Jürgen Klinsmann

Frühere Spieler, Trainer, Funktionäre und Angestellte von Hertha BSC

Moderator: Herthort

Benutzeravatar
PREUSSE
Beiträge: 14039
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von PREUSSE » 26.12.2020, 18:14

Herthort hat geschrieben:
26.12.2020, 13:41
PREUSSE hat geschrieben:
26.12.2020, 12:46


Ich hatte Vollquotes gepostet? Da war doch nur der Inhalt, also der Text gepostet. Wie kann da zu einem Abo aufgefordert werden? :gruebel:
Jetzt im Ernst? Ja. Er war von dir nicht in [Quotes] eingebettet, was es aber im Prinzip nur noch schlimmer macht. Das mit den [Quotes] ist aber nur ein Randthema jetzt. Du hast den ganzen Artikel gepostet, ohne ihn als Zitat zu Kennzeichen und ohne Quellenangabe. Ist also deine Lösung zu den verhinderten Bild Plus-Links, den Artikel einfach ohne Quotes zu Posten und ohne Quellenangabe?

Zum Bild Plus-Abo: Die Aufforderung zum Abo kommt/bzw. käme, wenn man den Artikel auf Bild Plus verlinken würde. Das Verhindern von direkten Bild Plus-Links mit der Abowerbung hier ersetzt ein Kennzeichnen eines zitierten Artikels und eine Quellenangabe mit Link trotzdem nicht.

Allgemein: Viel besser und rechtlich unbedenklicher wäre es, nur einen kurzen und relevanten Auszug aus dem Artikel als Zitat anzuteasern (anzukündigen). Sinnvoller wäre dann aber auch eine Quelle, die nicht gleich als erstes mit einem Abo wirbt. Das gibt es, und auch das müsstest du meiner Meinung nach wissen, aber praktisch bei jedem Bild-Plus-Artikel.
Eigentlich wollte ich nur den fragenden Usern einen Gefallen tun, damit durch diese Informationen eine Diskussionsgrundlage entstehen könnte, die unter anderem im Schmidt Thread gefragt haben, ob ein BILD+ Abonnent den Inhalt posten könne, da sie über kein BILD+ Abonnement verfügen.Auszüge oder einzelne Textpassagen hätten m.E, keine umfassende Information für die anderen User gebracht und diese in der Diskussion benachteiligt. Ich antwortet, dass ich dies im richtigen Thread, nämlich dem Klinsmann Thread machen könne, insofern war mich klar, dass sich der Text auf den BILD+ bezieht. Am Ende stand auch noch der Hinweiss, dass der Artikel aus einer Zusammenarbeit der Springer Sport Redaktionen entstand. Insofern dachte ich dem Quellen Standard entsprochen zu haben. Anscheinend war dies nicht der Fall, pardon

Benutzeravatar
hm196
Beiträge: 188
Registriert: 10.02.2020, 20:50

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von hm196 » 27.12.2020, 18:44

Eben auf OneFootball gefunden:
Der Jahresrückblick der Hertha-Base Teil 1 aus der Sicht von JK
https://herthabase.de/2020/12/27/jahres ... er-jurgen/
when I die, I want to go peacefully like my grandfather:
fast asleep - not screaming like his passengers

Benutzeravatar
replay
Beiträge: 426
Registriert: 27.11.2019, 12:06
Wohnort: Elbflorenz

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von replay » 27.12.2020, 19:21

Teil 1 ist schonmal ziemlicher Schrott, aber vielleicht wird es ja noch besser.

Benutzeravatar
Drago1892
Beiträge: 4339
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von Drago1892 » 27.12.2020, 20:58

lustige Verarsche, ist aber nie im Leben von JK :lol:
Ein Mann muss entweder ein Hammer oder ein Amboss sein

Benutzeravatar
bayerschmidt
Beiträge: 2799
Registriert: 23.05.2018, 21:14

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von bayerschmidt » 28.12.2020, 11:28

replay hat geschrieben:
27.12.2020, 19:21
Teil 1 ist schonmal ziemlicher Schrott, aber vielleicht wird es ja noch besser.
Ich fand's bis jetzt auch schreiend unkomisch...

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 11805
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von Ray » 28.12.2020, 11:54

Das ist eben "Humor" anno 2020.
Extra 3, Joko, Klaas, Marc-Uwe Kling etc. scheinen ja auch viele lustig zu finden. Und die viiiiielen tollen lockdownnotleidenden Berliner Poetry-Slammer!

