(Torwarttrainer) Zsolt Petry

Frühere Spieler, Trainer, Funktionäre und Angestellte von Hertha BSC

Moderator: Herthort

Zauberdrachin
Beiträge: 5084
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Zauberdrachin » 07.04.2021, 19:24

Welt kommt ja auch aus dem Hause Springer ...
Wir waren einfach nur eine
MENSCHHEITSFAMILIE
bevor uns die Religion trennte,
die Politik uns separierte
und das Geld uns teilte.

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 1856
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von MikeSpring » 07.04.2021, 19:31

und v.a. was ist denn wahrscheinlicher ? Dass das was er im Interview gesagt hat seiner Meinung entspricht oder das er es wirklich bereut ?

Ich meine, warum sagt er der Zeitung etwas, was er nicht meint, denn das impliziert ja seine Entschuldigung ? Warum sollte man ihm jetzt glauben, dass er der Zeitung die Unwahrheit über seine Haltung gesagt hat und nicht etwa, dass die Entschuldigung nur erfolgt, weil er die Folgen verhindern will, aber gar nicht ehrlich gemeint ist ? Wechselt er seine Haltung alle 24 Stunden ?

Und noch einmal zum Leseverständnis:

Ich schrieb es schon mal: homophob äußert er sich tatsächlich nicht.

Er sagt:
Die Mehrheit der ungarischen Gesellschaft stimmt der liberalen Meinung von Péter Gulácsi zu Regenbogenfamilien nicht zu.
Das ist einfach. Es ist nur eine Feststellung, dass die meisten Ungarn Gulasci nicht zustimmen.
Deshalb haben viele begonnen, ihn zu kritisieren, obwohl die Meinungsäußerung moralisch nicht angreifbar ist.
Dieser Part ist sogar löblich, denn er verteidigt Gulasci gegen die Angriffe und setzt sich für dessen Meinungsfreiheit ein.
Das gilt auch hierfür:
Er stand nur zu seinen Grundsätzen. Im Prinzip kann und sollte er nicht verurteilt werden, nur weil er seine Meinung gesagt hat.
Soweit d'accord.
Eine andere Frage ist, ob die Leute seiner Position zustimmen oder nicht. Ich weiß jedoch nicht, was Peter veranlasst haben könnte, sich für Menschen mit homosexuellen, transvestitischen und anderen Geschlechtsidentitäten einzusetzen. Ich hätte die Gemüter an seiner Stelle sicher nicht aufgewühlt.
Hier spricht er sich nur dafür aus, dass man seiner Meinung nach als Sportler nicht zu kontroversen Themen äußern sollte, dass sich Gulasci unnötig Feinde gemacht hat.



Fazit: Aus diesem Auszug erfahren wir nicht, ob Petry homophob ist, oder nicht. Nur, dass er sich nicht kontrovers äußern würde zu politiscehn und gesellschaftlichen Theman.

ABER er konnte ja hier nicht die Klappe halten und redet weiter:

Auf die Frage:
Haben Sie eine Meinung zu sozialpolitischen Themen? Haben Sie gerade eine nationale Seite erwähnt, sympathisieren Sie mit der konservativen Seite?
antwortet er:
Völlig. Ich verstehe nicht einmal, wie Europa moralisch so tief sinken kann wie jetzt. Die Einwanderungspolitik ist für mich eine Manifestation des moralischen Niedergangs.
Okay, das ist noch völlig offen, er kritisiert die europäische Einwanderungspolitik. Darf man natürlich, unkritischer Punkt. ABER:
Lasst uns weiterhin in Europa nach nationalen Werten leben, die wir über viele Jahre gelernt haben.
Hm, nach Vielfalt klingt das schon nicht mehr. Nationale Werte - haben uns, unseren Kontinent und etliche Länder pft genug in die Kathastrophe gestürzt.
Europa ist ein christlicher Kontinent.


