mit einer voll offensiven Spielweise hochgekommen und hätten diese beibehalten, dann wären verschiedene Spieler die wir verpflichtet haben gar nicht erst verpflichtet worden!

Wir haben jeweils nach den Abstiegen stets auf den sofortigen Wiederaufstieg gesetzt (und auch erreicht) und dafür eine Veränderung der Spielweise geopfert.
Interessante These. Welche Spieler, die für den sofortigen Wiederaufstieg 2012/13 oder meinetwegen auchn für den Klassenerhalt 2013/14 verpflichtet wurden, standen denn letzte Saison noch im Kader?
Also manchmal denke ich, hier sind User, die nur was schreiben, um was zu schreiben! :no:
Foren-Übersicht < Hertha BSC < Ehemalige Herthaner < Pál Dárdai

Antworten