By the way - Threadthema: Klinsmann hat mit Nouri als Co oder seinen überteuerten Einkäufen einiges verbockt, aber er hatte eine geniale Ansprache. Der konnte selbst Plattenhardt (Leverkusen-Spiel) heiss machen. Ihr erinnert Euch "zweite Halbzeit gegen Diaby, da hat er ihn gehabt".
Michael Preetz und Hertha BSC - Erfolg auf allen Ebenen.

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 5487
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von Herthafuxx » 28.12.2020, 12:29

Ray hat geschrieben:
28.12.2020, 11:54
Das ist eben "Humor" anno 2020.
Extra 3, Joko, Klaas, Marc-Uwe Kling etc. scheinen ja auch viele lustig zu finden. Und die viiiiielen tollen lockdownnotleidenden Berliner Poetry-Slammer!

By the way - Threadthema: Klinsmann hat mit Nouri als Co oder seinen überteuerten Einkäufen einiges verbockt, aber er hatte eine geniale Ansprache. Der konnte selbst Plattenhardt (Leverkusen-Spiel) heiss machen. Ihr erinnert Euch "zweite Halbzeit gegen Diaby, da hat er ihn gehabt".
Humormäßig liegen zwischen dem, was der von Herthabase da schreibt und den von dir genannten Welten... Das nur am Rande.
Also ich erinnere mich nur an die Flanke von Diaby zur Kopfballchance zum Ausgleich. Klinsmann mag Spieler motivieren können, aber Plattenhardt in Leverkusen ist da ein schlecht gewähltes Beispiel. :wink:

Benutzeravatar
PREUSSE
Beiträge: 14039
Registriert: 25.05.2018, 20:09

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von PREUSSE » 12.01.2021, 17:00

Es bewahrheitet sich immer mehr, dass Klinsmann mit seinen Einschätzungen absolut richtig lag :lordpuffy:

Zauberdrachin
Beiträge: 4387
Registriert: 27.05.2018, 01:59

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von Zauberdrachin » 12.01.2021, 19:04

Ich nehme ihm mittlerweile seinen Abgang und die Veröffentlichung nicht mehr übel.

Ich gehe nunmehr davon aus, er hat die Veröffentlichung selbst initiiert damit die Dinge für alle nachlesbar in der Welt sind.
Ob er da nun mit allem 100%ig richtig liegt ist eine andere Frage.

Es gäbe glatt eine zunächst mal gedankich theoretische Rückkehrmöglichkeit.
Nicht als Manager, nicht als Trainer ... als Präsident!

Kippt Labbadia, kippt Preetz und normalerweise auch Gegenbauer.
Führungsleere somit ... Päsi Klinsmann, Manager und Trainer in Personalunion Rangnick.

Klinsmann hatte ja bisher keine Möglichkeit sich etwas mehr zu erklären.
Wir haben im Forum welche die gut formulieren können.
Wie sähe die Darstellung aus, dass sein Abgang plus Veröffentlichung kein negatives Ego war, sondern das positive nur bis zu bestimmten Grenzen zu gehen und letztlich zum Wohl unseres Vereins gehandelt zu haben?

Dd.
Beiträge: 166
Registriert: 07.08.2020, 11:00

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von Dd. » 12.01.2021, 19:14

Im Ausland wurde das sowieso nicht so dramatisch gesehen.
Weiß nicht mehr genau wo, aber in England (Klinsi war ja Spieler des Jahres dort) und auch NL weiß ich noch von Reaktionen etwa wie: Da haben sich zwei (Parteien) nicht verstanden.
Kommt jeden Tag überall vor...

Benutzeravatar
hm196
Beiträge: 188
Registriert: 10.02.2020, 20:50

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von hm196 » 12.01.2021, 20:47

Zauberdrachin hat geschrieben:
12.01.2021, 19:04
Ich nehme ihm mittlerweile seinen Abgang und die Veröffentlichung nicht mehr übel.
Geht mir mittlerweile ähnlich, auch wenn ich den Stil seines Abgangs nach wie vor völlig daneben finde.
Er hat aber zumindest polarisiert und hier nach langen Jahren endlich wieder Aufbruchstimmung geschaffen. Auch seine Zustimmung durch Lars Windhorst sollte man dabei nicht unterschätzen.
Falls Preetz dadurch wirklich endlich verschwindet, würde ich JK mit Kusshand wieder nehmen, vor allem weil er dann mit Sicherheit auch seine beim unrühmlichen Abgang gemachten Fehler wieder gut machen wollen würde, nicht nur wegen Hertha, sondern um auch sein eigenes Image hierzulande wieder aufzupolieren.
when I die, I want to go peacefully like my grandfather:
fast asleep - not screaming like his passengers