Sachlich falsch. christlich GEPRÄGTER Kontinent- das wäre richtig. CHRISTLICH ? Nein. Erstens gibt es mittlerweile sehr viele Atheisten und eben auch sehr viele Moslems. Nicht nur zugewanderte, auch zahlreiche einheimische, also in Europa geborene. z.B. in Ex-Jugoslawien. Folge früherer arabischer Expansion und des Osmanischen Reichs. Und natürlich gibt es auch zahlreiche Moslems hier die infolge von Migrarion in erster, zweiter, dritter Generation hier leben.
Ich zögere es, die moralische Erniedrigung auf dem gesamten Kontinent zu beobachten.
schlecht übersetzt, weiß ich nicht, was er damit meint.
Liberale übertreiben Gegenmeinungen:
JA, aber das übertreiben von Gegenmeinungen (und das Verteufeln, Verzerren,Lächerlichmachen) beherrschen nicht nur Liberale, sondern auch linke, rechte, eigentlich alle, die heute irgendwo diskutieren ohne das gelernt zu haben oder die das verlernt haben.
Wenn Sie Migration nicht für gut halten, weil Europa von sehr vielen Kriminellen überschwemmt wurde, werden Sie bereits als rassistisch eingestuft.
Wenn man Migration nicht gut findet WEIL Europa von Kriminellen überschwemmt wird - mal ehrlich, wie soll er dass denn anders gemeint haben, als dass Europa von Kriminellen überschwemmt wird WEGEN der Migration, eben WEIL so viele Migranten kriminell sind - wie deutlich soll er denn noch werden ???
Dies ist nicht erlaubt, die Meinung der anderen Person wird seltener toleriert, insbesondere wenn die Person eine konservative Position vertritt.
Da hat er sogar Recht.

Aber die Aussage ist doch klar: Er sieht die Migration kritisch - das ist ja ok - WEIL er so viele Kriminelle darunter sieht. Und deswegen will er sie gar nicht. Somit stellt er alle Migranten unter Generalverdacht. Und das ist meines Erachtens eindeutig nicht mit dem Vielfalt-Gedanken vereinbar.
Es entspricht nicht meiner Programmierung, eine Gottheit zu personifizieren!

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 7871
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Jenner » 07.04.2021, 20:03

Liberto hat geschrieben:
07.04.2021, 13:01
Man muss ja Migranten nicht mögen , aber pauschalisierend alle in eine Topf werfen und auch gegen Schwule (Spahn) zu geifern
geht nicht.
Petry hat gegen Spahn gegeifert? Hast Du dafür einen Beleg?
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Herthort
Beiträge: 649
Registriert: 23.05.2018, 12:30

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Herthort » 07.04.2021, 20:31

OT gelöscht

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 11126
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von MS Herthaner » 08.04.2021, 16:52

"Jetzt ist es ein Attacken-Club. Wir wollen nach Europa und sagen es auch", so Schmidt

Benutzeravatar
laotse
Beiträge: 306
Registriert: 26.05.2018, 11:04

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von laotse » 08.04.2021, 17:26

Tja, wie Rechtspopulisten so ticken.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 6042
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Herthafuxx » 08.04.2021, 18:17

Aus Solidarität sollte Dardai auch zurücktreten.

Benutzeravatar
NoBlackHat
Beiträge: 856
Registriert: 23.05.2018, 22:48

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von NoBlackHat » 08.04.2021, 18:20

Ungarn kritisieren Hertha - also alles richtig gemacht :top:

Axolotl
Beiträge: 893
Registriert: 30.05.2018, 21:34

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Axolotl » 08.04.2021, 18:26

Wenn rechts-konservative Populisten sich über dich beschweren, musst du etwas richtig gemacht haben. :grin:

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 12844
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Ray » 08.04.2021, 21:11

Was für eine Drecks-Regierung !!!!!!

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... n-ein.html

Seit über 10 Jahren habe ich mich dem Verein hertha BSC und seinen Verantwortungsträgern nicht mehr so nahe gefühlt wie jetzt.