Benutzeravatar
pressbar
Beiträge: 639
Registriert: 27.05.2018, 16:32
Wohnort: Berlin

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von pressbar » 12.01.2021, 22:51

Ich glaube, sein eigenes Image ist ihm gar nicht so wichtig. Sonst würde ja nicht immer wieder Angriffsfläche bieten.

Er ist halt Impuls-Ehrlich und unpolitisch in seinem Verhalten. Sonst hätte er sich geschickter verhalten.

Bei allen Defiziten Klinsmanns, mir ist ein leistungshungriger Klinsmann lieber als die Schlafwagentruppe rund um Gegenbauer und Preetz.
Wir haben hier lauter geile Fußballer, die aber nur funktionieren, wenn sie noch andere Superfußballer um sich haben.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 10013
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von MS Herthaner » 12.01.2021, 23:00

In der richtigen Position (nicht Trainer) wäre Klinsmann immer noch für den Verein ein Gewinn.
Als Botschafter und Repräsentant mit Einfluss auf das operative Geschäft.
"die sollen aufhören den Preetz ins Vollbild zu nehmen.
Mein Monitor war nicht grad billig" :motz:

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 11805
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von Ray » 12.01.2021, 23:15

MS Herthaner hat geschrieben:
12.01.2021, 23:00
In der richtigen Position (nicht Trainer) wäre Klinsmann immer noch für den Verein ein Gewinn.
Als Botschafter und Repräsentant mit Einfluss auf das operative Geschäft.
... und Motivator in der Kabine. Wenn ein Favre oder Labbadia verzweifelt, kommt Supervisor Klinsmann und redet Plattenhardt ein, dass Diaby heute keinen Stich gegen ihn sehen wird.

SPORTLICH hat Klinsmann die Spieler zum Teil miserabel eingeschätzt (Mittelstädt und Wolf völlig überbewertet etc.), aber von Charakter, Leidensfähigekit, Teamfähigkeit, Willen sich zu verändern und zu verbessern, goldrichtig.
Stark und Maier wollten weg unter Klinsmann, Lukebakio und Plattenhardt "nicht leidensfähig", Leckie vernichtend. Hat alles gestimmt.
Preetz und seine ganzen Gnadentrainer seit Dardai können das doch nicht. Die wundern sich Woche für Woche, was Plattenhardt für ein uninspirierter Frisör ist. Und lassen mangels Autoritär den Mannschaftsrat noch wählen :laugh: :laugh:
Einer der kein Interview geben kann wird Käptn, Leckie und Platte drin und Schwolli draussen :=) Das war echt Brunos Slapstickhandlung Nummer eins.
Michael Preetz und Hertha BSC - Erfolg auf allen Ebenen.

Benutzeravatar
Josh
Beiträge: 606
Registriert: 08.11.2019, 07:51

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von Josh » 13.01.2021, 10:19

Super Typ der Klinsmann.

Der war nur ein paar Wochen hier und hat genau gewusst und beschrieben, was hier vor sich geht.
Echt übel, dass es diese Totengräber umgehend geschafft haben, ihn zu vergraulen.

Unter Klinsmann kam Hertha fast regelmässig in der Tagesschau.

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 3907
Registriert: 23.05.2018, 17:23
Wohnort: Porada Ninfu, Lampukistan

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von Micky » 13.01.2021, 10:21

Darf gerne wiederkommen.
Erfolg bei Hertha BSC ist nur mit Pal Dardai möglich. Das immer ich gesagt gehabt haben. Müssen wir so zu spielen.

Benutzeravatar
Drago1892
Beiträge: 4339
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von Drago1892 » 13.01.2021, 11:42

Klinsmann wäre für mich der ideale Präsident gewesen, wenn nicht die Faxen rund um seine Entlassung und Traineramt geschehen wären...

Eine Rückkehr, in egal welcher Funktion halte ich aber auch bei einem Abgang von Gegenbauer/Preetz zusammen, für fast ausgeschlossen, damit gewinnt man wohl kein Fanvertrauen zurück.
Ein Mann muss entweder ein Hammer oder ein Amboss sein

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 5487
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von Herthafuxx » 13.01.2021, 11:45

Drago1892 hat geschrieben:
13.01.2021, 11:42
Klinsmann wäre für mich der ideale Präsident gewesen, wenn nicht die Faxen rund um seine Entlassung und Traineramt geschehen wären...

Eine Rückkehr, in egal welcher Funktion halte ich aber auch bei einem Abgang von Gegenbauer/Preetz zusammen, für fast ausgeschlossen, damit gewinnt man wohl kein Fanvertrauen zurück.
Sehe ich auch so. :top:
Zu emotional, wenn es nicht nach seiner Nase läuft.

Benutzeravatar
pilgrims
Beiträge: 687
Registriert: 23.05.2018, 22:51

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von pilgrims » 13.01.2021, 12:18

Drago1892 hat geschrieben:
13.01.2021, 11:42
Eine Rückkehr, in egal welcher Funktion halte ich aber auch bei einem Abgang von Gegenbauer/Preetz zusammen, für fast ausgeschlossen, damit gewinnt man wohl kein Fanvertrauen zurück.
Welches Fanvertrauen? Welches Vertrauen haben die Fans derzeit in Hertha und den (nicht-)handelnden Verantwortlichen?

Ein Klinsmann als Hertha-Präsident würde fachliche Kompetenz in die Vereinsspitze bringen und egal welcher Manager am Werk wäre, der könnte dann den Gremien nicht X für ein U vormachen.

Aber ich halte die Wahrscheinlichkeit für zu gering, als das Klinsmann wieder zurück kommen könnte. Auch wenn Hertha Klinsmann mehr nötig hätte als einen Preetz.
Josh hat geschrieben:
13.01.2021, 10:19
Unter Klinsmann kam Hertha fast regelmässig in der Tagesschau.
Es gab auch Analysen, wonach Hertha in der Klinsmann-Zeit positiv wahrgenommen wurde und Beliebtheit sowie Aufmerksamkeit sprunghaft angestiegen sind.
Aber das konnten ein Preetz und Gegenbauer nicht aushalten. Sie wollten Hertha vor einem Klinsmann schützen und meinten sich selber damit.

Benutzeravatar
Drago1892
Beiträge: 4339
Registriert: 25.05.2018, 09:05

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von Drago1892 » 13.01.2021, 12:25

pilgrims hat geschrieben:
13.01.2021, 12:18
Drago1892 hat geschrieben:
13.01.2021, 11:42
Eine Rückkehr, in egal welcher Funktion halte ich aber auch bei einem Abgang von Gegenbauer/Preetz zusammen, für fast ausgeschlossen, damit gewinnt man wohl kein Fanvertrauen zurück.
Welches Fanvertrauen? Welches Vertrauen haben die Fans derzeit in Hertha und den (nicht-)handelnden Verantwortlichen?

Ein Klinsmann als Hertha-Präsident würde fachliche Kompetenz in die Vereinsspitze bringen und egal welcher Manager am Werk wäre, der könnte dann den Gremien nicht X für ein U vormachen.

Aber ich halte die Wahrscheinlichkeit für zu gering, als das Klinsmann wieder zurück kommen könnte. Auch wenn Hertha Klinsmann mehr nötig hätte als einen Preetz.
Josh hat geschrieben:
13.01.2021, 10:19
Unter Klinsmann kam Hertha fast regelmässig in der Tagesschau.
Es gab auch Analysen, wonach Hertha in der Klinsmann-Zeit positiv wahrgenommen wurde und Beliebtheit sowie Aufmerksamkeit sprunghaft angestiegen sind.
Aber das konnten ein Preetz und Gegenbauer nicht aushalten. Sie wollten Hertha vor einem Klinsmann schützen und meinten sich selber damit.
alles richtig, sehe ich auch so, aber viele Fans sehen es auch so, dass Klinsmann dem Verein einen großen Imageschaden zugefügt hat.....ob das so ist oder nicht kann man ja streiten, aber viele sehen das so und ich glaube nicht, dass die damit einverstanden wären.
Ein Mann muss entweder ein Hammer oder ein Amboss sein

Benutzeravatar
Herthafuxx
Beiträge: 5487
Registriert: 23.05.2018, 15:49

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von Herthafuxx » 13.01.2021, 12:45