Wie Erdogan und diese ganzen rechten Krepel - austeilen, Demokratie partiell abschaffen, aber bei der kleinsten Kleinigkeit heulen und auf demokratische Rechte pochen. Ekelhaft!
Zuletzt geändert von Ray am 08.04.2021, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Michael Preetz und Hertha BSC - Erfolg auf allen Ebenen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 7871
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Jenner » 08.04.2021, 21:11

Man hätte Petry nackt durch die Straßen Berlins treiben müssen. Dann wäre die Reaktion deutlich schärfer ausgefallen und man hätte somit noch mehr richtig gemacht. :roll:

Ich sehe die Reaktion in erster Linie als Retourkutsche Ungarns für das oberlehrerhafte Verhalten Deutschlands in der EU, besonders gegenüber den Visegradstaaten an.

Entlarvend ist dies:
Das ungarische Außenministerium antwortete per Stellungnahme. "Deutschland hat wie Ungarn direkte historische Erfahrungen mit Meinungsterror, daher ist der Schutz des Grundrechts auf freie Meinungsäußerung unsere gemeinsame moralische Pflicht"

Die deutsche Antwort kam aus dem Auswärtigen Amt, das bestätigte, dass ein "Geschäftsträger" der Botschaft in Budapest einbestellt worden sei.

"Die Anspielungen auf den Nationalsozialismus weisen wir in aller Deutlichkeit zurück."
Bei der ganzen Nazifixierung wird übersehen, dass die Ungarn durchaus die Zeit zwischen 1945 und 1989 meinen könnten. Aber gut, die Partei des Außenministers kommt vermutlich gar nicht mehr auf die Idee, dass die SED Meinungsterror betrieben hat. Schließlich koaliert man mit ihr auf Landesebene.

Ergo: Von Konservativen kritisiert zu werden, könnte auch bedeuten, dass man den Rand der Gemeinschaft nach links überschritten hat.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 7871
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Jenner » 08.04.2021, 21:34

Ray hat geschrieben:
08.04.2021, 21:15
Und warum verteidigst Du Erdogan und die türkischen Petrys (Gündogan, Özil) nicht mit derselben Inbrunst?
Ich verstehe Deine Frage nicht. Erdogan ist ein Faschist, der Krieg gegen sein eigenes Volk führt und politisch andersdenkende in Gefängnisse sperrt. Was hat der jetzt mit Petry zu tun?
Liberto hat geschrieben:
08.04.2021, 21:28
Axolotl hat geschrieben:
08.04.2021, 18:26
Wenn rechts-konservative Populisten sich über dich beschweren, musst du etwas richtig gemacht haben. :grin:
So sieht´s aus. Petry hat ja jemand kritisiert, der seine freie Meinung geäußert hat.
Diese Lüge wird auch durch ständiges Wiederholen nicht wahrer. Petry hat im Gegenteil erklärt, dass Gulasci wegen seiner Haltung nicht zu kritisieren ist. Ich frage mich, mit welcher Intention Du Fakten beharrlich ignorierst.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
isnogud
Beiträge: 1882
Registriert: 25.05.2018, 08:22

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von isnogud » 08.04.2021, 21:45

Und wir alle fallen wiedermal auf den ältesten Trick der Welt rein: divide et impera. :no:
Hertha BSC! Liebe für Anspruchsvolle.
Du kannst als Herthaner alles sein - außer cool.

Benutzeravatar
Herthort
Beiträge: 649
Registriert: 23.05.2018, 12:30

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Herthort » 08.04.2021, 22:17

OT gelöscht

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 12844
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Ray » 08.04.2021, 22:30

"Hertha stellt Petry frei" führt also zum Einbestellen des ungarischen Botschafters.
Nicht, dass Hertha BSC mit dieser Aktion den Dritten Weltkrieg angezettelt hat ... wirklich absurde Ausmaße nimmt das an.
Michael Preetz und Hertha BSC - Erfolg auf allen Ebenen.

Benutzeravatar
Jenner
Beiträge: 7871
Registriert: 23.05.2018, 17:29
Wohnort: Rhön

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Jenner » 08.04.2021, 22:53

Nicht der ungarische Botschafter wurde wegen der Causa Petry einbestellt, sondern ein Mitarbeiter der deutschen Botschaft in Budapest, also nicht einmal der Botschafter selbst.
"Das edelste Beispiel für seelische Robustheit, verbunden mit einem feinen Schuss Selbstironie, ist seit jeher der Herthaner". - aus einem Vortrag im Rahmen eines Fachsymposiums zum Thema Resilienz

Benutzeravatar
PREUSSE
Beiträge: 15839
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von PREUSSE » 08.04.2021, 22:59

Jenner hat geschrieben:
08.04.2021, 22:53
Nicht der ungarische Botschafter wurde wegen der Causa Petry einbestellt, sondern ein Mitarbeiter der deutschen Botschaft in Budapest, also nicht einmal der Botschafter selbst.
Das artet ja noch zu einer Staats Affäre aus :eeky:

Zauberdrachin
Beiträge: 5084
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Zauberdrachin » 08.04.2021, 23:49

Es war zu vermuten, dass aus Ungarn da noch eine Reaktion kommt, denn Petry war dort 8 Jahre Keeper der Natelf mit 38 Spielen ... zwei Jahre lang Towarttrainer bei Ungarn ... brave Nationalisten gilt es zu schützen.

Aus Ungarn kommt etwas hinsichtlich Meinungsfreiheit ... aus Ungarn ... :lol: :lol: :lol: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:
Fehlt nur noch, dass sich Polen und die Türkei da mit ranhängen ...
Wir waren einfach nur eine
MENSCHHEITSFAMILIE
bevor uns die Religion trennte,
die Politik uns separierte
und das Geld uns teilte.

Benutzeravatar
Herthort
Beiträge: 649
Registriert: 23.05.2018, 12:30

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Herthort » 09.04.2021, 07:54

OT Gezänk gelöscht

Benutzeravatar
MikeSpring
Beiträge: 1856
Registriert: 23.05.2018, 16:19
Wohnort: Grunewald

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von MikeSpring » 09.04.2021, 07:58

Mich wundert ja, dass Merkel noch nicht reagiert hat... Hertha hat Ungarn verärgert ? Das ungarische auswärtige Amt hat reagiert ? Da muss ich mal mit Hertha sprechen. Das wird rückgängig gemacht...."
Es entspricht nicht meiner Programmierung, eine Gottheit zu personifizieren!

Benutzeravatar
Fab
Beiträge: 552
Registriert: 23.05.2018, 22:15

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Fab » 09.04.2021, 18:47

Letztlich haben alle verloren. Hertha ist die Entscheidung sicherlich schwer gefallen. Vielleicht hätte Hertha Petry noch eine Chance geben sollen, in dem er seine Aussage nachträglich relativiert.

Axolotl
Beiträge: 893
Registriert: 30.05.2018, 21:34

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Axolotl » 09.04.2021, 18:49

Wieso hat Hertha verloren? Man ist einen mittelmäßigen Torwarttrainer los. ich würde das nicht Verlust nennen.

Benutzeravatar
Fab
Beiträge: 552
Registriert: 23.05.2018, 22:15

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von Fab » 09.04.2021, 19:00

Mittelmäßiger Torwarttrainer ist besser als schlechter Torwarttrainer. Außerdem ist bei Hertha Unruhe wieder eingekehrt.

Benutzeravatar
PREUSSE
Beiträge: 15839
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von PREUSSE » 09.04.2021, 19:12

Hertha hat es mit dieser medial inszenierten Variante des Gutmenschenstuns negativ in Erscheinung zu treten. Wären die Verantwortlichen dezent vorgegangen, indem Petry sich entschuldigt hätte und hätte ihn weiter seinen Job machen lassen, wäre nicht so ein Hype entstanden. Selber schuld, passt aber zu Hertha :sorry:

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 11126
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: (Torwarttrainer) Zsolt Petry

Beitrag von MS Herthaner » 09.04.2021, 19:23

Vielleicht war man sich sicher das der "absolute Wunschtrainer " Kiraly kommt und hat die Chance genutzt so Petry loszuwerden.
Ist ja nicht so ungewöhnlich bei Hertha das man erst die Leute feuert um dann nach Alternativen zu suchen.
"Jetzt ist es ein Attacken-Club. Wir wollen nach Europa und sagen es auch", so Schmidt

Antworten