Klinsmann hat uns auch einen erheblichen Imageschaden zugefügt. Besonders außerhalb von Berlin und der Hertha-Fan-Blase.
Und inwieweit ein solch dominanter Präsident mit eigenen Ideen und großem Ego für einen Rangnick eine gute Führung wäre, bezweifle ich. Da Klinsmann nicht der Typ ist, der nur beobachtet, sondern sich ja schon als Macher sieht und wie sein eigenes Ego damit zurecht kommt, wenn im Erfolgsfall nicht sein Name an erster Stelle steht, sondern ein anderer. Dass er dann nicht auch - wie er es ja auch als Trainer gefordert hat - Einfluss auf die Transfers hat, wäre auch nicht sein Ding.
Klinsmann brauche ich hier auch in keiner Position mehr.

Dd.
Beiträge: 166
Registriert: 07.08.2020, 11:00

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von Dd. » 13.01.2021, 12:48

Es prallten zwei Welten, ja Kulturen aufeinander.
Hier die deutsche (?) gewachsene Clubstruktur mit viele und noch ein Gremium, dort das angelsächsische Modell, der Trainer ist auch Manager und delegiert teilweise sogar das tägliche "Fußballlehren" in bestimmte Einheiten fürs Team gänzlich. Hat bsw. bei den Transfers nur noch mit ein Investor zu reden. Klinsmann hat selber das Beispiel Ferguson bei ManU gebracht.
Das ist an sich schon extremst schwierig so eine Grundsatzdebatte verbunden mit gleichzeitiger Praxisarbeit zu führen.
Wenn dazu noch irgendwelche "sich aneinander" Gewöhnungssachen + womöglich regelrechte Intrigen dazu kommen (Klinsmann verjagt die Fans vom Trainingsplatz, obwohl er nur zu den Ordnern ((ja wen eigentlich, welcher Mitarbeiter hat diesen Job?) gesagt hat, sie mögen die Kamerateams sagen "das jetzt gut ist"?), also wenn dann das noch dazukommt, und das bei dem Fokus worin er deutschlandweit stand, hat man vollends keine Chance mehr.
Aber warum sollte so eine Machtposition wie sie Ferguson damals bei ManU hatte persee nicht denkbar sein?

Ob Klinsmann dafür der richtige noch sein kann und überhaupt sein kann steht auf ein anderen Blatt.

Benutzeravatar
TEDIbär
Beiträge: 1537
Registriert: 26.05.2018, 16:26

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von TEDIbär » 13.01.2021, 23:19

Herthafuxx hat geschrieben:
13.01.2021, 12:45
Klinsmann hat uns auch einen erheblichen Imageschaden zugefügt.
Ja, für die ganz Oberflächlichen vielleicht.
Er hat letztlich auf eigene Blamagekosten den bestmöglichen "Imageschaden" für Hertha herbeigeführt als Oberflächenradiergummi.
Andere haben elf Jahre Imagekomplettschaden hier jahrelang schöngeredet (nicht du).
Ich bremse auch für Bremsen. Manchmal versagen aber auch Bremsen.

Benutzeravatar
Ray
Beiträge: 11805
Registriert: 28.05.2018, 10:03

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von Ray » 17.01.2021, 11:11

Kein anderer im Verein hat in den letzten Jahren so selbstlos viel eigene Persönlichkeit für den Verein geopfert und öffentlich den Hyänen zum Wegfressen abgegeben wie Jürgen Klinsmann.
Seine Geradlinigkeit, die Diagnose "Der Patient Hertha hat einen bösartigen Darmtumor" in die Öffentlichkeit zu bringen, war ein beispielloses Aufopfern des eigenen Selbsts zur Hilfe des Vereins.
Klinsmann hat mehr blauweisses Blut als die gesamte Tumor-Clique zusammen je gehabt hat.
Ein wahrer Herthaner!
Michael Preetz und Hertha BSC - Erfolg auf allen Ebenen.

Benutzeravatar
MS Herthaner
Beiträge: 10013
Registriert: 23.05.2018, 14:39

Re: Jürgen Klinsmann

Beitrag von MS Herthaner » 17.01.2021, 11:24

Sollte der nächste Präsident werden.
Das kann der auch aus Amerika machen.
"die sollen aufhören den Preetz ins Vollbild zu nehmen.
Mein Monitor war nicht grad billig" :motz:

Antworten